Prof. Dr. Henner Gärtner

Department of Mechanical Engineering and Production Management

Berliner Tor 21
20099 Hamburg

Room 211

M +49 176 755 222 11
henner.gaertner@haw-hamburg.de

Response Time:
freitags 13:00-13:30

Activities

Teaching

Angebote für Abschlussarbeiten / Projekte finden Sie ganz unten.

Tel. 0176 / 7 55 222 11. Sprechstunde nicht zutreffend (lässt sich nicht löschen). Bitte Anfrage per Mail (und nicht per MS Teams).

Die EMIL-Räume der nachfolgenden Kurse sind für das WS21 zur Selbsteinschreibung geöffnet. Klicken Sie dazu auf den Modulnamen: 

Bachelor (Modulhandbuch, dort dann mit Strg+F nach dem Modulkürzel (z. B. ILOG) suchen)

Master (Modulhandbuch, dort dann mit Strg+F nach dem Modulkürzel (z. B. OPM) suchen)

  • Operations Management OPM (WS22), Beispielvideo 2 min
  • Projeitmanagement & Kommunnikation PMK (WS22, im SS22 durch Prof. Isenberg)

Focus areas/Expertise

Abschlussarbeiten werden in den nachfolgend aufgeführten Schwerpunktthemen vergeben. Erwartet wird, dass Sie neben dem eigentlichen Umfeld in "Maschinenbau und Produktion" ein hohes Interesse an Informatik, Mikroelektronik und Industrie 4.0 mitbringen (das gilt ebenso für eine Tätigkeit als studentische Hilfskraft im Projekt "Shared Guide Dog 4.0").

  1. Dezentrale Produktionssteuerung durchdenken und technisch realisieren (Voraussetzung: PPS)
  2. Technische Logistik - Praktische Arbeiten an an vorhandenen Fahrerlosen Transportsystemen (AGV), einem Universal Robot oder mit Hilfe der Mikroeelektronik
  3. Navigation eines "Shared Guide Dog 4.0" für Blinde durch Eigenentwicklung einer Steuerung auf Basis der Technologie Fahrerloser Transportsysteme
  4. Service Engineering - Entwicklung eines neuen Studienschwerpunktes mit Hilfe des Machine Learning

 

Offices held/Professional memberships

Leiter Studienreformausschuss am Department Maschinenbau und Produktion

Stellvertretendes Mitglied im Departmentsrat Maschinenbau und Produktion

Startup Mentor beiFactoryPuls - Industry 4.0 Enabled

Thesis (B.A./M.A.) and PhD supervision

zu 1. Konzeptionierung und Aufbau eines Testfeldes zur dezentralen Steuerung eines fahrerlosen Transportsystems
zu 2. Bildschirmgeführtes Pick-by-Light System zur visuellen Unterstützung beim Montageprozess, siehe dazu "Pick-by-light Montagearbeitsplatz I4.0"
zu 2. Implementierung einer offline-Sprachsteuerung für ein Fahrerloses Transportsystem
zu 2. Bestückung einer Produktionsmaschine mit Hilfe eines mobilen Roboters 
zu 3. Konzept zur Einführung von Computer Vision bei der Ladungsträgererkennung am Beispiel der automatischen Lkw-Entladung
zu 3. Anforderungsanalyse für einen Prototyp zur barrierefreien Navigation für sehbehinderte und blinde Personen im urbanen Nahfeld, s. dazu "Shared Guide Dog 4.0" 
zu 4. Der Service Ingenieur im Wandel der Zeit und seine Anforderungen, s. dazu "Muss mein Fahrrad in die Werkstatt?"
zu 4. Integration von Service Engineering und Produktentwicklung zur Geschäftsmodellinnovation 

publications

Gärtner, Henner; Lonsdorfer, Maxime; Maßmann, Melanie; Peters, Marius; Theiß Thore (2022). Decentralized Manufacturing Control Implementation in a Cyber-Physical Test Field. Logistics Journal, Vol. 2022.

Hiller, Tiziana; Gärtner, Henner; Maaß, Jochen: Blindenhund mal anders. Bericht über Forschungsprojekt Shared Guide Dog 4.0, 29.6.2022.

Gärtner, Henner: Wie Fertigungsaufträge in der digitalisierten Produktion eigenständig um knappe Ressourcen verhandeln. Vortrag im Rahmen der Fachtagung für die Umformtechnik For(m)um@Nortec, Messehallen Hamburg, 1.6.2022.

Hiller, Tiziana; Gärtner, Henner: Ganz und gar nicht auf den Hund gekommen. HAW Hamburg: News Details (haw-hamburg.de), 5.5.2022.

Gärtner, Henner, Maaß, Jochen; Martinez Genis, Miguel, Stahr, Pascal: Demonstration des Shared Guide Dog auf der Fachveranstaltung „TAVF Up and Running“ der Teststrecke für Autonomes und Vernetztes Fahren, Hamburg, 29.04.2022. 

Gärtner, Henner: KI-gestützte Pfützenerkennung. Vortrag im Rahmen der Brown Bag Sessions des Artificial Intelligence Center Hamburg (ARIC) e. V., 14.4.2022.

