Campusleben_HAW_Hamburg_28

Lehrende_HAW_Hamburg_0

Studierende_HAW_Hamburg_0

Informationen für:

Fakultät Technik und Informatik
Department Informations- und Elektrotechnik
Fakultät Technik und Informatik

Labor für Prozessortechnik

Im Labor für Prozessortechnik erfolgt die Ausbildung in den Grundlagen der Mikrocontrollertechnik, über die grundlegende Programmierung bis hin zur Ausbildung in der Entwicklung von Ereignis-gesteuerten Systemen auf Mikrocontrollerbasis.

MP-Labor Tiva Evaluation Board

Laborausstattung

 

In dem Labor für Mikroprozessortechnik stehen Tiva Evaluation Boards  mit dem Mikrocontroller TM4C1294 zur Verfügung.

Die Programmentwicklung erfolgt an vernetzten PCs mit der Entwicklungssoftware  Code Composer Studio CCS von Texas Intruments.  Damit werden Versuche zur Steuerung und Datenverarbeitung mit paralleler und serieller Ein-/Ausgabe in der Programmiersprache C realisiert. Eine kostenfrei Version der CCS Entwicklungssoftware steht bei Texas Intruments zur Verfügung.
 

Led Pendel

Laborversuche

 

Hexadezimale Tastaur: Klassisches Verfahren einer Tastaturabfrage.
   
Bar-Code Lesestift:
  Auswerten der Signale eines Bar-Code Lesestiftes.

 


LED Pendel mit Ultraschallmodul: 
Darstellung des Ergebnisses einer Entfernungsmessung auf einer beweglichen LED Zeile.

Digitalvoltmeter:
Realisierung eines Digitalvoltmeters mit Hilfe von Controller internem und externem DA-AD Umsetzer. Dimmen einer LED ( PWM Verfahren ) mit Hilfe eines Joysticks.

Serielle Datenübertragung über eine RS232/V.24-Schnittstelle
: Programmieren eines Senders und Empfängers nach RS232 Standard. Einlesen der Information eines RFID Chips und Darstellung auf einem LC Display.
 
Pulsweitenmodulation: Helligkeitsregelung einer LED, Steuerung und Regelung eines Gleichstrommotors.

Ansteuerung eines Grafikdisplays: Programmierung eines Display-Controllers; Stillstehende und bewegte Grafiken.
       


Projekt: Fahrzeug - Informationsdisplay:
Darstellung eines analogen Tachometers auf einem Grafik Display.

Projekt: Digitales Speicheroszilloskop:
Realisierung eines 2 Kanal-Speicheroszilloskops auf einem Grafik Display.

Letzte Änderung: 02.09.19

An die Redaktion

Laborleiter:

Prof. Dr.-Ing. Lutz Leutelt

T +49.40.428 75-8164

Raum: BT7 / 14.83

lutz.leutelt(@)haw-hamburg.de

Aktuell

Ein Aushang an der Laboreingangstür- Raum 08.80 -

informiert über die zusätzlichen Übungszeiten.