Campusleben_HAW_Hamburg_26

Lehrende_HAW_Hamburg_11

Studierende_HAW_Hamburg_24

Informationen für:

Nachrichten

Ausbau der Weiterbildung an der HAW Hamburg

Bis 2020 will das Präsidium die Angebote zur wissenschaftlichen Weiterbildung in einer zentralen Organisationseinheit bündeln. Der Beschluss dafür wurde mit der HAW-Leitungsrunde abgestimmt und Ende Mai dem Hochschulsenat vorgestellt. Damit sind die Weichen gestellt für den systematischen fakultätsübergreifenden Ausbau der Weiterbildung an der HAW Hamburg.

Die geplante Organisationseinheit wird sich aus dem Projekt zum Ausbau der wissenschaftlichen Weiterbildung entwickeln, das vom Präsidium 2015 an die Fakultät Wirtschaft und Soziales vergeben wurde. Organisatorisch wurde das Projekt konsequent in das Zentrum für Praxisentwicklung (ZEPRA) eingegliedert, das sich als Institution für Weiterbildung seit 1998 bewährt hat.

Der Fokus der zweiten, derzeit laufenden Projektphase 2018/19 liegt darin, das Handlungsfeld der wissenschaftlichen Weiterbildung hochschulweit systematisch zu erschließen und strategisch neu auszurichten. Inhaltlich konzentriere sich das Projektteam dabei, so betont Mark Hübner-Weinhold, Leiter Weiterbildung beim ZEPRA, auf die wissenschaftlichen Kernkompetenzen der Departments und somit vor allem auf Weiterbildungsangebote, die andere Anbieter zumindest in der fachlichen Qualität nicht hätten.

Spätestens ab 2020 soll dann die neue, eigenständige Organisationseinheit für Weiterbildung unter Aufsicht von Präsidium und Dekanen die Departments und Fakultäten als zentrale Dienstleisterin unterstützen. So sollen administrative Prozesse rechtlich abgesichert, qualitätsgesichert und konsistent gebündelt, den Departments und Fakultäten organisatorische Mehrarbeit abgenommen sowie ein auch wirtschaftlich tragfähiges Gesamtkonzept für Weiterbildungsangebote der HAW Hamburg umgesetzt werden. Dabei ist die inhaltliche Verantwortung der wissenschaftlichen Weiterbildung (Curriculum, Lehre, Prüfungen und Qualitätssicherung) weiterhin dezentral bei den Departments und ihren Fakultäten verankert.

Letzte Änderung: 26.06.18

An die Redaktion