Bergner, Ralf: Interview mit Prof. Dr. Leutelt und Prof . Dr. Gärtner. hamburger-lokalradio.net, in: BSVH-Treff mit Ralf Bergner, 07.11.2021, 12:05 – 14:00.  

Hiller, Tiziana; Gärtner, Henner: Zu viel gebückt? - Entwicklung einer Gesundheits-App. HAW Hamburg: News Details (haw-hamburg.de), 16.8.2021.

Lonsdorfer, Maxime; Scheunemann, Merle; Maßmann, Melanie; Gärtner, Henner: Begrenzt dezentral gesteuerte Produktion – modelliert im Swimmingpool-Modell. Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, De Gruyter, 116. Jg. (2021), H. 7-8, 2021, S. 492-495. www.degruyter.com/document/doi/10.1515/zwf-2021-0109/html.

Isenberg, Randolf; Gärtner, Henner; Peters, Frank; Staniszewski, Michael:  2. Online-Konferenz des Instituts für Produkt- und Produktionsmanagment zum digitalen Wandel in der Produk­tion. HAW Hamburg, 3.6.2020. 

Isenberg, Randolf; Gärtner, Henner; Peters, Frank; Staniszewski, Michael:  1. Online-Konferenz des Instituts für Produkt- und Produktionsmanagment zum digitalen Wandel in der Produk­tion. HAW Hamburg, 3.6.2020. 

Gärtner, Henner; Jacobi, Larissa; Brandis, Lilly, Tjulenev, Oleg: Digitalization of Shop Floor Management. Youtube Video. HAW Hamburg in Kooperation mit Lufthansa Technik Logistik Services GmbH, 22.05.2020.

Gärtner, Henner; Peters, Frank; Auze, Simone; Pannenborg, André, Stadel, Alexander; Tjulenev, Oleg: Was ist eine Multimomentaufnahme? Youtube Video. HAW Hamburg in Kooperation mit Lufthansa Technik Logistik Services GmbH, 22.05.2020.

Stöver, Enno; Gärtner, Henner, Hagemann, Carsten; Müller, Christian; Remmers, Benjamin: Im Lernort Digitale Umformtechnik gemeinsam Zukunft entwickeln. 2.FOR(m)UM@Nortec. Vortrag. Fachmesse für Produktion. 22.01.2020.

Gärtner, Henner: Berufsorientierung mal anders - Schüler erleben die HAW Hamburg. Zeitschrift des Freundeskreises Maschinenbau und Produktion Berliner Tor e.V., Heft 2019/20, S. 32.

Stöver, Enno; Remmers, Benjamin; Gärtner, Henner et al.: #futurecamphaw20 der Digital Natives: Barcamp zur Kooperation von Studierenden, Lehrenden und Unternehmen. Lernort Digitale Umformtechnik. HAW Hamburg, 18.02.2020. Mehr Infos in: Zeitschrift des Freundeskreises Maschinenbau und Produktion Berliner Tor e.V., Heft Sommerseemester 2020, S. 33.

Gärtner, Henner: Augmented Intelligence – das Zusammenspiel aus menschlicher und künstlicher Intelligenz. Vortrag zum 30-jährigen Jubiliäum des IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH. 9.9.2018.

Gärtner, Henner: Herausforderungen der Materialversorgung bei der Instandhaltung unikater Flugzeuge. In: Hinsch, Martin; Olhoff, Jens (Hrsg.): Impulsgeber Luftfahrt, Springer, Berlin Heidelberg, 2013.

Gärtner, Henner: Fehlmengenkosten als Entscheidungsgrundlage zur Bestimmung des Servicegrads von Lagerartikeln. Dissertation, PZH-Verlag, Garbsen, 2011.
Meers, Stephan; Gärtner, Henner; Nyhuis, Peter: Logistische Herausforderungen in Produktionsnetzen. In: ZWF Band 105, Ausgabe 11, November 2010, S. 949-952.
Potthast, Jens-Michael; Gärtner, Henner; Hertrampf, Frauke: Allocation for Manufacturing Companies. In: LogForum Volume 6, Issue 2, No 3, 2010.

Gärtner, Henner; Nyhuis, Peter; Prüssing, Patrick: Fehlmengenkosten in der Produktion: Quantifizierung des Schadens durch fehlendes Material in der Produktion. In: ZWF Band 105 Ausgabe 5, Mai 2010, S. 444-449.

