Campusleben_HAW_Hamburg_13

Lehrende_HAW_Hamburg_8

Studierende_HAW_Hamburg_5

Informationen für:

Fakultät Wirtschaft und Soziales
Department Soziale Arbeit
Fakultät Wirtschaft und Soziales

Vortragende

Friederike Tilemann

Friederike Tilemann

Vortrag
Foto, Film und Wachsmalstift
Medienkompetenz als pädagogische Aufgabe der KiTa

Für Kinder gehört das Medienhandeln zu ihrem Alltag, deshalb ist es der pädagogische Auftrag von Erziehenden, Kinder bei ihrer Entwicklung von altersgemässer Medienkompetenz zu unterstützen. In den Bildungsempfehlungen Hamburgs ist dies als Aufgabe der Kita formuliert. In so mancher Einrichtung findet bereits eine qualitativ hochwertige, medienpädagogische Arbeit statt – andere KiTas trauen sich dies noch nicht zu oder haben – aufgrund von fehlender Aus- und Weiterbildung – ein falsches Bild von "Medienpädagogik in der KiTa", woraufhin sie diesem Bildungsbereich skeptisch gegenüber stehen.
In dem Referat wird die Bildungsaufgabe der Medienkompetenz in der KiTa beleuchtet. Hierfür werden Erfahrungen aus dem Kanton Zürich eingebracht, in dem Medienbildung ein obligatorischer Bestandteil des Hochschulstudiums von Kindergartenlehrpersonen ist.

Prof. Friederike Tilemann
Erziehungswissenschaftlerin und Leiterin des Fachbereichs Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich, Mitglied im Vorstand des "JFF – Jugend Film Fernsehen e.V." als Träger des "JFF – Institut für Medienpädagogik", Beiratsmitglied bei "merz | medien+erziehung", Lehrmittelautorin „Medienkompass", Mitgründerin des "Blickwechsel e.V. – Verein für Medien- und Kulturpädagogik“, Mitgründern und Partnerin bei "SoVal – Netzwerk für Beratung, Lernen und Entwicklung“.

Kontakt und weitere Informationen: https://www.phzh.ch/personen/friederike.tilemann

Dr. phil. Maren Risch

Maren Risch

Vortrag
Medienkompetenz in der frühkindlichen Bildung
Fachliche Qualifikation und Selbstverständnis von pädagogischen Fachkräften

Dr. phil Maren Risch
Maren Risch bietet u.a. Aus- und Weiterbildung für Lehrkräfte an Grundschulen, ihre Kompetenzen fließen auch in Fortbildungsangebote für Erzieher/innen und (außer-)schulische Praxisprojekte ein. Ihre Veranstaltungen profitieren von den Erfahrungen aus Kita-Praxis, Unterricht und Ganztagsschule. Mit dem Medienpädagogischen Erzieher/innen Club Rheinland-Pfalz (www.mec-rlp.de) initiiert sie aktuell Projekte zur Erprobung von Tablets in den Bildungsbereichen Sprache und Medien.

Ausbildung
Promotion an der Universität Koblenz-Landau (Erziehungswissenschaften/Filmwissenschaft), Studiengänge: M.A. Medien- und Kommunikationswissenschaften/ Pädagogik an der Universität Göttingen; Dipl.-Sozialpädagogin/ -arbeiterin (HAWK Hildesheim)

Arbeitsschwerpunkte
Medienpädagogische Arbeit mit dem Schwerpunkt „Didaktik des mobilen Lernens“, insbesondere dem Einsatz mobiler Geräte in verschiedenen Bildungsbereichen, Theorie-Praxis Bezüge, Promotion zu „Sprachförderung und Medienkompetenz in der frühkindlichen Bildung“, Qualifizierung von pädagogischen Fachkräften. Konzeptentwicklung im Bereich mobiles Lernen.

Podiumsdiskussion

Digitaler Medieneinsatz in der Kita: Haltungen, Wünsche und Erfahrungen

Die Podiumsdiskussion - mit der Möglichkeit, die Diskutanten später zu befragen - erhellte aus unterschiedlichen Perspektiven den digitalen Medieneinsatz in der Kita. Welche Haltungen, Wünsche und Erfahrungen sind bei den verschiedenen Akteuren - Erzieher_innen, Eltern, Kindern, Institutionen etc. - zu erkennen?

Die Workshops

Die Workshops thematisierten die Ausbildung und das Selbstverständnis pädagogischer Fachkräfte in Bezug auf Medienkompetenz.

Weiterbildungsbedarfe bei pädagogischen Fachkräften

Workshop mit Maren Risch (medien + bildung)

 


Tablets in Kinderhänden – die Faszination digitaler Medien nutzen und Risiken minimieren

Tablets, die kleinen Alleskönner, bieten eine Fülle an Möglichkeiten für die Medienarbeit in der Kita. Mit Tablets lassen sich eigene Medienprodukte einfach erstellen und die App-Welt bietet Interessantes. Doch ist Medienbildung unter Einbezug bunter Apps und Tablets eine sinnvolle Bereicherung? Wie können sie kreativ in der pädagogischen Praxis integriert werden? Wo liegen Chancen und Gefahren?

Diese aufregenden Fragen werden wir in diesem Workshop im Hinblick auf die Kindertageseinrichtungen näher beleuchten und dafür einige Apps selber testen.

Workshop mit Claudia Raabe (Blickwechsel e.V.)

 

Lernwerkstattarbeit
Selbstgesteuertes Lernen in der Frühpädagogik. Dieses Ziel verfolgt die Lernwerkstatt-Arbeit der HAW Hamburg. Lernen Sie den theoretischen Rahmen und dessen praktische Umsetzung in einem Workshop kennen. Diskutieren Sie mit, wieweit die Anwendung in Ihrer Einrichtung verstetigt werden kann.

Workshop mit Thomas Schmidt (Bildung und Erziehung, Department Soziale Arbeit, HAW)

 

Sind Bücher in der Kita Frauensache und Computer Männersache?
Wir wollen in diesem Workshop diskutieren, in wie weit solche Rollenzuschreibungen immer noch die medienpädagogische Arbeit in der KiTa bestimmen und was für die Entwicklung der Kinder wünschenswert wäre, damit sie ihre Medienkompetenz jenseits der Geschlechterklischees entwickeln können.

Workshop mit Christine Hoffmann und Manfred Kaulbach (Department Soziale Arbeit, HAW)

 

Brad Pitt find ich total süß und Spongebob nervt!

Gemeinsam werden wir über Medienhelden sprechen, deren Bedeutung kennenlernen und uns darüber austauschen. Die Methode "Heldengalerie" kann ohne technische Vorkenntnisse auch mit Kindern genutzt werden um über ihre Mediennutzung ins Gespräch zu kommen. Daran können sich kreative medienpädagogische Projekte anschließen.

Workshop mit Mareike Thumel (Blickwechsel e.V.)

 

Was ist so alt an den Neuen Medien?

Die Diskussion um die "Nutzung" Neuer Medien durch Kinder im Vorschulalter entfacht sich immer wieder an den Fragen der „Gefährlichkeit“ der Neuen Medien und an der Virtualisierung der Wirklichkeit mit einhergehender "Verarmung" an realen Erfahrungen der Kinder.

Vielleicht kann das „Höhlengleichnis“ von Platon und ein Blick in die Geschichte der Medien bei der Sichtung der Argumente helfen …

Workshop mit J.Georg Brandt (Kultur - Ästhetik - Medien, Department Soziale Arbeit, HAW)

Letzte Änderung: 30.10.15

An die Redaktion