Klima ROBUST

Klima ROBUST: Bildungsmodul zur Integration von Klimaanpassung in die Ingenieurswissenschaften

Auch in temperierten Regionen wie Deutschland sind die Folgen des Klimawandels in Form von Hitzewellen, Hochwasser, Starkregenereignissen oder intensiven Stürmen und deren größerer Häufigkeit vermehrt spürbar. Aktuelle Ergebnisse der Klimaforschung haben aufgezeigt, dass durch den Klimawandel das Risiko für extreme Wetterlagen wie Dürre, Hitze und Starkregen steigt, auch in Deutschland. Diese Probleme führen nicht nur in Deutschland zu zunehmenden Komplikationen in der Infrastruktur und stellen immer neue Herausforderungen an Ingenieur*innen.

Neueste Erkenntnisse über die Auswirkungen des Klimawandels und aktuelle Anpassungsstrategien in Hochschulcurricula einzubeziehen, ist daher in den Ingenieurswissenschaften besonders wichtig, um Studierende über anstehende Veränderungen zu informieren. So können mehr Flexibilität bzw. die notwendigen Anpassungsmaßnahmen direkt in Planung und Betrieb von technischen Anlagen und Infrastrukturen integriert werden, um auf zukünftige Änderungen vorbereitet zu sein. Daher wird Klima ROBUST ein hybrides Lehr- Lernangebot entwickeln, um Lehrenden und Studierenden unterschiedlicher Ingenieurswissenschaften neue Inhalte zu den Themen Klima, Umwelt und Wettereinflüsse auf Technologien multiperspektivisch und interaktiv zu vermitteln. Das Bildungsmodul wird offene Lehrmaterialen (OER) enthalten und umfasst drei Toolboxen, die unterschiedlicher Vorkenntnisse bedürfen, aber in einzelne, in sich selbst geschlossene Komponenten eingeteilt sind. Nachfolgend an die Konzipierung und Vorstellung der Prototypen ist eine Erprobung des Modules bzw. einzelner Komponenten daraus für das Wintersemester 2022/23 geplant.

Folgende Teilziele werden im Vorhaben Klima-ROBUST verfolgt:
(1) die Erstellung einer Übersichtsarbeit zu den umwelt- und klimainduzierten Herausforderungen an Technik von kritischen Infrastrukturen und Bevölkerungs- und Katastrophenschutz in Deutschland sowie zu den bereits etablierten bzw. fehlenden Bildungsinhalten an deutschen Hochschulen und Universitäten in unterschiedlichen Ingenieurswissenschaften;
(2) die Entwicklung des interaktiven Bildungsmoduls Klima-ROBUST (basierend auf Online- und Präsenzanteilen) für die Einführung des Themas „Klimawandel und Klimaanpassung aus Sicht der Anpassung von Technik für Ingenieurswissenschaften“
(3)  die Erprobung des entwickelten Bildungsmoduls an mindestens fünf kooperierenden deutschen Hochschulen in dafür geeigneten Studienmodulen;
(4)  die Evaluation der Anwendung und Akzeptanz des Bildungsmoduls Klima ROBUST und des Blended-Learning Konzepts durch Lehrende und Studierende;
(5)  die parallele Etablierung eines Netzwerks aus Lernenden, Lehrenden sowie Forschenden und Akteuren der Klimaanpassung von Technik (auf Basis einer digitalen Netzwerkplattform).

Das Projekt wird durch gefördert vomBMUV. Projektträger ist die ZUG
 

Flyer
 

Projektlaufzeit
-
ProjektBudget
179.638
Mittelgeber
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)
ZUG - Zukunft, Umwelt, Gesellschafft
Einrichtungen
Fakultät Life Sciences
x