Dr. Maika Büschenfeldt

back

Department of Information
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

maika.bueschenfeldt@haw-hamburg.de

Activities

Teaching

Datenbanken, Web-Programmierung und Web-Design.

 

publications

2015

Scholl, Margit und Maika Büschenfeldt: Open Data and Distributed Knowledge Work in
Open Government, Beitrag ist angenommen. In: IJIIE (2015) International Journal of
Innovation in Education.

2014

Büschenfeldt, Maika, und Margit Scholl: Die Archetypen des Web 2.0 als Referenzmodell
für das E-Government 2.0.
In: Dekan, FB Allg. Verwaltung HWR Berlin (Hrsg.), Beiträge zur Verwaltungsinformatik,
Nr. 19/ 2014, S. 117-139. Ergänzungsband zur GI- Fachtagung "Gemeinsam Electronic
Government ziel(gruppen)-gerecht gestalten und organisieren", 20.-21. März 2014, Berlin.

2013

Tripp, Ina und Maika Büschenfeldt: Diversity Management als Gestaltungsansatz eines
Jobportals für MINT-Fachkräfte und KMU, Harriet Taylor Mill-Institut für Ökonomie und
Geschlechterforschung, Discussion Paper 22, 12/2013

Büschenfeldt, Maika und Margit Scholl: Das Organisationsmodell im Anwendungsmodell:
Zauber und Herausforderung des Einsatzes von Web 2.0 Anwendungen in der öffentlichen
Verwaltung. In: Schweighofer, E., u.a. (Hrsg.), Transformation juristischer Sprachen,
Tagungsband des 15. Internationalen Rechtsinformatik Symposions (IRIS 2013), 21.-23.
Februar 2013, Universität Salzburg.

Büschenfeldt, Maika und Margit Scholl: Offene Standards und verteilte Anwendungen als
Grundlage "verteilter Wissensarbeit" (auch) im Open Government. Wiss. Beiträge TH
Wildau, 2012/2013.

2012

Margit Scholl, Maika Büschenfeldt: IT-Projekte im deutschen E-Government - ITProjektmanagement
zwischen Planung und Selbstorganisation, Wissenschaftliche
Beiträge der TH Wildau 2011/2012, Wildau 2012.

Maika Büschenfeldt, Birgit Achterberg, Markus Vossel: Die Anrechnung beruflicher
Qualifikationen in der Praxis: Erfahrungen mit der Implementierung eines pauschalen
Anrechnungsverfahrens an der Technischen Hochschule Wildau [FH]“, ANKOM
Tagungsband, 2012.

Margit Scholl und Maika Büschenfeldt: Anforderungs-Assessment in der öffentlichen
Verwaltung Deutschlands. In: Schweighofer, E., u.a. (Hrsg.), Transformation juristischer
Sprachen, Tagungsband des 15. Internationalen Rechtsinformatik Symposions (IRIS
2012), 23.-25. Februar 2012, Universität Salzburg. books@org.at, Band 278.
Österreichische Computer Gesellschaft, Wien, ISBN 978-3-85403-278-6 (2012).

2011

Birgit Achterberg, Maika Büschenfeldt: „Durchlässigkeit und lebenslanges Lernen durch
Modularisierung und Blended Learning fördern“, Tagungsband HDL Fachtagung 2010,
Brandenburg 2011.

Maika Büschenfeldt, Maika, Birgit Achterberg, Armin Fricke: Qualitätssicherung im Modulhandbuch,
Tagungsband "Auf dem Weg zur Qualitätskultur", Wildau 2011.

Maika Büschenfeldt, Margit Scholl: Blended Learning: Auf dem langen Weg zur neuen
Qualität in der Lehre, Wissenschaftliche Beiträge der TH Wildau 2011, Wildau 2011.

Margit Scholl, Maika Büschenfeldt: Vom Geschäftsprozess zur Selbstorganisation: Kann
Kontextsteuerung den Projekterfolg in der öffentlichen Verwaltung sichern helfen? In:
Linssen, O., Kuhrmann, M., & Weßels, D. (2011). Zusammenspiel von Vorgehensmodellen
und Organisationsformen: 18. Workshop der Fachgruppe Vorgehensmodelle (WI-VM) der
Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Kiel, 18. - 19.04.2011 (1. Aufl.). Shaker, Aachen 2011.

