| Pressemitteilung | Forschung

"Inklusion und Schulsozialarbeit" – die neue Ausgabe von standpunkt sozial

Inklusion und Schulsozialarbeit" lautet der Themenschwerpunkt der Ausgabe 2019/3, koordiniert von Jutta Hagen und Peter Tiedeken. Die Beiträge bilden sozial-politische, wissenschaftliche und pädagogische Positionen zur Inklusion ab.

Campus Berliner Tor, Berliner Tor 5 und Berliner Tor 21 mit Lohmühlenpark

Campus Berliner Tor der HAW Hamburg

In dieser Ausgabe stellt sich die Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit vor, die sich gerade gegründet hat, und legt die fachpolitischen Gründe für ihre Interessensvertretung dar. "Der große Andrang am ersten Fachtag zum Thema Inklusion bestätigt, dass mit Inklusion kein neues, aber nach wie vor konfliktträchtiges und deshalb ein hoch aktuelles Thema zur Diskussion stand", sagen die Herausgeber.

Welche Aufgaben für die Soziale Arbeit aus dem Inklusionsgebot abzuleiten sind und welchen Fallstricken sie ausgesetzt ist, darüber wird in den folgenden Artikeln in standpunkt : sozial berichtet:

- "Inklusion und Schulsozialarbeit. Fachtag der Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit" von Jutta Hagen und Peter Tiedeken
- "Warum eine Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit in Hamburg?" von Claus Fanke, Jutta Hagen, David Jarkusch, Jesko Maris, Phillip E. Späth und Manuela Wrede
- "Wenn Inklusion exklusiv wird. Anmerkungen zur drohenden Inklusionsermüdung" von Uwe Becker
- "Schulsozialarbeit in Zeiten der gesetzlichen Orientierung auf Inklusion. Notwendige Akzente" von Ines Boban und Andreas Hinz
- „Offen für alle sind wir sowieso…“ Inklusion als Auftrag in der Kinder- und Jugendarbeit. Einblicke in ein Handlungsfeld Sozialer Arbeit in Bewegung von Gunda Voigts
-"Integration durch frühe Bildung" von Jana Tietje
- "Inklusion: Große Ideale, Kritik von allen Seiten. Konsequenzen für die Schulsozialarbeit" von Jutta Hagen und Peter Tiedeken

Weitere Themen im Heft:

- "Historischer Einblick in die Entwicklung der Institution der Bürger- und Menschenrechte von Kirstin Stobrawa
- "Die INUAS Konferenz (4.-6.11.2019)". Exkursion des Theorie-Praxis-Seminars Gemeinwesenarbeit nach Wien von Philipp Fode, Yara Grimm, Ramona Hirsch, Diana Rokobukai und Atossa Zolghadrig
- „Diskriminierung erkennen – Strategien entwickeln“. Fachgespräch zu den Schwerpunkt-Themen Rassismus und Cis-Sexismus an der Hochschule von Laura Röhr, Josephine Akinyosoye und Annita Kalpaka
- "Der EHAP und die zwei Seiten der Freizügigkeit" von Velina Weber
- "Rezension: Noch einmal schwimmen". Sterbebegleitung meiner krebskranken Mutter. Erfahrungsbericht und Ratgeber von Siegmund Pisarczyk
- "Rezension: Sterben begleiten". Interdisziplinäre und naturheilkundliche Konzepte von Siegmund Pisarczyk
- "Verabschiedung der Absolvent*innen 2019" von Christin Scherer
- Veröffentlichungen von Mitarbeiter*innen des Departments

Die Fotostrecke "Nebel verhüllte die ganze Sicht"ist eine Arbeit von Sylwia Pliestermann.

Das Heft kann für 8 € (bei Versand zzgl. 2 €) per E-Mail bei juergengeorg.brandt (@) haw-hamburg.de bestellt oder in Raum 3.27, Alexanderstraße 1, 20099 Hamburg erworben werden. Bei dem Abschluss eines Abonnements (3 Ausgaben jährlich für ermäßigt 18 € plus 3,- € Versand) werden die Ausgaben von 2018 kostenfrei dazugegeben.

Kontakt

Redaktion standpunkt : sozial
Georg Brandt
Alexanderstraße 1, Raum 3.27
20099 Hamburg
juergengeorg.brandt(@)haw-hamburg

Redaktionskontakt
presse(@)haw-hamburg.de

x