Campusleben_HAW_Hamburg_15

Lehrende_HAW_Hamburg_13

Studierende_HAW_Hamburg_5

Informationen für:

Produktionstechnik und -management (M.Sc.)

Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Fakultät/Department Technik und Informatik/Maschinenbau und Produktion
Semester 3
Bewerbungszeitraum Sommersemester: 1. Dezember - 15. Januar, Wintersemester: 1. Juni - 15. Juli
Zulassungsbeschränkt Ja
Sprache Deutsch
Kosten Semesterbeitrag 321,10 €
Studienform Vollzeit, Teilzeitstatus möglich
Standort Campus Berliner Tor, Berliner Tor 21, 20099 Hamburg

Mittelstand und Großindustrie benötigen zunehmend Ingenieur_innen, die Managementfähigkeiten im In- und Ausland mitbringen. Im Zuge der Globalisierung werden Dienstleistungen wie technologische Verfahren der Produktion immer komplexer. 

Das Master-Studium Produktionstechnik und -management befähigt die Absolvent_innen, sich in international verknüpften Entwicklungs- und Produktionsnetzwerken zu behaupten. Technologische Verfahren der Produktion werden dabei aus technischer wie aus betriebswirtschaftlicher Sicht beurteilbar und umsetzbar.

Die Einsatzmöglichkeiten liegen im weiten Feld der Industrie und Dienstleistung: angefangen bei der Luftfahrt und Automobilindustrie über die Konsumgüterindustrie und die Logistik bis hin zum klassischen Maschinenbau. Direkte Entwicklungs- und Forschungskooperationen mit Unternehmen sichern die Aktualität der Ausbildung und schaffen frühe Kontakte dorthin.

Antwort auf/zuklappen Warum Produktionstechnik und -management an der HAW Hamburg studieren?

In der Freien und Hansestadt Hamburg haben sich die Traditionen einer alten Handels- und Hafenstadt mit moderner Industrie verbunden. Die Stadt ist Standort führender Industrieunternehmen der maritimen Wirtschaft, der Luftfahrt, der Automobil-Zulieferindustrie und des allgemeinen Maschinenbaus. Zwischen diesen Unternehmen und dem Department Maschinenbau und Produktion der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, das aus dem im Jahr 1905 gegründeten Staatlichen Technikum hervorgegangen ist, bestehen traditionell enge Beziehungen.

Das Studium erfolgt in kleinen, international geprägten Gruppen (teilweise in englischer Sprache) in engem Kontakt zur Professor_innenschaft Die Master-Arbeit wird in der Regel in enger Kooperation mit der Industrie durchgeführt, um einerseits Forschungs- bzw. Technologietransfer und andererseits die Praxisnähe der Ausbildung zu gewährleisten.

Jedes Modul ist eine in sich abgeschlossene Einheit, die im Sommer- oder im Wintersemester angeboten wird. Dadurch ist es möglich, das Studium sowohl im Winter- wie auch im Sommersemester zu beginnen.

Antwort auf/zuklappen Zielgruppe

Der Master-Studiengang Produktionstechnik und -management baut konsekutiv auf einem Grundstudium der Produktionstechnik, des Maschinenbaus oder einem verwandten Studiengang auf. Der Studiengang schafft die Möglichkeit, in drei Semestern einen international anerkannten Titel als Ingenieur_in mit zusätzlichen Karrierechancen zu erlangen.

In einem Industrie-Unternehmen liegt das klassische Einsatzfeld von Produktionsingenieur_innen. Zusätzlich zu den Managementchancen finden sie immer stärker im Vertrieb, dem Produktmanagement, dem technischen Einkauf und als Unternehmer_innen im Unternehmen, die für Baugruppen die Gesamtverantwortung oder globale Verantwortung für Logistiknetzwerke übernehmen, ihr Betätigungsgebiet. Hierbei steht der Gesamtprozess in der Industrie einschließlich  Kundeneinbindung und Führungskonzepten im Vordergrund.

Antwort auf/zuklappen Studieninhalt

Das Besondere am dreisemestrigen Studiengang Produktionstechnik und -management ist die Kombination aus Technik und Management, die an industriellen Fallstudien in direkter Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen diverser Branchen unterrichtet wird. Hierbei werden stets aktualisierte Technologien wie Feinbearbeitungsverfahren, Messtechnik in der Produktion, Verfahren und Anlagen der Getriebeproduktion, Kunststoffverarbeitende Verfahren oder Umformtechnische Fertigungsprozesse als technische Schwerpunkte mit den Managementkonzepten als Wahlpflichtfächer kombiniert.

Im Managementteil wird die im Rahmen der Globalisierung geradezu notwendige gesamtheitliche Sicht der Prozesse durch die direkt aus der Praxis mit langjähriger Managementerfahrung stammenden Professor_innen unterrichtet. Unternehmensführung, Projektmanagement/Kommunikation, Innovationsmanagement, Operationsmanagement, Kundenspezifische Prozesse und International Supply Chain Management sind Bausteine für eine durch Forschungs- und Technologietransfer geprägte Master-Ausbildung.

