Prof. Dr. Konstanze von Papp

Department Public Management
Professorin für Öffentliches Recht, insbesondere Staats- und Europarecht

Berliner Tor 5
20099 Hamburg

Raum 10.32

T +49 40 428 75-7754
konstanze.vonpapp@haw-hamburg.de

Tätigkeiten

Lehrgebiete/Lehrfächer

Staats- und Europarecht

Rechtsmethodik

Internationales Recht

Vergaberecht

Schwerpunktthemen/Kernkompetenzen

Europarecht (EU Law)

Staats- und Verwaltungsrecht (Public and Administrative Law)

Öffentliche Auftragsvergabe (Public Procurement)

Handels- und Gesellschaftsrecht (Commercial and Corporate Law)

Internationale Handels- und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit (International Commercial and Investment Arbitration)

Internationales Recht, insbes. internationale Streitbeilegung (International Law, in particular International Dispute Resolution)

English Commercial and Company Law

 

Ämter/Gremien/Mitgliedschaften

Law Society of England and Wales

Arbitral Women

KURZBIOGRAPHIE

Lehrerfahrung

Hochschule des Bundes für die öffentliche Verwaltung, Brühl (Professorin f. Verwaltungsrecht, 2019-2020)

Keele University (Lecturer in Law, 2015-2019)

University of Oxford, St Hilda's College (Erich Brost Fellow, 2012-2015)

Praxiserfahrung

Rechtsanwältin und Solicitor of England and Wales (CMS Hasche Sigle (Stuttgart), 2004-2005; Allen & Overy LLP (Frankfurt und London), 2005-2012)

Ausbildung/Qualifikationen

Maitrise-en-droit-international (Université Aix-Marseille III, 1997)

1. und 2. Staatsexamen (Universität Tübingen, 1999 und Land Baden-Württemberg, 2001)

LL.M. (Columbia Law School, New York, 2002)

Dr. iur. (Universität Heidelberg, 2006)

Rechtsanwältin (zugelassen bis 2020)

Solicitor of England and Wales (seit 2008), Higher Rights of Audience (Civil Advocacy), seit 2010

Fellow of Higher Education Authority (HEA), 2017

Publikationen

Monographien:

EU Law and International Arbitration: Managing Distrust Through Dialogue (Hart Publishing, forthcoming 2021)

https://www.bloomsburyprofessional.com/uk/eu-law-and-international-arbitration-9781509931194/

Die Integrationswirkung von Grundrechten in der Europäischen Gemeinschaft: Die Rolle der Gemeinschaftsgrundrechte bei der Verwirklichung der Grundfreiheiten und des allgemeinen Freizügigkeitsrechts (Nomos 2007) (Heidelberger Schriften zum Wirtschaftsrecht und Europarecht, 36)

Artikel:

“Benefit Tourism” post Brexit: Tackling the Ghost by More EU Social Engagement (2018) 69 Northern Ireland Legal Quarterly 271-290

‘A Federal Question Doctrine for EU Fundamental Rights Law’ (2018) 43 European Law Review 511-533

‘Solving Conflicts with International Investment Treaty Law from an EU Perspective: Article 351 TFEU revisited’ (2015) 42 Legal Issues of Economic Integration 325-356

‘Biting the Bullet or Redefining Consent in Investor-State Arbitration? Pre-Arbitration Requirements after BG Group v Argentina’ (2015) 16 Journal of World Investment and Trade 695-726

‘Clash of “Autonomous Legal Orders”: Can EU Member State Courts Bridge the Jurisdictional Divide Between Investment Tribunals and the ECJ? A Plea for Direct Referral from Investment Tribunals to the ECJ’, (2013) 50 Common Market Law Review 1039-1081

‘EuGH zieht Notbremse zum Schutze der sozialen Sicherungssysteme der Mitgliedstaaten bei Unterhaltsstipendien für Studenten’, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 2009, 87-90

‘Die Durchsetzung der Gemeinschaftsgrundrechte gegenüber den Mitgliedstaaten: Zugleich ein Beitrag zu den EuGH-Entscheidungen “Steffensen” und “Laboratoires Boiron” ’, (2009) Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht (EWS) 216-222

 

x