| Campus
Fachmesse Elektromobilität und autonomes Fahren

Hamburg Concept Car gewinnt eMove360°-Award

Das Konzeptauto der HAW Hamburg wurde in München mit einem renommierten Preis für neue Mobilitätskonzepte ausgezeichnet.

Das aktuelle Design vom Hamburg Concept Car.

Am 16. November 2021 wurden auf der Fachmesse für Elektromobilität und autonomes Fahren „eMove360° Europe“ in München die Finalisten eines wichtigen Preises für neue Mobilität bekannt gegeben. Mit dem eMove360°-Award wurden die innovativsten und vielversprechendsten Einreichungen für Mobilität prämiert. Gewinner in der Kategorie „Automated Driving Concepts“ ist das Concept Car der HAW Hamburg, das in enger Zusammenarbeit mit der Firma KET Karosserie Entwicklung Thurner entstand. „Wir sind unheimlich stolz auf diesen Preis“, so Jan Friedhoff, Professor für Fahrzeugkonzepte und Design. „Denn er zeigt uns, dass wir mit unserem Lehrkonzept am Puls der Zeit sind.“ Friedhoff und sein Kollege Prof. Dr. Dirk Adamski, der als Professor für Simulation und Versuch im Fahrwerk lehrt, haben das Projekt initiiert und sind für dessen Leitung zuständig. Beide arbeiten an der Fakultät Technik und Informatik am Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau.

Das Hamburg Concept Car (HCC21)

Das Hamburg Concept Car ist Lehr- und Forschungsprojekt, Showcar und virtueller Prototyp gleichermaßen. Die Fahrzeugidee ist ein elektrisch angetriebenes vollautomatisierbares Fahrzeug, in dem die Kabine die neuen Möglichkeiten des automatisierten Fahrens erlebbar macht.

Das Konzept ist von nahezu 300 Studierenden im Rahmen der Ausbildung und Forschung über fünf Jahre hinweg entworfen, entwickelt, detailliert und abgesichert worden. In Partnerschaft mit der Firma KET Karosserieentwicklung Thurner GmbH in München wurde der Entwurf als Showcar umgesetzt. Wie sich Relaxen, Arbeiten und Entertainment während der automatisierten Fahrt anfühlen, konnten Besucher*innen und Fachpublikum auf der Ausstellung in München ausprobieren.

„Der Dialog mit potenziellen Nutzern ist für uns ungemein wichtig“, sagt Adamski. „Wir werden das Feedback nutzen, um neue Akzente zu setzen sowie das Fahrzeugkonzept zu optimieren und weiterzuentwickeln.“ Das Concept Car wurde auch auf der im Oktober in Hamburg stattfindenden ITS Weltkongress 2021 gezeigt und hatte dort schon die Besucher*innen begeistert.

Kontakt

Prof. Jan Friedhoff
Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau
Professor für Fahrzeugkonzepte und Design

T +49 40 428 75-7903
jan.friedhoff (@) haw-hamburg.de

 

Prof. Dirk Adamski
Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau
Professor für Simulation und Versuch im Fahrwerk

T +49 40 428 75-8003
dirk.adamski (@) haw-hamburg.de

x