Campusleben_HAW_Hamburg_1

Lehrende_HAW_Hamburg_13

Studierende_HAW_Hamburg_6

Informationen für:

Public Management (B.A.) (dual)

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Fakultät/Department Wirtschaft und Soziales/Public Management
Semester 6
Bewerbungszeitraum Wintersemester: Ab 1.7. eines Jahres für das Folgejahr
Zulassungsbeschränkt Ja; Auswahlverfahren der Stadt
Sprache Deutsch
Kosten Semesterbeitrag 333,50 €
Studienform Dual
Standort Campus Berliner Tor, Berliner Tor 5, 20099 Hamburg

Der Bachelorstudiengang Public Management ist Grundlage für die bundesweit anerkannte Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst. Das Studium besteht aus vier fachtheoretischen Semestern, die an der HAW Hamburg durchgeführt werden, und zwei berufspraktischen Semestern, die in den Behörden und Ämtern der Freien und Hansestadt Hamburg absolviert werden. Theoretische und praktische Studieninhalte sind eng miteinander verzahnt.

Antwort auf/zuklappen Berufswelt

Verwalten heißt, politische Aufgaben und Entscheidungen in der Verwaltungsarbeit bürgernah umzusetzen. Aufgabe ist es, mit der Umsetzung von Recht und Gesetz dienstleistungsorientiert und wirtschaftlich zur Sicherung des Gemeinwohls beizutragen.

Absolvent_innen des Studiengangs Public Management sind als Beamt_innen in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum ersten Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste in nahezu allen Bereichen der Verwaltung tätig darunter:

  • Familien- und Gesundheitsförderung
  • Ausländerangelegenheiten
  • Soziale Hilfe oder Integration
  • Sport- und Kulturförderung
  • Schul- und Hochschulangelegenheiten
  • Bereich um Personal und Organisation
  • Bereich Finanzen und Haushalt


Qualifizierte Sachbearbeitung bedeutet selbstständiges Bearbeiten und Entscheiden im eigenen Aufgabenbereich. Auf die Tätigkeit als Sachbearbeiter_in kann die Leitung eines Sachgebietes bzw. die Leitung einer Abteilung folgen.

Antwort auf/zuklappen Studienaufbau

Das Studium dauert sechs Semester und gliedert sich in zwei Studienabschnitte. Jeder Studienabschnitt besteht aus fachwissenschaftlichen Modulen im Umfang von zwei Semestern und berufspraktischen Modulen im Umfang von einem Semester. Das Studium wird entweder mit einem rechtswissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studienschwerpunkt angeboten.

In den ersten beiden Studiensemestern werden  Grundkenntnisse in den  Fächern Staats- und Europarecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Rechtsmethodik, Zivilrecht, Volkswirtschaftslehre und öffentliche Finanzwirtschaft, Betriebswirtschaftslehre der öffentlichen Verwaltung, Soziologie, Politologie, Psychologie und Informationstechnologie vermittelt. Parallel dazu erlernen die Studierenden die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und Forschungsmethoden.

In der ersten berufspraktischen Phase im dritten Semester besteht die Möglichkeit, die erworbenen fachlichen Fähigkeiten und Kenntnisse im praktischen Verwaltungshandeln in einer Behörde der hamburgischen Verwaltung anzuwenden.

Eine Vertiefung und Erweiterung der theoretischen Studieninhalte aus den ersten beiden Semestern erfolgt im vierten und fünften Semester.

Die zweite berufspraktische Studienphase im sechsten Semester ist die Vorbereitung auf den ersten Dienstposten nach dem Studium. Das Studium endet nach dem sechsten Semester mit dem Verfassen der Bachelorarbeit.

Antwort auf/zuklappen Interessen und Fähigkeiten

Interesse an den öffentliche Aufgaben,  flexibles Denken und Handeln und Bereitschaft, sich in neue Aufgabengebiete rasch einzuarbeiten sind wichtige Voraussetzung für die spätere Verwaltungstätigkeit. Zuverlässigkeit und Sorgfalt bei der Arbeit,  Verantwortungsgefühl gegenüber unserer Gesellschaft sowie Bereitschaft zur interkulturellen Kommunikation werden ebenfalls vorausgesetzt.

Darüber hinaus sind Geschick im Umgang mit Menschen, ein offenes, kommunikatives Wesen und ausgeprägter Teamgeist wünschenswert.

Sie sind interessiert, aber noch unentschieden, ob der Studiengang wirklich zu Ihnen passt? Unser Selbsttest unterstützt Sie bei Ihrer Entscheidung: HAW-Navigator.

Antwort auf/zuklappen Bewerbungsvoraussetzungen

Schulabschluss
Mit den folgenden Abschlüssen können Sie sich direkt bei uns bewerben: Fachhochschulreife, Allgemeine Hochschulreife. 
Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum. Sie sollten sich aber auch bewerben, wenn Sie eine andere als die genannten Staatsangehörigkeiten besitzen, Ausnahmen sind im Einzelfall möglich.
Klären Sie Fragen über Studienmöglichkeiten frühzeitig mit dem Zentrum für Aus- und Fortbildung.


Besonderheiten
Der Studiengang Public Management führt sowohl zu einem Studienabschluss Bachelor of Arts als auch zur Befähigung zur Tätigkeit in der Laufbahngruppe 2 ab dem ersten Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste (zu einer bundesweit anerkannten Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst). Studierende der FHH sind während des Studiums Regierungsinspektor-Anwärter_innen.

Der Vorbereitungsdienst wird bei Dataport AöR in einem Ausbildungsverhältnis außerhalb des Beamtenverhältnisses abgeleistet.

