Campusleben_HAW_Hamburg_20

Lehrende_HAW_Hamburg_1

Studierende_HAW_Hamburg_0

Informationen für:

Fakultät Wirtschaft und Soziales
Department Soziale Arbeit
Fakultät Wirtschaft und Soziales

Dr. Matthias Pape; Foto: Paula Markert

Trauer um Matthias Pape

31.12.2016

Die HAW Hamburg trauert um Dr. Matthias Pape, der am 16. Dezember 2016 im Alter von 51 Jahren verstorben ist. Seit Mai 2010 hat Matthias Pape mit Engagement und Enthusiasmus die Fakultät Wirtschaft und Soziales geleitet. Ein besonderes Anliegen war ihm die Förderung des Chors der HAW Hamburg.

Prof. Dr. Claus-Dieter Wacker, Geschäftsführender Präsident der HAW Hamburg: „Mit Dr. Matthias Pape verlieren wir einen großartigen Menschen und Freund, der sich um das Wohl der Hochschule sehr verdient gemacht hat. Mit seiner einfühlsamen, freundlichen und offenen Art und seinen konstruktiven Ideen hat er maßgeblich zur Integration und Entwicklung der Fakultät Wirtschaft und Soziales beigetragen. Mit dem Konzept zur wissenschaftlichen Weiterbildung hat er der Hochschule zuletzt neue Wege aufgezeigt. Wir werden ihn alle sehr vermissen.“

Verena Pichler-Hoffmann, Geschäftsführung Fakultät Wirtschaft & Soziales: „Matthias Pape hat wesentlich dazu beigetragen, die sehr differenten Departments zu einer Fakultät zusammengewachsen sind. Die Außenrepräsentation dieser Fakultät Wirtschaft und Soziales hat er in verschiedensten Kontexten wahrgenommen und damit unsere Arbeit sehr unterstützt. Zudem war es ihm wichtig, den Hochschulmitgliedern in einer ästhetisch gestalteten Umgebung die Möglichkeit zu schaffen, sich begegnen zu können. Sein feinsinniger Humor wird mir besonders in Erinnerung bleiben. Sein Tod hat mich völlig überrascht und umso mehr erschüttert.“

Uschi Krosch, Leiterin des Chors der HAW Hamburg: „Matthias Pape hat sich immer sehr engagiert um alle Belange des Chores gekümmert und war selbst begeisterter Chorsänger. Er hat sich maßgeblich dafür eingesetzt, dass der Chor in das Hochschulleben integriert wurde und sich immer sehr für Musik begeistert. Er war unser Ansprechpartner in der Hochschule und hat sich umsichtig und vorausschauend um unsere Anliegen gekümmert. Mit seinem Humor und Pragmatismus hat er die Organisation immer vorangetrieben. Ohne ihn wären wir niemals da, wo wir jetzt sind. Es ist ein großer Verlust, ihn nicht mehr an der Seite zu haben. Ich bin zutiefst bestürzt über seinen viel zu frühen Tod.“

Matthias Pape wurde 1965 in Marburg geboren. Sein Doppelstudium in Rechts- und Politikwissenschaften absolvierte er in Freiburg, Paris und Genf. Er war Stipendiat der Deutschen Studienstiftung und promovierte an der Universität Freiburg in Politikwissenschaften über die „Humanitäre Intervention“. Stationen seines juristischen Referendariats waren Hamburg, Wien und Bonn. Anschließend war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Europäische Integrationsforschung (ZEI) der Universität Bonn. 1998 erfolgte ein Wechsel in die hamburgische Verwaltung, in verschiedenen Positionen u.a. in der Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung, in der Senatskanzlei/Landesvertretung in Berlin sowie in der Behörde für Wissenschaft und Forschung, zuletzt als Referatsleiter Hochschulbetreuung. Seit dem 1. Mai 2010 lenkte Matthias Pape die Geschicke der Fakultät Wirtschaft und Soziales, an deren Aufbau und Identitätsfindung er mit seiner entgegenkommenden, verbindlichen Art maßgeblichen Anteil hatte. Als Mitglied des erweiterten Leitungsteams der Hochschule übernahm Matthias Pape vielfach Verantwortung für deren Steuerung, zuletzt wirkte er maßgeblich an einem Konzept für die wissenschaftliche Weiterbildung mit. Besonderes Anliegen war ihm die Förderung des Chors der HAW Hamburg, der unter seiner aktiven Teilnahme zu einem festen Bestandteil der Hochschulkultur wurde. 

Wir vermissen Matthias Pape und sind in Gedanken bei seiner Familie.

Letzte Änderung: 07.07.14

An die Redaktion