Campusleben_HAW_Hamburg_11

Lehrende_HAW_Hamburg_5

Studierende_HAW_Hamburg_5

Informationen für:

Fakultät Wirtschaft und Soziales
Department Soziale Arbeit
Fakultät Wirtschaft und Soziales
2013 Einführung des neuen weiterbildenden Masterstudiengangs Angewandte Familienwissenschaften; Start der ersten Kohorte im Sommersemester 2013, die 2015 das Studium erfolgreich beendete
2010 Umzug des Departments Soziale Arbeit von der Saarlandstraße in die Alexanderstraße 1 (Campus Berliner Tor)
2007 Einführung der neuen Bachelor-Studiengänge Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung in der Kindheit, Pflege & Mangement sowie Dualer Studiengang Pflege. Die Fakultät „Soziale Arbeit und Pflege“ wurde im September mit der Fakultät „Wirtschaft und Public Management“ zur Fakultät „Wirtschaft und Soziales“ zusammengeführt.
2005 Einführung des neuen berufsbegleitenden Master-Studiengangs Sozial- und Gesundheitsmanagement. Der ehemalige Fachbereich Sozialpädagogik ist seit dem 1. März in der Fakultät Soziale Arbeit und Pflege organisiert.
1996 Einführung des neuen Diplom läuft aus, Bewerbung nur für QuereinsteigerInnen möglich. Diplom Studiengangs Pflege in Kooperation mit dem Fachbereich Ökotrophologie.
1970 Eingliederung als Fachbereich 10 in die neugegründete Fachhochschule Hamburg, jetzt Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg.
60iger Jahre Inhaltliche Neuorientierung entsprechend der methodischen Modernisierung der Ausbildung.
1945 Neubeginn als Höhere Fachschule für Sozialarbeit.
1933 Gleichschaltung der Ausbildungsstätte. Anpassung der Ausbildung an die Ziele der nationalsozialistischen Wohlfahrtspflege entsprechend der Volkspflege-Ideologie der NS-Machthaber.
1927/28 Erstmals Aufnahme von männlichen Schülern in die Ausbildung des Sozialpädagogischen Institutes.
1. April 1923 Verstaatlichung des Sozialpädagogischen Institutes durch Beschluss der Bürgerschaft wegen finanzieller Probleme.
Ostern 1921 53 Schülerinnen bestanden die erste staatliche Abschlussprüfung als Wohlfahrtspflegerinnen in Hamburg.
30. April 1917 Eröffnung des Sozialpädagogischen Institutes in Hamburg mit 98 Schülerinnen. Gründerinnen und Leiterinnen der ersten Jahre : Dr. Gertrud Bäumer und Dr. Marie Baum, beide bekannte Persönlichkeiten der 1. Frauenbewegung in Deutschland. Das Sozialpädagogische Institut war eine private Ausbildungsstätte für Wohlfahrtspflegerinnen mit enger Anbindung an die Hamburger Sozialeinrichtungen.
Frauen und Männer der Sozialen Arbeit

Letzte Änderung: 11.11.15

An die Redaktion