Leitfaden für das Reflexionspapier zum Zertifikat Inter­natio­nales

Auf der Grundlage der Erfahrungen aus den absolvierten Zertifikatsbausteinen verfassen die Teilnehmenden ein Reflexionspapier, um ihre persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Interkulturalität und Internationales für den Erwerb des Zertifikats nachzuweisen.

In dem Reflexionspapier werden die gesammelten Erfahrungen und erlernten Inhalte aus allen absolvierten Bausteinen mit theoretischen Grundlagen verknüpft. Auf jeden Fall ist eine kritisch-reflektierte Auseinandersetzung erforderlich. Der Mindestumfang des Reflexionspapiers sind vier Normseiten, d. h. 6.000 Zeichen. Eine korrekte Rechtschreibung und Zeichensetzung werden vorausgesetzt. Wir empfehlen, die Arbeit Korrektur lesen zu lassen.

Bitte gehen Sie in Ihrem Reflexionspapier kritisch-reflektiert auf folgende Fragen ein:

1. Inwiefern haben die einzelnen Aktivitäten der verschiedenen Bausteine, die Sie im Rahmen des Programms „Zertifikat Internationales“ absolviert haben,

  • zu Ihrer interkulturellen Kompetenz beigetragen,
  • Sie auf den internationalen Arbeitsmarkt vorbereitet und Ihre persönliche Motivation, im Ausland oder bei einem international tätigen Unternehmen arbeiten zu wollen, beeinflusst?

Erläutern Sie im Rahmen Ihrer Reflexion bitte Ihr persönliches Verständnis interkultureller Kompetenz anhand eines Modells/einer Definition. Anregungen dafür finden Sie in den unten genannten Quellen.

2. In welchen Bereichen Ihrer interkulturellen Kompetenz möchten Sie sich zukünftig noch weiterentwickeln? Welche weiteren Kompetenzen sind darüber hinaus aus Ihrer Sicht besonders wichtig für das Leben und Arbeiten in einer globalisierten Welt? Haben Sie Ideen, wie Sie diese erreichen können?

Das Reflexionspapier wird zusammen mit einer Immatrikulationsbescheinigung per E-Mail im PDF-Format an folgendes Funktionspostfach gesendet: zertifikat_internationales (@) haw-hamburg.de

Bei Vorliegen der Nachweise über vier der fünf Bausteine, dem Erfüllen der Anforderungen für das Reflexionspapier und einem Reflexionsgespräch wird das Zertifikat Internationales ausgestellt und der*dem Studierenden zugeschickt.

Das Reflexionspapier gilt nur dann als bestanden, wenn es die hier genannten Anforderungen erfüllt.

Nützliche Links

Interkulturelle Kompetenz allgemein

  • Bolten

http://www.forschungsnetzwerk.at/downloadpub/interkulturellekompetenz.pdf

http://iwk-jena.uni-jena.de/wp-content/uploads/2019/03/2007_Was_hei%C3%9Ft_interkulturelle_kompetenz_personalentwicklung_bolten.pdf

  • Rathje

http://stefanie-rathje.de/wp-content/uploads/2014/08/Rathje_Interkulturelle-Kompetenz_2006.pdf (Deutsch)

http://stefanie-rathje.de/wp-content/uploads/2014/08/Rathje_Intercultural-Competence_2007.pdf (Englisch)

http://stefanie-rathje.de/wp-content/uploads/2016/04/km1512.pdf  (ab S.23)

  • Deardorff

http://www.guninetwork.org/articles/process-model-intercultural-competence (Englisch)

https://static1.squarespace.com/static/58170ad5b8a79bcbacb30b54/t/5897048ed482e95fd86cd784/1486292111454/Theory+reflections_Intercultural+Competence+Framework.pdf(English)

Interkulturelle Kompetenz an Hochschulen

https://www.pedocs.de/volltexte/2015/11093/pdf/Hiller_Schluesselqualifikation_Interkulturelle_Kompetenz.pdf

http://www.interculture-journal.com/index.php/icj/article/download/122/207

Videos zu interkultureller Kompetenz

https://www.youtube.com/watch?v=7QLZ1ImRl6I  (Deutsch)

https://www.youtube.com/watch?v=ToOiAiqEvrE (Englisch)

https://www.youtube.com/watch?v=rYwaoIK5a00 (Deutsch)

https://www.youtube.com/watch?v=vAYe-m05zO4 (Englisch)

Interkulturelle Kompetenz in der Arbeitswelt

Keup, Marion (2010): Internationale Kompetenz: Erfolgreich kommunizieren und handeln im Global Business. Wiesbaden: Gabler.

Gröschke, Daniela (2012): Interkulturelle Kompetenz für eine globalisierte Arbeitswelt. In: Draheim K., Liebetanz F., Vogler-Lipp S. (eds) Schreiben(d) lernen im Team. Key Competences for Higher Education and Employability. VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 139 – 155.

(Zugang zu den E-Books über die Hochschulbibliothek (SpringerLink) möglich)