Campusleben_HAW_Hamburg_9

Lehrende_HAW_Hamburg_12

Studierende_HAW_Hamburg_11

Informationen für:

Fakultät Technik und Informatik
Department Informations- und Elektrotechnik
Fakultät Technik und Informatik

Master Automatisierung

Die Stärke dieses Studium ist seine Breite, wobei im Zentrum der Ausbildung der Systemgedanke steht. Als Absolvent dieses Studiums haben Sie gelernt „in Systemen zu denken“ und komplexe Entwicklungsaufgaben einschließlich der Systemanalyse zu übernehmen.Das Studium erfolgt in kleinen Gruppen in engem Kontakt mit den Professorinnen und Professoren. Auf die Vermittlung sogenannter Softskills wird ebenfalls großen Wert gelegt. Hierzu dient vor allem das Verbundprojekt.

weitere Informationen

Master Informations- und Kommunikationstechnik

Dieser Masterstudiengang wird seit dem Sommersemester 2010 angeboten, seit dem Wintersemester 2013 in komplett überarbeiteter Form. Ein Schwerpunkt des Studiums ist die Umsetzung der erarbeiteten Inhalte mittels Projektarbeiten und Praktika in Teams. Diese umfassen rund 40% der Zeit des Pflichtstudiums. Die praktische Implementierung von Algorithmen der digitalen Signalverarbeitung zur Lösung nachrichtentechnischer Probleme ist dabei ein wesentlicher Kern. Der IuK Master wird seit dem Wintersemester 2013/14 immer in Kooperation mit dem Masterstudiengang Mikroelektronische Systeme (MES) angeboten.

weitere Informationen

Master Mikroelektronische Systeme

Zwei Partner – ein Ziel

Hamburg und Schleswig-Holstein – zwei bedeutende Regionen im Norden.Zwei Hochschulen aus diesen Ländern – zwei starke Partner bündeln ihre Kompetenzen in einem ersten gemeinsamen Studiengang. In einem Bereich mit großem Entwicklungspotential und hohem Innovations- und Wachstumsschub. Besonders in der Metropolregion Hamburg besteht bei vielen Unternehmen, die in dem Bereich der mikroelektronischen Systeme innovative Produkte entwickeln und benötigen, ein erheblicher Bedarf an anwendungsorientiert ausgebildetem, hochqualifiziertem Personal.

weitere Informationen

Letzte Änderung: 28.04.15

An die Redaktion