Themendienst

Forschungsmeldungen

Krisen vorhersagen, Lösungsstrategien entwickeln: Forschungsgruppe erstellt Computersimulationen zur experimentellen Systemanalyse

Ob es der Griff an die Halterung in Bus und Bahn ist oder der Besuch einer Großveranstaltung – jedes alltägliche Handeln hat Folgen. Je komplexer die Gesellschaft wird, desto schwerer können solche Folgen abgeschätzt werden. Mit Computersimulationen auf Basis verfügbarer Daten will eine Forschungsgruppe der HAW Hamburg die Vorhersagbarkeit von Krisensituationen verbessern. Sie stellt diese Simulationen ihren Partner als Service zur Verfügung.| mehr... |


Neues Business Innovation Laboratory macht Industrie 4.0 greifbar

Das Business Innovation Laboratory und das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg öffneten am bundesweiten Tag der Logistik ihre Türen am Campus Berliner Tor. Professoren und Mitarbeitende der HAW Hamburg stellten Vertreterinnen und Vertretern von großen und mittelständischen Unternehmen sowie Studierenden ein Logistiksystem der Zukunft vor: den neu entwickelten Demonstrator zum adaptiven Auftragsmanagement in Supply Chains. Im Interview erklären Logistikprofessor Dr. Henning Kontny und...| mehr... |


Erster hochschuleigener Newsroom in Deutschland

Der Wandel der Medienwelt ist in vollem Gang. Traditionelle Geschäftsmodelle und Akteure werden abgelöst. Jeder kann potentiell global publizieren. Medienhäuser, Rundfunkanstalten und Kommunikationsabteilungen müssen reagieren. Höchste Zeit, die journalistische Ausbildung neu auszurichten. | mehr... |


Schlachtung trächtiger Nutztiere – Forschungsprojekt untersucht Häufigkeit und Ursachen

Leidet das ungeborene Tier? Kommen Schlachtungen tragender Nutztiere häufig vor? Was sind die Gründe? Bietet sich eine Alternative? Wenn es um die Schlachtung trächtiger Nutztiere geht, stellen sich viele Fragen. Beantworten will sie das Forschungsprojekt „SiGN“ der HAW Hamburg in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig.| mehr... |


Besonderes Ereignis: Wissenschaftlerteam erweckt Ur-Mikroben zum Leben

Ein Forscherteam der HAW Hamburg hat seltene Ur-Mikroben wiederentdeckt. Diese hochspezialisierten Organismen können bei der Gewinnung von Methan aus Überschussstrom eingesetzt werden. Das Forschungsprojekt von Dr. Sandra Off und Katarina Wegner wird von Prof. Dr. Paul Scherer an der der Fakultät Life Siences geleitet.| mehr... |


Arzneimittelbelastung in Gewässern: Projekt PharmCycle erforscht Lösungen

Die Arzneimittelbelastung in Gewässern zu reduzieren – das ist das Ziel des interdisziplinären Forschungsprojekts PharmCycle an der HAW Hamburg. Forscherinnen und Forscher aus drei Departments arbeiten in Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg an Lösungen. Mit einer Summe von 300.000 Euro gefördert, läuft das Projekt bis zum Jahr 2019. | mehr... |


Treffer 1 bis 6 von 25
« 1 2 3 4 5 »

Redaktionskontakt

presse(@)haw-hamburg.de