Prof. Dr. Birgit Weiher

zurück

Department Wirtschaft
Professorin für Recht

Berliner Tor 5
20099 Hamburg

Raum 8.22

T +49 40 428 75-6901
birgit.weiher@haw-hamburg.de

Sprechstunden:
nach Vereinbarung

Tätigkeiten

Lehrgebiete/Lehrfächer

Lehrgebiete:

Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, allg. Zivilrecht,

nationales und internationales Transportrecht, Welthandels- und Europarecht, Internationales Handelsrecht

Lehrfächer:

Bürgerliches und Handelsrecht

HGB und Gesellschaftsrecht

Recht in der Logisitk

International Transportation Law

Lehrveranstaltungen an anderen Hochschulen:

Internationales Wirtschaftsrecht“, Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik, 2003-2004

„Rechtsform und Besteuerung“, Fachhochschule Nordostniedersachsen, 2004 - 2005

"Europäisches Steuerrecht“, Postgraduierten-Studiengang Master of European Studies am Europa-Kolleg Hamburg der Universität Hamburg

„Internationales Privatrecht“, Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik, 2004

Schwerpunktthemen/Kernkompetenzen

Unternehmen:

→     Gutachterliche Stellungnahmen zu gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen

→     Erstellung von Businessplänen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen

→      Supply Chain Security (insb. Anti-Terrorismus-VOen der EU)

→      Corporate Social Responsibility (insb. Nachhaltigkeit in der Logistik)

Hochschulmanagement:

→     Begleitung der HAW im einstweiligen Verfügungsverfahren im Zusammenhang mit der Zulassung von Bewerbern zum Studium am Department Wirtschaft (WS 05 bis SS 07)

→     Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Kapazitätsrecht“ der BWF und der Präsidien der Universität Hamburg und der HAW zwecks Entwicklung eines neuen Kapazitätsrechts sowie Teilnahme an einer Diskussionsveranstaltung mit Vertreternder Behörde für Wissenschaft und Forschung, des VG und OVG,Rechtsanwälten, Vertretern der Hamburger Hochschulen zum Entwurf einesKapazitätsgesetzes für Hamburg, Veranstalter: Seminar für Verwaltungslehre der Fakultät für Rechtswissenschaft, Prof. Ramsauer, am 29. November 2010

→     Fakultätengesetz: Teilnahme an einer fakultätsinternen Arbeitsgruppe am 7. und 12. Januar 2010 der Departements und des Fakultätsrates zur Vorbereitung einer Stellungnahmezu den geplanten Änderungen des HmbHG zwecks Vorlage bei derEvaluationskommission;  vgl. hierzu auch das Interview mit DUZ-Redaktion, abgedr. DUZ 03/2011, S. 25 ff.               

Ämter/Gremien/Mitgliedschaften

Mitglied im Studienreformausschuss, Fakultät Wirtschaft und Public Management, Department Wirtschaft, (WS 05 bis SS 06)

Vorsitz im Prüfungsausschuss, Fakultät Wirtschaft und Public Management, Department Wirtschaft, (SS 06 bis SS08)

Vorsitz im Berufungsausschuss Vertretungsprofessur Recht W2, Fakultät Wirtschaft und Public Management, Department Wirtschaft, (SS 06/WS 06/07)

Vorsitz im Berufungsausschuss Professur Recht W2, Fakultät Wirtschaft und Soziales, Department Wirtschaft, (SS 08/WS 08/09)

Professorales Mitglied im Fakultätsrat der Fakultät Wirtschaft und Soziales (WS 07/08 bis SS 09)

Vorsitz in der Findungskommission Dekaneauswahl, Fakultät Wirtschaft und Soziales, (WS 09/10)

Organisation der Einführungswoche am Department Wirtschaft (seit SS 12)

Betreute Abschlussarbeiten/Doktorarbeiten

2013

Codetermination and Employees Association Issues in the Post Merger Integration Phase - a comparison of Germany and Sweden, Bachelor-Thesis erarbeitet durch: Elin Nyquist

