Themendienst

Forschungsmeldungen

Zukunft im Reaktor – Wie Stroh Biomais in der Stromgewinnung ersetzen kann

Was das Forscher-Team um Prof. Dr. Paul Scherer am Campus Bergedorf derzeit vorantreibt, ist die Tatsache, dass durch die Biogasverwertung von Stroh der gesamte Biogasmais in Deutschland ersetzt werden könnte – was einer Revolution gleichkommt. Das Ziel: einen lukrativen, industriellen Prozess wissenschaftlich zu beschreiben, was die Akzeptanz von Biogasanlagen schlagartig erhöhen würde. Obwohl Professor Scherer bereits Seniorprofessor der HAW ist, ist ihm daran gelegen, seine...| mehr... |


Sparsames Fliegen ist machbar! Neue Entwürfe kommen vom Flugzeugbau der HAW Hamburg

Als Ergebnis der Forschung im Spitzencluster Hamburg hat die HAW Hamburg dem Flugzeughersteller Airbus Entwürfe zu einem neuen Kurz- und Mittelstreckenflugzeug vorgelegt: 17% geringere Betriebskosten und 36% weniger Kraftstoffverbrauch sind unter realistischen Randbedingungen mit dem von der HAW Hamburg favorisierten „Smart Turboprop“ gegenüber dem Erfolgsmodell Airbus A320 möglich.| mehr... |


"Flucht und Gesundheit"- aktuelles Forschungsprojekt an der Fakultät Life Sciences

Themen des hochaktuellen Projektes „Flucht und Gesundheit" sind die psychische und physische Gesundheit von Flüchtlingen, Hygiene und Gesundheitsvorsorge bzw. -versorgung und Bewegung. „Was kann ich tun, damit mein Kind nicht krank wird?", "Was bedeutet es, wenn ich nachts nicht schlafen kann?", „Wohin wende ich mich?“ sind Fragen, die in dem Projekt mit plakativen Handzetteln und Flyern in verschiedener Sprache beantwortet werden. Die interdisziplinären Wissenschaftsfelder verbinden dabei die...| mehr... |


Demenz geht uns alle an! Modellprojekt an der HAW Hamburg gibt Antworten auf gesellschaftliche Herausforderung

Mehr als 25.000 Menschen mit diagnostizierter Demenz leben in Hamburg und mehr als die Hälfte der Bevölkerung hat unmittelbaren Kontakt mit Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen. Die HAW Hamburg entwickelt mit dem Forschungsprojekt "Leben mit Demenz (in Hamburg), kurz LeDeHa genannt, am Department Soziale Arbeit ein Modellvorhaben. Das Vorhaben unter der Leitung der HAW-Professorin Dr. Susanne Busch zielt darauf ab, Demenz als Teil gesellschaftlicher Normalität zu behandeln.| mehr... |


Verbesserte Kommunikation bei Pandemien – Forscher entwickelt eine Pandemie-Informations-App

Pandemien und Epidemien wie die Schweinegrippe oder Ebola treten immer wieder auf. Bei ihrer Bekämpfung sind nicht nur schnelle medizinische Hilfe und wirkungsvolle Impfstoffe gefragt, sondern auch effektive Krisenkommunikation. Tools dafür wurden in dem interdisziplinären EU-Projekt „ECOM@EU“ unter Beteiligung der HAW Hamburg erarbeitet. Zukünftig soll sich eine neu entwickelte Pandemie-Information-App direkt an die Bürger/innen richten. Die Idee ist: die anfängliche Aufmerksamkeit für...| mehr... |


„Fleisch kommt nach wie vor zu häufig in den Gerichten vor“ – Bundesweite Studie zur Qualität der Schulverpflegung von der HAW Hamburg durchgeführt

Prof. Ulrike Arens-Azevedo, Leiterin der Bundesweiten Studie zur Schulverpflegung sowie zweite Vizepräsidentin des Wissenschaftlichen Präsidiums der DGE (Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.) sagt über ihr Forschungsprojekt: „Wir konnten die Ökotrophologie (Ernährungswissenschaft) mit dem Schwerpunkt Gemeinschaftsverpflegung durch entsprechende große Forschungsprojekte und verschiedene Geldgeber vorantreiben. Es macht stolz, wenn man die HAW Hamburg mit ihren Studien in Drucksachen der...| mehr... |


Treffer 43 bis 48 von 53
« 3 4 5 6 7 8 9 »

Redaktionskontakt

presse(@)haw-hamburg.de