Additional information

Vorabankündigung halbe WiMi-Stelle Artificial Intelligence / Machine Learning
im Projekt „KI-basierte Pfützenerkennung“ ab 1.4.2022 für ein Jahr als halbe Stelle

(gut kombinierbar mit einem Master-Studium)

Informelle Interessensbekundungen und Nachfragen unbedingt gern vorab, weil dann im Zweifel noch Ausschreibungsfrist und -umfang gekürzt werden können. Die Stelle wird sonst in den nächsten Wochen ausgeschrieben auf www.haw-hamburg.de/hochschule/stellenangebote/wissenschaftliches-personal/

 

Blinden und Sehbehinderten „öffnen Sie die Augen“, indem Sie Pfützen auf Gehwegen und in Parks mit Hilfe des Machine Learning erkennen. Diese Personengruppe, zu denen auch ältere Menschen gehören, treten an den 195 Regentagen in Hamburg regelmäßig in Pfützen und bekommen nasse Füße. Bislang ist die Pfützenerkennung nur in Ansätzen gelöst. Sie arbeiten sich in dieses Gebiet ein, vernetzen sich in der Community und forschen daran, die jüngsten Fortschritte in der Künstlichen Intelligenz auf dieses praktische Problem zu übertragen. Im Ergebnis entwickeln Sie einen Algorithmus zur Erkennung von Pfützen mit Hilfe des Maschinellen Lernens.

Sie werden Teil eines jungen Teams wissenschaftlicher MitarbeiterInnen im Projekt „Shared Guide Dog 4.0“, was ein autonom fahrendes Navigationshilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte entwickelt. Ihr öffentlich gefördertes, auf ein Jahr befristetes Projekt ist interdisziplinär in der Fakultät Technik und Informatik der HAW Hamburg verankert. Durch vier ProfessorInnen mit unterschiedlichen Kompetenzen und einem starken Netzwerk werden Sie unterstützt.

  • Vernetzung in der Community für Artificial Intelligence in Hamburg und weltweit
  • Wissenschaftliche Recherche und Vorauswahl geeigneter Machine Learning Ansätze und Entwicklung eines ersten Modells für das Gesamtsystem unter idealen Bedingungen
  • Systematisierung des Entwicklungsprozesses inkl. eigenverantwortlicher Spezifikation und Betreuung von Teilprojekten in Form studentischer Abschlussarbeiten
  • Design und Implementierung eines oder mehrerer Machine Learning Algorithmen zur Pfützenerkennung
  • Planung und Koordination der Datenaufnahme auf der Hamburger Teststrecke für Autonomes und Vernetztes Fahren mit Hilfe eines vorhandenen autonomen Navigationshilfsmittels und Koordination des Labelns der Daten
  • Testplanung und -durchführung sowie Optimierung des Systems bei sukzessiver Steigerung der Erkennungsrate unter realen Bedingungen

Erwartet werden:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig), bevorzugt der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik oder mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen.
  • Die Stelle kann auch mit einer/einem guten Diplom (FH)- oder Bachelor–Absolventin/ Absolventen besetzt werden. In diesem Fall erfolgt die Eingruppierung eine Entgeltgruppe niedriger (EG12).
  • Begeisterung für oder erste Erfahrungen mit Machine Learning (ML)
  • Praktische Erfahrung in der Software-Entwicklung sowie im agilen Projektmanagement und Kenntnisse in den Verfahren für Softwaretests
  • Gute Kenntnisse in Programmiersprachen wie Python oder C++
  • Pädagogisches Geschick im Umgang mit Studierenden

Angebote für Studierende

       Arbeiten im Rahmen des Forschungsprojekts Shared Guide Dog 4.0 

  • Erkennung eines menschlichen Körpers (Skeletterkennung) mittels KI und Intel RealSense RGB-D Kamera (Voraussetzung Informatik-/Elektronik-Affinität. Master-Projekt/Master-Arbeit)
  • Erforschung von Möglichkeiten zur Erkennung von Pfützen (Voraussetzung Informatik-/Elektronik-Affinität. Master-Projekt/Bachelor- oder Master-Arbeit)

      Andere Arbeiten

  • Bachelor-/Master-Arbeit: Beurteilung, welche der Methoden Bildverarbeitung, OCR Schrifterkennung oder Machine Learning am geeignetsten zur Identifikation von komplexen Bauteilen sind. In Zusammernarbeit mit einem Unternehmen aus der Luftfahrtindustrie
  • Bachelorprojekt "Fahrradprüfstand – Studienschwerpunkt Service Engineering gestalten" im WS21 (Grundlagen Projektmanagement GPM)
  • Lean und Produktionsoptimierung bei der VTG AG (Standorte Hamburg + Köln): Aufbau einer Lean-Philisophie über alle Werke, Aufbau einer 5S-Struktur über alle Werke, Engapssanalysen des aktuellen Werstroms im Produktionswerk Wesseling, Produktions-Simulation für ein Werk
  • ERP-Systeme bei der VTG AG: ERP-Einführungsbegleitung (Projektmanagement), Software-Architektur für die Werkegruppe konzipieren
  • Technische Logistik - Praktische Arbeiten an vorhandenen Fahrerlosen Transportsystemen (AGV), einem Universal Robot oder mit Hilfe der Mikroeelektronik. Konkrete Aufgabenstellungen lassen sich ausgestalten (Bachelor-/Master-Projekte)
  • Service Engineering: Weiterentwicklung eines Fahrradteststandes zur automatisierten Befundung der Zustands von bspw. Kette oder Bremse (Bachelor-/Master-Projekte sowie Bachelor- und Master-Arbeiten, gern im Team)

Angebote meiner KollegInnen des Instituts für Produkt- und Produktionsmanagement finden Sie hier.

x