Norddeutsche Energiewende

Erfolgreicher Abschluss des Projekts NEW 4.0

Mit 14 einzelnen Projekten hat das Competence Center für Erneuerbare Energie und EnergieEffizienz (CC4E), wissenschaftliche Einrichtung der HAW Hamburg, im Großprojekt NEW 4.0 mitgewirkt und zusammen mit den anderen 60 Partnern gezeigt: Die Energiewende ist machbar. 

Eröffnung der NEW 4.0-Roadshow

Eröffnung der NEW 4.0-Roadshow am 31.05.2018 in der Handelskammer in Hamburg

Mit 14 einzelnen Projekten hat das Competence Center für Erneuerbare Energie und EnergieEffizienz (CC4E), wissenschaftliche Einrichtung der HAW Hamburg, im Großprojekt NEW 4.0 mitgewirkt und zusammen mit den anderen 60 Partnern gezeigt: Die Energiewende ist machbar. 

Hamburg, 6. April 2021 – Nach mehr als vier Jahren geht der Praxisgroß-test NEW 4.0 erfolgreich zu Ende. Das Competence Center für Erneuerba-re Energien und EnergieEffizienz (CC4E), wissenschaftliche Einrichtung der HAW Hamburg, war Mitinitiator des Gesamtsamtvorhabens, setzte insge-samt 14 Teilbereiche von NEW 4.0 erfolgreich um und hat ferner mit Prof. Dr. Beba als Koordinator das Großvorhaben gesteuert. Zusammen mit allen weiteren Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik hat das CC4E maßgeblich zum Erfolg des Projektes beigetragen.  

NEW 4.0 hat in rund 100 Einzelprojekten mit 25 Demonstrationsanlagen entlang der gesamten Wertschöpfungskette die Energiewende real er-probt. Die Lösungen zeigen auf, wie in Schleswig-Holstein und Hamburg bis 2035 eine zu 100 Prozent erneuerbare, sichere Stromversorgung er-möglicht werden kann. Die Erkenntnisse, an denen rund 270 Mitarbei-ter*innen in NEW 4.0 gearbeitet haben, wurden in einer Ergebnissynthe-se mit sieben Kernergebnissen (s. unten in dieser Pressemitteilung) zu-sammengeführt.

„Die Klimakrise und ihre Folgen sind eine der größten Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft“, so Prof. Dr. Micha Teuscher, Präsident der HAW Hamburg. „Der erfolgreiche Abschluss des Verbundprojekts NEW 4.0 zeigt: Es gibt konkrete Lösungen für die Region und darüber hinaus, das CC4E hat diese maßgeblich vorangebracht und mitentwickelt. NEW 4.0 ist das erste durch die HAW Hamburg umgesetzte Projekt dieser Grö-ße und mit dieser Tragweite, in dem wir unsere Expertise im Bereich Er-neuerbare Energien erfolgreich unter Beweis gestellt haben. Mit den Erkenntnissen werden wir unseren wissenschaftlichen Anspruch weiter erhöhen sowie die Qualität der Lehre weiter stärken, damit auch zukünf-tige Generationen von Ingenieurinnen und Ingenieuren von NEW 4.0 pro-fitieren.“

„Mit NEW 4.0 haben wir gezeigt: Die Energiewende ist machbar“, so Prof. Dr. Werner Beba, Professor für Marketing am Department Wirtschaft der HAW Hamburg und Koordinator und Leiter Projektmanagement von NEW 4.0. „Als Mitinitiator und Koordinator des Gesamtvorhabens haben wir in sieben Jahren NEW 4.0 wertvolle Erkenntnisse gewonnen und Lösungen entwickelt, die auch als Impuls für die zukünftige Ausgestaltung der Ener-gie- und Klimapolitik dienen. Unser Wissen über komplexe Zusammen-hänge bei der Energiewende konnte massiv gesteigert werden und wird sehr nützlich für weitere Forschungs-Großprojekte sein. Zahlreiche Inhal-te fließen nun als ‚State of the art‘ in die Lehre ein, auch Promotionen werden aus den Arbeiten entstehen.“

CC4E – Mitinitiator und verantwortlich für 14 Teilbereiche

................................................................................................................................................................................................

Die sieben Kernergebnisse von NEW 4.0

................................................................................................................................................................................................

Über NEW 4.0

Unter dem Titel NEW 4.0 – Norddeutsche EnergieWende 4.0 hat sich in Hamburg und Schleswig-Holstein eine einzigartige Projektinitiative aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gebildet, die in einem länderübergreifenden Großprojekt eine nachhaltige Energieversorgung realisieren und zugleich die Zukunftsfähigkeit der Region stärken will. Rund 60 Partner bilden eine wirkungsvolle „Innovationsallianz" für das Jahrhundertprojekt Energiewende mit gebündeltem Know-How, unterstützt von den Landesregierungen beider Bundesländer. Gemeinsam legen sie den Entwick-lungspfad zu dem Ziel, die Gesamtregion bis 2035 zu 100 Prozent mit regenerativem Strom zu versorgen – versorgungssicher, kostengünstig, gesellschaftlich akzeptiert und mit wesentlichen CO2-Einsparungen. Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Schaufenster Intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ mit rund 45 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Weitere 60-80 Millionen Euro investieren die beteiligten Unternehmen.

www.new4-0.de

Kontakt

CC4E
Projektkoordinator NEW 4.0 
Prof. Dr. Werner Beba 
Tel. 040.428 75-6937 
werner.beba (@) haw-hamburg.de

Pressekontakt:
CC4E 
Deike Haase 
Tel. 040.428 75-5828 
deike.haase (@) haw-hamburg.de
 

x