Campusleben_HAW_Hamburg_25

Lehrende_HAW_Hamburg_12

Studierende_HAW_Hamburg_22

Informationen für:

Fakultät Technik und Informatik
Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau
Fakultät Technik und Informatik

Labor für Modellbasierte Motorapplikation

Modellbasierte Motorapplikation

Die hohen Anforderungen an die heutigen modernen Verbrennungsmotoren werden erst durch die aufwändigen und komplexen Motorsteuergeräte ermöglicht. Die im Motorsteuergerät enthaltenen Funktionen und Kennfelder müssen appliziert werden. Unter dem Begriff der Applikation wird hier das Bedaten der Steuergerätekennfelder verstanden. Seit den 80er Jahren haben sich der Umfang des Motormanagements und der Motorapplikation um ein Vielfaches erhöht, so dass sich in der Motorenentwicklung der eigenständige Beruf des Motorapplikateurs entwickelt hat und an Bedeutung immer mehr gewinnt. Aufgrund der aufwändigen und komplexen Applikationsaufgaben werden die kostenintensiven Entwicklungsarbeiten von der Straße auf den Prüfstand und die virtuelle Simulationswelt verschoben. Das Bedaten des Motorsteuergeräts mit Hilfe von Motormodellen wird als modellbasierte Applikation bezeichnet.

Übersicht modellbasierte Motorapplikation im Masterstudiengang

Aus diesen Gründen ist in dem Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau im Master-Studienschwerpunkt Antrieb und Fahrwerk das Gebiet der "Modellbasierten Applikation" eingeführt worden. Dieses Gebiet beinhaltet die Vorlesung Motormanagement und Motorapplikation, die Vorlesung "Statistische Versuchsplanung und Simulation", sowie ein Motorapplikationslabor mit 12 PC-Arbeitsplätzen in dem die Studierenden ihre Erkenntnisse aus den Vorlesungen in praktischen Applikationsübungen festigen können.

Foto Motor freigeschnitten
Prüfstandsmotor | Foto: Alex Manow

Letzte Änderung: 07.10.14

An die Redaktion

Foto:
Prof. Dr.-Ing. Hanno Ihme-Schramm

Laborleiter

Prof. Dr.-Ing. Hanno Ihme-Schramm

T: +49.17 32 37 92 86
Hanno.Ihme-Schramm(@)haw-hamburg.de

Fachzeitschrift Springer Verlag MTZ

Model-Based Engine Calibration — A Challenge for Teaching

Ausgabe 11/2014 Seite 40-43

Zeitschriftenartikel: MTZ worldwide  Autor(en): Prof. Dr.-Ing. Hanno Ihme-Schramm
Quelle: Springer Automotive Media Wiesbaden GmbH (2014)