Campusleben_HAW_Hamburg_50

Lehrende_HAW_Hamburg_28

Studierende_HAW_Hamburg_9

Informationen für:

Posterausstellung

Poster auf der Fachtagung

Die Frist für die Einreichung von Poster-Abstracts endete am Montag, 9. Juli 2018. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Einreichenden. Da wir nur einen begrenzten Platz zur Ausstellung der Poster haben, mussten wir leider eine Auswahl treffen, was nicht einfach war!

Alle Einreichenden wurden inzwischen informiert. Sofern wir Ihr Poster angenommen haben, bringen Sie bitte ein Poster im Hochformat DIN A1 mit.  (Maße: 594 mm breit x 841 mm hoch).

Hier finden Sie die Abstracts der eingereichten Poster. So können Sie sich im Vorfeld informieren und ganz gezielt entscheiden, welche Poster Sie sich während der Fachtagung ansehen und mit welchen Personen Sie sich aufgrund der Poster vernetzen und austauschen wollen.

Bitte beachten Sie, dass die Einreichung eines Abstracts noch keine Anmeldung für die Fachtagung bedeutet. Die Anmeldung war bis zum 15.08.18 online möglich, ist allerdings mittlerweile geschlossen, da die Veranstaltung restlos ausgebucht ist. 

*****

Auf der Fachtagung werden wir von vielen Seiten beleuchten, was Hochschulen unternehmen und brauchen, um auf Zukunftskurs zu kommen oder zu bleiben. Welche Good-Practice-Beispiele haben  wir an der HAW Hamburg oder haben Sie an Ihrer Hochschule oder in Ihrer Institution? Welche Schritte entwickeln Sie gerade? Vor welchen Herausforderungen stehen Sie? Welche Impulse können Sie setzen?

Themen, Fragestellungen und Aspekte

  • Welche Formen lose gekoppelter Vernetzung, struktureller Kooperation oder auch das Arbeiten an Schnittstellen erkennen Sie als zielführend für die Qualitätsentwicklung von Lehre und Studium?
  • Welche Formen der Prozesssteuerung, z.B. durch die Hochschulleitung oder auch durch Lehrende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, können einen Kulturwandel an Ihrer Hochschule begleiten? Welche konkreten Erfahrungen haben Sie bereits hinsichtlich der Prozesssteuerung gesammelt?
  • Wird Heterogenität und Diversität als Potenzial gar als ein neues Selbstverständnis für Lehre und Studium begriffen? Wie gehen Studierende, Lehrende und Mitarbeitende der Hochschule damit um?
  • Welche Arbeitsweisen haben sich, z.B. im Third Space, bereits als besonders zielführend erwiesen?
  • Welche Erfolge erzielen Sie mit dem Zusammenbringen verschiedener Akteure und der damit verbundenen Bündelung von Kompetenzen? Welche Formen des Dialogs oder gar des Perspektivwechsels ergeben sich daraus?

 

Um diese und weitere Gesichtspunkte zu beleuchten, stellen wir Poster aus, die unter unseren Fachtagungstitel "Hochschule auf Zukunftskurs - Vernetzte Strukturen für die Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre.  Dialog / Perspektivwechsel - Vielseitigkeit - Schnittstellen" passen. Interessant sind vor allem Forschungsergebnisse, die konkreten Projektarbeiten oder Arbeitsweisen. Die Poster sollen die Möglichkeit der Vernetzung mit anderen Mitarbeitenden des Third Space (unter anderem aus den Bereichen Mentoring, Beratung, Coaching, Qualitätsmanagement, hochschul-, medien- und fachdidaktische Qualifizierung, Evaluierung oder Koordination), mit Lehrenden oder auch Studierenden ermöglichen.

Letzte Änderung: 20.08.18

An die Redaktion

 

Lehre lotsen. Dialogorientierte Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium.

lehrelotsen(@)haw-hamburg.de

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL16046 gefördert. Die Verantwortung liegt beim Autor.