2012

Protecton or Protecionism: AEO and C-TPAT in the light of Art. XX GATT, with emphasis on lit. (b) and lit. (d), Diplomarbeit erarbeitet durch: Angela Carter

2011

Eien Analyse der Kulturdimensionen als Ursache/Barriere für die Karriere von Frauen im oberen Management - Ein Ländervergleich, Bachelor-Theses bearbeitet durch: Melanie Christoff

2010

"Die effiziente Reklamationsbearbeitung von temperaturempfindlichen Gütern mit Hilfe der RFID-Technologie in der Transportkette unter Berücksichtigung des HGBs", Diplomarbeit erarbeitet durch: Bedia Keles

"Darstellung und kritische Analyse des Supply Chain Risk Managements vor dem Hintergrund ausgewählter Regelungen zur Sicherheit in der Supply Chain", Master International Business and Logistics, Master-Thesis, erarbeitet durch: Tuba Khesraui

2008

"Security in the international supply chains in the post „September 11th“ era: A critical analysis of the impact of the new Customs Code and the status of „Authorised Economic Operator (AEO) on Panasonic Europe Ltd.“",  Diplomarbeit erarbeitet durch: Valentine Ntongho

"Optimierungspotenziale in der Transportkette Import durch vorzeitige Abfertigung der Waren zum Freien Verkehr – Eine Untersuchung am Beispiel eines Großkunden der HHLA Container-Terminal Altenwerder GmbH –",  Diplomarbeit erarbeitet durch: Ulrike Tober

2007

"Investmentfondauflage in Deutschland, Luxemburg und den Cayman Islands - Die Auswirkungen unterschiedlicher aufsichtsrechtlicher Rahmenbedingungen auf die Auflage von Publikumsfonds für den deutschen Markt -", Diplomarbeit, erarbeitet durch: Vincent Flottau

"Realisierbarkeit des Status „Authorised Economic Operator“ für die HHLA Container-Terminal Altenwerder GmbH sowie Auswirkungen auf die Fuhreprozesse", Diplomarbeit erarbeitet durch: Carmen Umlandt

KURZBIOGRAPHIE

2003 -2006:  Partnerin und Rechtsanwältin in der Sozietät European Law Consulting, Hamburg

→     Beratung von Unternehmen in gesellschafts- und steuerrechtlichen Angelegenheiten (Gründungen, Unternehmenskäufe, Umstrukturierungen)

→     Beratung von Geschäftsführung, Vorstand, Aufsichtsräten

→     Vorbereitung von Vorlageverfahren zum EuGH

2000 – 2002: Rechtsanwältin bei Andersen Legal Luther Menold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hamburg

→     Rechtliche Beratung von Unternehmensumstrukturierungen, -käufen, Börsengängen,

→     Vorbereitung von Hauptversammlungen in Aktiengesellschaften,

→     Beratung von Geschäftsführung, Vorstand, Aufsichtsräten

2000: Rechtsanwältin bei Freshfields Bruckhaus Deringer – Rechtsanwälte, Hamburg

→     Rechtliche Beratung von Unternehmensumstrukturierungen, -käufen, Börsengängen,

→     Vorbereitung von Hauptversammlungen in Aktiengesellschaften,

→     Beratung von Geschäftsführung, Vorstand, Aufsichtsräten

1997 – 1999: Arthur Andersen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft mbH, Hamburg

→     Steuerrechtliche Beratung von Unternehmensumstrukturierungen, -käufen, Börsengängen,

→     Steuerrechtliche Beratung von Unternehmensinvestitionen internationaler Konzernen in der BRD,

→     Erbsteuerrechtliche Beratung vermögender Mandanten

1992 – 1995 Stipendiatin der DFG im Rahmen des Graduiertenstudienganges am Institut für Integrationsforschung der Universität Hamburg, Europa-Kolleg Hamburg

