DigULeLe

Digitale Ungleichheit in Lehre und Lernen: Pädagogische und mediendidaktische Entwicklung und Weiterentwicklung digitaler Konzepte und Maßnahmen zum Abbau digitaler Barrieren

DigULeLe - Digitale Ungleichheit in Lehre und Lernen

Das Projekt DigULeLe befasst sich mit den unterschiedlichen Barrieren, die im Zuge der Digitalisierung der Hochschulbildung für das Lehren und Lernen entstehen können und damit die Entwicklung von digitaler Ungleichheit begünstigen: so gibt es neben technologischen und ökonomischen Hürden viele weitere Herausforderungen, die sich im Kontext Hochschule auf die Teilhabe an digitalen Lehr- und Lernangeboten auswirken.
Unter Einbezug der Lehrenden und Lernenden der Departments „Pflege und Management“ und „Soziale Arbeit“ sollen konkrete digitale Barrieren identifiziert und untersucht werden; ein besonderes Augenmerk liegt in diesem Zusammenhang auf dem Aspekt der Diversität, denn Grundlage für die Projektidee ist die Annahme, dass die Dimensionen der Diversitätsmerkmale wie Alter, sozio-ökonomischer Status oder Geschlecht im Kontext von Hochschule die Teilhabe an der digitalisierten Bildungswelt unterstützen, aber auch erschweren können.
Mit den Forschungsergebnissen sollen mediendidaktische Konzepte bzw. Maßnahmen weiter ausgebaut werden, um digitale Kompetenzen bei Lehrenden und Lernenden zu fördern und sie im Umgang mit digitalen Barrieren zu stärken. Eine Handreichung mit Umsetzungsstrategien soll insbesondere Lernenden eine verbesserte Teilhabe an der digitalisierten Bildungswelt an der HAW Hamburg und damit vermehrte gesellschaftliche Handlungsspielräume und Berufschancen ermöglichen.

Gefördert durch die Fakultät Wirtschaft und Soziales.

Duration
-
Budget
116.999
Funding
HAW Hamburg
Unit
CCG - Gesundheit Fakultät Wirtschaft und Soziales
x