Verantwortlich für den Studiengang sind duale Partner:

  • an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg das Department Public Management für den theoretischen Studienteil,
  • das Personalamt des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg oder Dataport AöR für die praktische Ausbildung der Studierenden.


Informationen für Studierende der FHH
Die Studierenden der FHH können den Studiengang nur studieren, wenn sie nach beamtenrechtlichen Vorschriften im Beamtenverhältnis auf Widerruf zum Studium zugelassen werden.

Durch Ihren Status als Regierungsinspektor-Anwärter_innen erhalten Sie während Ihres Studiums monatliche Bezüge in Höhe von 1121 Euro brutto. Neben diesen Bezügen erhalten Sie vermögenswirksame Leistungen.

Weitere Informationen zu Ihren Rechten und Pflichten, Bezügen, Urlaub usw. können Sie unter www.hamburg.de/studium-verwaltung erhalten.

Informationen für Studierende von Dataport
Studierende von Dataport werden in einem Ausbildungsverhältnis außerhalb eines Beamtenverhältnisses beschäftigt. Auf das Ausbildungsverhältnis sind die für die Beamt_innen im Vorbereitungsdienst geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter http://www.dataport.de/jobs-karriere/studium/Seiten/public-management.aspx

Wie hoch ist die monatliche Vergütung?
Auf das Ausbildungsverhältnis sind die für die Beamt_innen im Vorbereitungsdienst geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden. Studierende von Dataport erhalten während ihres Studiums ein monatliches Entgelt in Höhe von 1.121 Euro brutto. Darüber hinaus erhalten die Studierenden vermögenswirksame Leistungen und eine Sonderzuwendung nach Maßgabe der geltenden Bestimmungen.

Internationale Bewerber_innen
Wenn Sie in Deutschland ein Bachelor-Studium machen möchten, müssen Sie eine akademische Qualifikation haben, die mit einem deutschen Abitur oder Fachhochschulreife vergleichbar ist.
Um diesen Punkt zu klären, schicken Sie bitte Ihre Schul- und Studienzeugnisse zur Prüfung an uni assist.
Detaillierte Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen finden Sie unter www.haw-hamburg.de/international/internationale-studierende/bachelor-bewerber/bewerbungsvoraussetzungen.html.

Antwort auf/zuklappen Bewerbungsverfahren

Zuständig für die Bewerbung und Fragen dazu ist das

Zentrum für Aus- und Fortbildung – ZAF 1
Normannenweg 26, 20537 Hamburg
Frau Kröger
Tel.: +49 40 42831-147
ilona.kroeger(@)zaf.hamburg.de

Die Bewerbung sollte Folgendes enthalten:

  • individuelles Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild (Passfoto),
  • Zeugniskopie über den Schulabschluss (wenn noch nicht vorhanden, Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse),
  • ggf. Nachweise zu Ausbildungen, beruflichen Tätigkeiten, Praktika, gesellschftlichen/ehrenamtlichen Engangement, Aufentalts-/Arbeitserlaubnis, Schwerbehindertenausweis etc.


Voraussetzungen für die Teilnahme am Auswahlverfahren des Personalamtes der Freien und Hansestadt Hamburg sind:

  • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (bzw. ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand) oder Zeugnis der Fachhochschulreife,
  • nach Möglichkeit gute Leistungen in Deutsch, Mathematik, Gemeinschaftskunde (Sozialkunde, Politik o.ä.) und Englisch (oder einer anderen Fremdsprache),
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (Sie sollten sich aber auch bewerben, wenn Sie eine andere als die genannten Staatsangehörigkeiten besitzen, Ausnahmen sind im Einzelfall möglich),
  • ausreichender Gesundheitszustand.

Hinweis: Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation vorrangig eingestellt.

Antwort auf/zuklappen Kontakt

Allgemeine Fragen zum Studium und zur Studienwahl
Zentrale Studienberatung
Stiftstraße 69, 20099 Hamburg (Campus Berliner Tor)
Tel.: + 49.40.428 75-9110
studienberatung(@)haw-hamburg.de 
Persönliche Sprechstunde: Mo - Di 11 - 13,   Do 14 - 17 Uhr
Telefonische Sprechstunde: Mo - Di 10 - 11,  Do 13 - 14 Uhr

Inhaltliche Fragen zum Studiengang
Studienfachberatung
Department Public Managment
Prof. Dr. Birgit Menzel
Berliner Tor 5, Raum 10.24, 20099 Hamburg
Tel.: + 49.40.428 75-7714
birgit.menzel(@)haw-hamburg.de  

Zentrum für Aus- und Fortbildung

Normannenweg 26, 20537 Hamburg
T +49.40.428 31-1474
ilona.kroeger(@)zaf.hamburg.de

Verwaltung des Departments Public Management
Mandy Lüllmann
Berliner Tor 5, Raum 9.29, 20099 Hamburg
Tel.: +49 40 42875-7704
mandy.luellmann(@)haw-hamburg.de 

Studium mit Behinderung/ chronischer Erkrankung

Meike Butenob
Alexanderstraße 1, 20099 Hamburg, Raum 4.10
Tel. +49.40.428 75-7220
meike.butenob(@)haw-hamburg.de
Aktuelle Sprechzeiten: www.haw-hamburg.de/inklusion

Letzte Änderung: 30.11.17

An die Redaktion

Erste Wahl: zum richtigen Studium mit unserem Studienwahl-Navigator
viaMINT - videobasierte interaktive Vorkurse