Margit Scholl, Maika Büschenfeldt: From Planning Process to Self-Organisation: Can
context control help ensure the success of IT projects in public administration? EGOV
2011, August/September 2011 Delft Niederlande, Schriftenreihe Informatik 37, Trauner,

Linz 2011.
Maika Büschenfeldt: Die Zukunft elektronischer Demokratie: die Bedeutung des
demokratischen Prinzips in softwaretechnischen Konzepten und der elektronischen
Demokratie als Anwendungsdomäne der Softwareentwicklung, Dissertation, Bremen 2011.

2010

Margit Scholl, Christian Niemczik, Maika Büschenfeldt: Learning Communities im Web 2.0
am Beispiel von Methopedia – Inspirationen für die Lehre?, Wissenschaftliche Beiträge
TH Wildau 2009/2010, Wildau 2010.

Christian Niemczik, Peter Koppatz, Eleke Brenstein, Margit Scholl, Maika Büschenfeldt:
Methopedia: aktives und kooperatives E-Learning in Seminaren, In: Nicolas
Apostolopoulos, Ulrike Mußmann, Klaus Rebensburg, Andreas Schwill, Franziska
Wulschke (Hrsg.). [Organisation Freie Universität Berlin, Center für Digitale Systeme
(CeDiS)] : Grundfragen Multimedialen Lehrens und Lernens, (2010) , S. 63-73 : Ill.,
Münster, Westf : , (2010) , S. 63-73 : Ill.

2009

Margit Scholl, Christian Niemczik und Maika Büschenfeldt: Die Rolle von Communities
im E-Learning, Proceedings Baltic Sea Forum 09 E-Learning, FH Stralsund, 5. 10. 2009.

2008

Maika Büschenfeldt: Das demokratische Potenzial des Internets,
In: Wissenschaftliche Beiträge, TFH Wildau, Wildau 2008.

Isabel Zorn; Maika Büschenfeldt, Heidi Schelhowe:
Kooperative Softwareentwicklung einer Sekretariatsplattform als Bildungsprozess.
In: Michael Herczeg; Martin Christof Kindsmüller (Ed.), Mensch & Computer 2008:
Viel mehr Interaktion (pp. 337-346). München, Germany: Oldenbourg Verlag, 2008.

2007

Maika Büschenfeldt: Die Zukunft elektronischer Demokratie: Ideen Methoden und
Praktiken der Open-Source Bewegung als Modell für die Softwareentwicklung in
experimentellen Anwendungsfeldern,
in B. Lutterbeck, Matthias Bärwolff, R. A. Gehring (Hrsg.):
Open Source Jahrbuch 2007 - Zwischen freier Software und Gesellschaftsmodell,
Lehmanns Media, Berlin 2007.

Maika Büschenfeldt, Hendrik Bunke, Heidi Schelhowe:
Partizipative Technikentwicklung als Bürgerrecht,
in: FIfF-Kommunikation 3/07.

2006

Christina Dörge & Maika Büschenfeldt:
Vermittlung von IT-Schlüsselqualifikationen für den nachhaltigen Umgang mit Digitalen Medien,
in: GDW Praxishilfen, Kluwer Verlag, Köln 2006.

2005

Heidi Schelhowe, Maika Büschenfeldt, Isabel Zorn:
Ein Sekretärinnen-Netzwerk geht online. SAN als Beispiel einer webgestützten Plattform für eine „Community of Practice“.
in: Impulse der Wissenschaft, 2/2005, S.10-13.

2004

Isabel Zorn, Heidi Schelhowe, Claude Draude, Maika Büschenfeldt:
GIST – GenderPerspectives Increasing Diversity for Information Society,
in: FifF Kommunikation . 21 Jg.2004, H.3, S.16-18.

N.Veena, Isabel Zorn, Heidi Schelhowe, Claude Draude, Maika Büschenfeldt:
GIST–Gender Perspectives Increasing Diversity for Information Society,
in: GTD, Gender,Technology and Development. No3, Sept-Dec. 2004. pp.440-443.

2003

Maika Büschenfeldt, Birte Plutat, Heidi Schelhowe, Isabel Zorn: Information Architecture
and Networks at vifu-Virtual Women's University – Continuation of the Project in 2002.
in: Kreutzner, G. / Schelhowe H. (Eds.): Agents of Change. Virtuality, Gender and the
Challenge to Traditional University, Opladen 2003.

Additional information

x