Prof. Dr. Stefan Oppermann

back

Department of Biomedical Engineering
Professor für Präklinisches Rettungswesen/ Gefahrenmanagement

Ulmenliet 20
21033 Hamburg

Room N5.24

T +49 40 428 75-6269
stefan.oppermann@haw-hamburg.de

Response Time:
Bitte melden Sie sich zur Terminvereinbarung vorher bei mir per E-Mail oder telefonisch unter (040)181886-4633.

Activities

Teaching

  • Grundlagen der Notfallmedizin
  • Rettungsdiensttechnik
  • Crisis Ressource Management und Simulationspraktikum
  • Desastermanagement
  • Präklinische Notfalldiagnostik und -therapie
  • Qaulitätsmanagement im Rettungswesen

Focus areas/Expertise

  • Klinische und präklinische Notfallmedizin
  • Führung, Desastermanagement
  • Krankenhauskrisenplanung
  • Simulation, CRM

Forschungsprojekte/-gebiete

  • PrimAIR-Konzept zur primären Luftrettung in strukturschwachen Gebieten (BMBFgefördert) ?

Offices held/Professional memberships

  • Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland  tätiger Notärzte (AGNN)
  • Mitglied im Bund Deutscher Anästhesisten
  • Mitglied der Prüfungskommission der Ärztekammer Hamburg
  • Mitglied der Leitenden Notarztgruppe der Behörde für Inneres, Hamburg
  • Kursdirektor der American Heart Association (AHA)
  • Mitglied im Bundesverband der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst Deutschland e.V.

Short bio

Jahrgang 1963, seit November 2010 Professur für präklinisches Rettungswesen und Gefahrenmanagement an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg, 2006-1010 Mitkonzeption und Lehrbeauftragter des Studienganges Rescue Engineering, seit 2002 Oberarzt im Institut für Notfallmedizin der Asklepioskliniken Hamburg (seit 2005 stellvertretende Leitung), 2002-2011 Ärztlicher Leiter Rettungsdienst Feuerwehr Hamburg, seit 1999 Bereichsbezeichnung Rettungsmedizin, seit 1998 Facharzt für Anästhesiologie, 1992-1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf1990–1992 Arzt im Praktikum in der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin des Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus in Hamburg, 1991 Promotion, seit 1990 ärztliche Approbation, 1984-1990 Studium der Humanmedizin in Hamburg

publications

  • Oppermann S (Mitautor des BereichsNotfallmedizin) in: Koppenberg J (Hrsg.), Moecke H (Hrsg.). PschyrembelAnästhesiologie. AINS: Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin undSchmerztherapie. Berlin, Boston: De Gruyter, 2014. 
  • Oppermann S (2014) Großschadensfälle– Vorbereitung und Management: Massenanfall von Verletzten (MANV). Vortrag aufdem Hauptstadtkongress der DGAI für Anästhesiologie und Intensivtherapie, Berlin,19.09.14.
  • Greunig D, Jürgens C, Opermann: Dekontamination vor dem Krankenhaus. Handlungskonzepte für den Massenanfall von CRBN-Verletzten. Notfall und Rettungsmedizin 2013;16: 175-187. 
  • Moecke H, Wirtz S, Schallhorn J, Oppermann S, Rechenbach P: Terroranschläge - Bewältigung aus katastrophenmedizinischer Sicht. Notfallmedizin up2date 2012;7: 307-326.
  • Moecke H, Marung H, Oppermann S (Hrsg.): Praxishandbuch Qualitäts- und Risikomanagement. Planung-Umsetzung-Zertifizierung. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellchaft, 2012. ISBN 3-941468-73-1
  • Oppermann S, Kappus S: Basismaßnahmen zum Erhalt der Vitalfunktionen. In: Brandschutz (Hrsg.): Das Feuerwehr-Lehrbuch. Stuttgart: Kohlhammer 2012; 847-865.
  • Oppermann S: Management Massenanfall Verletzter oder Erkrankter. In: Moecke H, Lackner C, Klöss T (Hrsg.): Das ZNA-Buch. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft 2011; 404-410
  • Oppermann S, Krupski M, Sommer H: Unfälle an Gleiskörpern, Zugunfälle. In: Redelsteiner C, Oppermann S. (Hrsg.): Handbuch Notfall- und Rettungssanitäter - Patientenbetreuung nach Leitsymptomen. Deutsches Supplement. Köln: Deutscher Ärzte Verlag 2009; 110-117
  • Erbe R, Oppermann S: Mit echtem Stress in echter Zeit. Rettungsdienst 2009;32: 214-219
  • Wirtz S, Moecke Hp, Krause H, Oppermann S: Alarm- und Einsatzplan des Krankenhauses. In: Scholz J,  Sefrin P, Böttiger B, Doerges V, Wenzel V (Hrsg.): Notfallmedizin. Stuttgart: Georg Thieme Verlag 2008; 561-568
  • Moecke Hp, Oppermann S, Rechenbach P, Schallhorn J, Wirtz S. Terroristische Anschläge. In: Scholz J,  Sefrin P, Böttiger B, Doerges V, Wenzel V (Hrsg.): Notfallmedizin. Stuttgart: Georg Thieme Verlag 2008; 593-600
  • Moecke Hp, Wirtz S, Schallhorn J, Oppermann S, Rechenbach P: Notfallmedizinische Vorbereitung auf Terroranschläge. Notfallmedizin up2date 2006; 1: 69-88
  • Roesberg H, Habers  J, Oppermann S: Ausbildung von LNA und OrgL in Hamburg: Voneinander wissen, miteinander üben. Im Einsatz 2006; 13: 42- 45
  • Roesberg H, Habers  J, Oppermann S: Simulationen als Vorbereitung auf nicht alltägliche Rettungsdiensteinsätze. Rettungsdienst 2006; 29: 32-35
  • Moecke Hp, Lackner C, Anding K, Oppermann S:  Krankenhauskrisenplanung tut Not. Notfall & Rettungsmedizin 2004;7(2):81-81
  • Oppermann S, Moecke Hp: Die Krise im Griff- Erstellen und Einführen von Alarm- und Einsatzplänen W+S-Sicherheitsmagazin 2003; 26: (Ausgabe 4/03) 28-29
  • Oppermann S, Wirtz S, Schallhorn J, Moecke Hp: Das Krankenhaus als Notfallort - Räumung und Evakuierung bei klinikinternen Notfallsituationen. Notfall & Rettungsmedizin 2003; 6(8):591-595
x