Dissertationsthema: „Nationaler Umweltschutz und internationaler Warenverkehr“; Doktorvater: Prof. Dr. Meinhard Hilf

www.inposition-hh.de

www.freunde-europa-kolleg.de

www.bvl.de

Publikationen

Veröffentlichungen:

"Rechtlicher Rahmen innerbetrieblicher Reorganisation", in: Reimer u.a. (Hrsg.) "Führung im Wandel - Effiziente Reorganisaton, Erfahrungen und Perspektiven", Bern, 2006

„Markenfähigkeit abstrakter Farben im konkreten Verwendungszusammenhang“, gemeinsam mit Rechtsanwalt Marco Keser LL.M. Eur, MarkenR 2005, S. 117 ff., aufgenommen in die Bibliographie des EuGH: Bibliographie Courante Partie A: Publications Juridiques Concernant l\\\'Integration Europeenne, 2005 N° 2, Mat.: A.7/1265

„Einbringungsvorgänge nach §§ 20, 24 UmwStG als schädliche Veräußerung im Sinne der §§ 13 a Abs. 5, 19 Abs. 5 und 25 Abs. 2 ErbStG“, ZEV 1999, S. 388 ff.

„Nationaler Umweltschutz und internationaler Warenverkehr – Vereinbarkeit einfuhrbeschränkender Produkt- und Produktionsstandards mit den Bestimmungen des freien Warenverkehrs im GATT und EGV“, Nomos-Verlag Baden-Baden, 1997

Vorträge

2012

 "ISPS-Code: Protection or Protectionism?", Vortrag im Rahmen des Internationalen Workshops mit der Rotterdam Mainport University zum Thema "Security in Ports"

 2010

 "Die Gremienstruktur an den Hamburger Hochschulen nach dem Fakultätengesetz", Vortrag anlässlich der Sitzung des Hochschulsenates der HAW am  21. Januar 2010

 2009

"Reorganisation: Beachtung der maßgeblichen arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen", Mittelstandsforum der Volksbank Zeven „Veränderungen erfolgreich durchführen“ am 29. April 2009  

2008

"Rechtliche Implikationen der Antiterrorismus-Verordnungen in Logistikketten", Tagesforum Logistik an der HAW Hamburg
zum Tag der Logistik am 17.04.2008

 2007

"Richtige Anwendung des Kapazitätsrechts und konsequente Vertretung der errechneten Aufnahmezahlen vor den Gerichte", Fakultät Wirtschaft und Public Management, Department Wirtschaft

"Kapazitätsverfahren vor den Hamburger Verwaltungsgerichten

"A CSR strategy for Germany" HAW Energie-Zukunftsgespräche am 13. September 2007

"Das Publizitätsprinzip im Sachenrecht der Bundesrepublik Deutschland", China Education & Training Center Hamburg

2005

"Das Vorabentscheidungsverfahren zum Europäischen Gerichtshof im Lichte eines effektiven Rechtschutzes", Antrittsvorlesung am 29. September 2005

“Arbeit und Struktur von Nichtregierungsorganisationen in Deutschland”, International Center for Graduate Studies der Universität Hamburg, Veranstaltung „Aus- und Fortbildung zum Vereinsrecht“

 „European Political & Business Environment”, International Center for Graduate Studies der Universität Hamburg, Master of International Business and Economics (MIBE) – China Focus

“External Economic Relations – The EU as an actor in the WTO-System”, International Center for Graduate Studies der Universität Hamburg, Spring School in German and European Studies: “Law and Politics”

"Was tun, wenn‘s brennt: Insolvenzrecht in der Praxis" gemeinsam mit Prof. Dr. Küster, Fachhochschule Westküste

2004

"Work and structure of non-governmental organizations in Germany", International Center for Graduate Studies der Universität Hamburg

“European Corporate Law”, International Center for Graduate Studies der Universität Hamburg, Hanyang Winter Academy in German and European Studies: „Law and Politics of the EU“

