GeLebT

Gesundheitsförderung in Lebenswelten von Trans* Menschen

GeLebT Projektbild

Das wesentliche Ziel von GeLebT ist es, einen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und - förderung von Trans* Menschen zu leisten. Hierfür werden deren Bedarfe und Besonderheiten erhoben und ausgewertet. Aus den Ergebnissen werden Maßnahmen und Handlungsempfehlungen abgeleitet, die auf eine Verbesserung von gesundheitsförderlichen Lebenswelten von Trans* Menschen abzielen. Hierfür sollen Trans* Menschen zum einen in der Entwicklung der gesundheitsförderlichen Lebenswelten unterstützt und deren Gesundheitskompetenz gestärkt werden. Zum anderen sollen die Handlungsempfehlungen Sensibilisierungsmaßnahmen für im Gesundheitswesen Tätige beinhalten, die diese dazu befähigen, die Rahmenbedingungen im Gesundheitsbereich für Trans* Menschen zu verändern. Das Projekt geht davon aus, dass diese Dimensionen wichtig sind, um die Resilienz von Trans* Menschen in ihrem Lebenslauf zu stärken und zugleich Diskriminierung gegenüber Trans* Menschen abzubauen.

 

Projekt Team

Ray Trautwein
Kilian Rupp

Projektlaufzeit
-
ProjektBudget
267.507
Kooperationspartner
Europa-Universität Flensburg
Mittelgeber
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Einrichtungen
CCG - Gesundheit Fakultät Wirtschaft und Soziales
x