Themendienst

Forschungsmeldungen

Familie studieren? Studierende aus dem weiterbildenden Master „Angewandte Familienwissenschaften“ berichten

Familien – sie sind die kleinste Form des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Jeder weiß grundsätzlich was Familie ist und was sie bedeutet. Doch eine Wissenschaft nur rund um die Familie? Wir haben mit zwei Studierenden gesprochen, die an der HAW Hamburg den Master Angewandte Familienwissenschaften studieren. | mehr... |


Das WIPANO-Projekt an der HAW Hamburg entwickelt neue Kennzahlen für ein besseres Energiemanagement

Um die gesamtgesellschaftliche Effizienz weiter zu steigern, hat die Bundesregierung einen „Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz“ beschlossen. Energiesparen steht demnach an erster Stelle. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen erweiterte Kennzahlen den Energieverbrauch besser angeben. Die alten Normen reichen nicht mehr aus. Um ein mögliches Kennzeichnungs-Wirrwarr zu erhindern, sollen erweiterte Kennzahlen auf eine neue Grundlage gestellt werden. Professor Dr.-Ing. Bernd Sankol und sein Team...| mehr... |


Energiewende-Modell auf Tour durch den Norden

NEW 4.0-Roadshow macht am 14. November auch an der HAW Hamburg Station: Welche Rolle spielt der Norden Deutschlands für die Energiewende? Vor welchen Herausforderungen stehen wir und wie können wir sie lösen? Und wie sieht die Energieversorgung von morgen aus? Diese Fragen verständlich zu beantworten ist das Ziel einer mehrjährigen Roadshow des Verbundprojekts NEW 4.0 – Norddeutsche EnergieWende, die derzeit durch den Norden tourt. Konzipiert und ausgerichtet wird sie durch die HAW Hamburg. | mehr... |


Prämierte Masterarbeit erforscht Einflussfaktoren auf die Leserlichkeit von Textschriften

Die Designforscherin Antonia M. Cornelius untersucht in ihrer Masterarbeit die vielseitigen Einflussfaktoren auf die Leserlichkeit von Textschriften. Das Besondere an ihrer Designforschung zur Leserlichkeit ist der interdisziplinäre Ansatz, der bisher vernachlässigt wurde. Das HAW-Zentrum für Designforschung an der Fakultät Design, Medien und Information zeichnete ihre Masterarbeit dafür aus.| mehr... |


Wie bekommt man das Problem „Plastikmüll“ in den Griff? Die HAW Hamburg forscht interdisziplinär

Wattestäbchen, Plastiktüten, Verpackungen aber auch Autoteile oder medizinische Instrumente – Plastik erleichtert uns in vielerlei Hinsicht das Leben. Die robusten Kunststoffe sind in unserem täglichen Gebrauch allgegenwärtig und meist hilfreich. Aber der daraus resultierende Abfall hat gravierende Folgen. An der HAW Hamburg wird das Thema in verschiedenen Projekten aufgegriffen. Unter anderem fand hierzu im Juni eine Fachtagung statt unter der Federführung von Prof. Dr. Walter Leal, Leiter des...| mehr... |


Für das Energienetz der Zukunft: Die HAW Hamburg forscht an offenen Systemen für Energiedienstleistungen

„Open Systems for Energy Services“, kurz OS4ES, so heißt ein aktuelles Forschungsprojekt unter der Leitung von Professor Dr. Wolfgang Renz in der Fakultät Technik und Informatik. Im Rahmen des von der EU geförderten Forschungsvorhabens entwickelten er und sein Forscher-Team gemeinsam mit Wissenschaftlern und Unternehmen aus neun europäischen Staaten eine Kommunikationsplattform, die als Echtzeit-Marktplatz für regional erzeugte Energie (Smart Market) fungieren soll.| mehr... |


Treffer 1 bis 6 von 41
« 1 2 3 4 5 6 7 »

Redaktionskontakt

presse(@)haw-hamburg.de