“Common Commercial Policy”, International Center for Graduate Studies der Universität Hamburg, Hanyang Winter Academy in German and European Studies: „Law and Politics of the EU“

“The EU as an Actor in the WTO-System”, International Center for Graduate Studies der Universität Hamburg, Hanyang Winter Academy in German and European Studies: „Law and Politics of the EU“

2003

„External economic relationships and WTO“, International Center for Graduate Studies der Universität Hamburg, Spring School in German and European Studies: “Law and Politics”

“Strategies for international business transactions”, International Center for Graduate Studies der Universität Hamburg, Autumn School in German and European Studies: “Economics and Management”

2002

„Latente Steuerlasten bei der Ermittlung von Pflichtteilsansprüchen“,  Arthur Andersen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft mbH, Frankfurt

„Europarechtswidrigkeit des § 13 a ErbStG?“,  Arthur Andersen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft mbH, Frankfurt

„Der Einfluss des Europarechts auf die direkte nationale Besteuerung“, Universität Hamburg, Postgraduierten-Studiengang Master of European Studies am Europa-Kolleg Hamburg

2001

„Der Erbfall bei börsennotierten Gesellschaften – Wege zur Minimierung der Erbschaftsteuerbelastung“, Veranstalter: Arthur Andersen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft mbH, Frankfurt

1999

„Einbringungsvorgänge nach §§ 20, 24 UmwStG als schädliche Veräußerung im Sinne der §§ 13 a Abs. 5, 19 Abs. 5 und 25 Abs. 2 ErbStG“, Veranstalter: Arthur Andersen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft mbH, Frankfurt

Weitere Informationen

Forschungsprojekte/-gebiete

Forschungsprojekt "Der Islam in der Europäischen Werteverfassung", seit SS 16

Forschungsprojekt "2. Hamburger Klimabericht", WS 15/16 bis SS 17

Forschungsprojekt „Sicherheit in Lieferketten“ (SS 07 bis WS 09/10) im Rahmen des Forschungsschwerpunktes "Innovationsfähigkeit mittelständischer Unternehmen",

Professionelle Mitgliedschaften

Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitz im Forum für Akademikerinnen an Hochschulen und in der Wirtschaft (FAHW) e.V. -  www.inposition-hh.de

Mitglied der Ladies Logistics Lounge, Frauennetzwerk des Bundesverbandes der Logistik - www.bvl.de

Mitglied in der Vereinigung der Freunde und Förderer der Stiftung

„Europa-Kolleg Hamburg“e.V.  - www.freunde-europa-kolleg.de

Internationalisierung:

 - Kooperation mit der Rotterdam Mainport University, seit 2011 Workshop in Rotterdam und in Hamburg an der HAW zur Hafenlogistik, September 2011: Green Ports, September 2012: Security in Ports

 →    Kooperationen Arabischer Raum (Jordanien, Sultanat Oman, VAE, Saudi Arabien), insb.:

  • Mitglied des Konsortiums zur Gründung einer Fachhochschule Logistik (German School of Logistics) in Dubai/VAE, (WS 08 bis SS 10)
  • Beteiligung an Kooperationsgesprächen mit dem Sultanat Oman und den Vereinigten Arabischen Emiraten, insbesondere Teilnahme an der Delegationsreise des Ministers für Landwirtschaft des Landes Schleswig-Holstein, Dr. von Bötticher, gemeinsam mit der Senatorin Dr. Gundelach im Februar 2009, sowie Teilnahme am Empfang der Delegation des Sultanats Oman an der HAW im Mai 2009

Frauen in Führungspositionen:

  • Gründung des Vereins "Forum für Akademikerinnen an Hochschulen und in der Wirtschaft",
  • Entwicklung des Frauenförderprojektes "INposition" (<cite>www.inposition-hh.de)</cite>, welches aus ESF-Mitteln und Mitteln der BWF und bis 31.12.2011 gefördert wird. Das Projekt kooperiert mit der HSU und dem dort angesiedelten Management Development Center (Leiter: Prof. Domsch).
x