Über das Spezialisierungsangebot hinaus werden gemeinsam mit den anderen Studiengängen allgemeine Themen und Methoden, wie Qualität und Zuverlässigkeit, Systemtechnik, Unternehmensführung/Technologiemanagement, Materialtechnologie und Systemdynamik und Simulation als Wahlpflichtfächer behandelt. Dies ermöglicht eine besonders breite Sicht auf systemische, dynamische Konzepte und neueste Werkstoffkonzepte aus dem Ingenieurbereich.

Darüber hinaus enthält der Fächerkatalog Wahlangebote aus weiteren Master-Studiengängen der Fakultät Technik und Informatik und einschlägiger Studiengänge der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. So können die Studierenden in einem Jahr in kompakter Form das notwendige Fachwissen erlernen und an einem Master-Projekt in Forschungslaboren erproben und vertiefen.

Das folgende dritte Semester ist vorgesehen, um in der Industrie eine Master-Arbeit als Herausforderung mit besonders hoher Betreuungsrelation zu bearbeiten.

Antwort auf/zuklappen Bewerbungsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen sind:

  • Ein Bachelorabschluss in einem Studiengang des Maschinenbaus bzw. Produktionstechnik und -management oder in einem dem Maschinenbau oder Produktionstechnik und -management verwandten Studiengang mit 210 Leistungspunkten
  • oder ein Diplomabschluss in einem Studiengang des Maschinenbaus bzw. Produktionstechnik und -management oder in einem dem Maschinenbau oder Produktionstechnik und -management verwandten Studiengang 
  • Für alle ausländischen Bewerber_innen: zusätzlich Nachweis deutscher Sprachkenntnisse (TestDaF, DSH, ZOP u.a.) mindestens DSH2.    

Der Auswahlausschuss stellt eine Rangliste der Bewerber_innen nach dem Grad der Eignung und Motivation wie folgt auf (entsprechende Belege sind einzureichen):

  • Gesamtnote des Bachelorzeugnisses (5 bis 15 Punkte (5 Punkte entspricht 4,0 und 15 der 0,7))
  • Bachelor-Abschluss mit mindestens 210 Kreditpunkten oder Diplomabschluss mit acht Semestern (5 Punkte)
  • Module aus dem Bachelor-Studium, auf die aus fachlich inhaltlicher Sicht im Masterstudium aufgebaut werden kann oder durch Zeugnisse nachgewiesene vergleichbare Berufserfahrung im Ingenieurberuf (bis zu 5 Punkte)

Die Studienplätze werden nach dem Rang der Bewerberin/des Bewerbers mit der jeweils höchsten Punktzahl vergeben. Bei gleichem Rang entscheidet das Los.

Wichtiger Hinweis:
Bewerber_innen, die über einen Bachelorabschluss mit nur 180 Kreditpunkten verfügen, müssen die fehlenden 30 Kreditpunkte nachholen. Die noch zu belegenden Lehrveranstaltungen und zu erbringenden Prüfungsleistungen werden vom Prüfungsausschuss festgelegt. Der Zulassungsbescheid ergeht unter der Bedingung, dass die fehlenden Kreditpunkte nachgewiesen werden.

Antwort auf/zuklappen Bewerbungsverfahren

Der Studiengang nimmt Studienanfänger_innen sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester auf. Bewerbungsfristen: 1. Dezember - 15. Januar (für das folgende Sommersemester), 1. Juni - 15. Juli (für das folgende Wintersemester).

Für die Bewerbung um einen Studienplatz und die Zulassung ist das Studierendensekretariat der HAW Hamburg zuständig.

Antwort auf/zuklappen Kontakt

Bewerbung und Zulassung
HAW Master Admissions Office
Stiftstraße 69, 20099 Hamburg (Campus Berliner Tor)
T +49.40.428 75-9155/-9156/-9157
Persönliche Sprechzeiten: Mo-Di 11-13 Uhr, Do 14-17 Uhr
Öffnungszeiten der Infothek: Mo-Do 10-16 Uhr, Fr 10-13 Uhr
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Di 9-10 Uhr, Do 9-11 Uhr
master-application(@)haw-hamburg.de

Inhaltliche Fragen zum Studiengang
Studiengangskoordinatorin
Prof. Dr.-Ing. Irmhild Heinemann
Berliner Tor 21, Raum F 126, 20099 Hamburg
Tel.: + 49.40.428 75-8650
irmhild.heinemann(@)haw-hamburg.de

Allgemeine Fragen zum Studium und zur Studienwahl
Zentrale Studienberatung
Stiftstraße 69, 20099 Hamburg, Räume 121/122
Tel.: + 49.40.428 75-9110
studienberatung(@)haw-hamburg.de
Persönliche Sprechstunde: Mo - Di 11 - 13,   Do 14 - 17 Uhr
Telefonische Sprechstunde: Mo - Di 10 - 11,  Do 13 - 14 Uhr

Studium mit Behinderung/ chronischer Erkrankung
Meike Butenob
Alexanderstraße 1, 20099 Hamburg, Raum 4.10
Tel. +49.40.428 75-7220
meike.butenob(@)haw-hamburg.de
Aktuelle Sprechzeiten siehe www.haw-hamburg.de/inklusion

Letzte Änderung: 03.06.17

An die Redaktion

Button: Bewerbung zurzeit nicht möglich