Campusleben_HAW_Hamburg_23

Lehrende_HAW_Hamburg_0

Studierende_HAW_Hamburg_0

Informationen für:

Fakultät Wirtschaft und Soziales
Department Soziale Arbeit
Fakultät Wirtschaft und Soziales

Foto: Ina Nachtweh

"Es geht um unsere Haltung gegenüber den Kindern"

Borgerding17.04.2014

Die Frühjahrstagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung in der Kindheit e.V. (BAG-BEK) am 12. und am 13. Mai steht in diesem Jahr unter dem Motto "Das System vom Kind her denken". Sie wird maßgeblich von der HAW Hamburg und dem Rauhen Haus organisiert und findet an der HAW Hamburg statt. Von der Tagung soll ein deutlicher Impuls für die Weiterentwicklung des Systems der Kindertagesbetreuung in Deutschland ausgehen.

"Ziel ist es, alle Akteure im Bereich Kindertagesbetreuung zusammenzubringen und neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft auch in die Praxis umzusetzen", sagt Laura Crcic, die mit zum Organisationsteam der HAW Hamburg gehört. Und so stellen renommierte  Forscherinnen und Forscher nicht nur ihre neuesten Studienergebnisse vor. In Workshops sollen daraus konkrete Forderungen abgeleitet werden. Diese werden dann in weiteren Arbeitsgruppen am zweiten Tagungstag in insgesamt sieben homogenen Akteursgruppen wie zum Beispiel den Wohlfahrtsverbänden, den Ausbildungsstätten oder den Trägern diskutiert. "Wir hoffen, dass dadurch auch wirklich etwas in Bewegung gesetzt werden kann", sagt Laura Crcic.

Qualität in der Kinderbetreuung
Im Bereich Bildung, Betreuung und Erziehung im frühen Kindesalter ist in den letzten Jahren viel geschehen. Das gelte vor allem in quantitativer Hinsicht, so Crcic: Kindergarten- und -krippenplätze sind ausgebaut worden, nicht zuletzt aufgrund eines jetzt geltenden Rechtsanspruchs auf Betreuung ab dem ersten Lebensjahr. Doch es müsse auch über Qualität gesprochen werden. Hierfür liefern die wissenschaftlichen Untersuchungen der letzten Jahre den nötigen Input.

Die HAW Hamburg steuert mit Prof. Dr. Petra Strehmel und dem Competence Center Kids ihre langjährige wissenschaftliche Expertise bei: "Wir haben viele Erkenntnisse darüber gewonnen, was Kinder in ihrer frühen Entwicklung brauchen. Das sind vor allem Zuwendung und Kontinuität. Jetzt müssen wir gemeinsam mit den Ausbildungsstätten, Verbänden, der Politik und den Trägern dafür sorgen, dass wir eine adäquate Lern- und Entwicklungsumgebung für alle Kinder schaffen. Das ist ja noch längst nicht überall gegeben. Es geht dabei auch um unsere Haltung gegenüber den Kindern." Neben Petra Strehmel sind Prof. Dr. Daniela Ulber, Anna Jochums (alle aus dem Department Soziale Arbeit der HAW Hamburg) sowie Elke Alsago von der evangelischen Hochschule Hamburg (Rauhes Haus) und HAW-Absolventin Laura Crcic im Organisationsteam für die Tagung.

Die Tagung "Das System vom Kind her denken – Zur Weiterentwicklung des Systems der Kindertagesbetreuung in Deutschland" findet statt am:
Montag, den 12. Mai, ab 11 Uhr und am Dienstag, den 13. Mai, ab 9 Uhr,
in der HAW Hamburg, Aula, Berliner Tor 21, 20099 Hamburg
Die Arbeitsgruppen am Dienstag finden in der Alexanderstraße 1 statt.

Pressevertreter/innen sind ausdrücklich zu der Tagung eingeladen.


Noch bis zum 24.4.2014 können sich Interessierte bei der Tagung anmelden.

Für Mitglieder der (BAG-BEK) und Studierende wird eine Unkostenpauschale von 25 Euro erhoben. Alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zahlen 50 Euro. Darin enthalten sind Mittagessen, Getränke, Obst und die Tagungsorganisation.

Studierende des Studiengangs Soziale Arbeit, die in der Zeit Projektwoche haben, können sich auch direkt bei Laura Crcic anmelden und so an einigen Veranstaltungen teilnehmen. Eine Verpflegung ist dann aber nicht möglich.

Weitere Informationen:

Anmeldung
Einladung und Tagungsprogramm
Organisatorische Hinweise

Kontakte:
Prof. Dr. Petra Strehmel
Professorin für Psychologie
T +49.40.428 75-7085
petra.strehmel(@)haw-hamburg.de

Laura Crcic
laura.crcic(@)haw-hamburg.de
Tel: 0173.777 38 55

 

 

Letzte Änderung: 07.07.14

An die Redaktion