Vor welchen Herausforderungen stehen wir?

Podiumsdiskussion: Massenanfall von Verletzten

Do, 24.06.2021, 18:00 – 20:00 Uhr
Online

Am 24. Juni 2021 findet um 18 Uhr eine Podiumsdiskussion im Projekt: Analyse von simulierten Massenanfällen von Verletzten (MANV Analyse) über Zoom statt.

Die Teilnehmer*innen sind:

  • Herr Dr. Dotzer von der Unfallklinik Murnau,
  • Herr Fritjof Brüne aus dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK),
  • Herr Dr. Rolf Erbe von der Berliner Feuerwehr,
  • Die Feuerwehr Hamburg und
  • Prof. Dr. Boris Tolg HAW Hamburg

Der Link zur Teilnahme findet sich hier.

Die HAW Hamburg bildet seit 20 Jahren Fach und Führungskräfte im Bereich Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr aus. Durch das in diesen Studiengängen etablierte MANV Projekt wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, sich selbst zu entwickeln und neue Ideen in die Praxis umzusetzen. Mithilfe von wissenschaftlichen Methoden werden standardisierte Übungen durchgeführt und ausgewertet.

Durch die interdisziplinäre Herangehensweise bei MANV Lagen entstehen kritische Schnittstellen, welche für den Einsatzerfolg ausschlaggebend sind. Durch die Podiumsdiskussion sollen diese Schnittstellen diskutiert und Herausforderungen aufgezeigt werden. Durch Experten aus dem Rettungsdienst der Feuerwehr, dem klinischen Bereich und der Wissenschaft soll ein Kontext entstehen, welcher zukunftsweisende Ideen unter Berücksichtigung der Schnittstellen thematisiert.

Plakat zur Podiumsdiskussion
 

Kontakt

Prof. Dr. Boris Tolg
Projektleitung im Projekt MANV-Analyse
boris.tolg (@) haw-hamburg.de
+49 40 428 75 - 6272

Markus Wiedemann
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt MANV-Analyse
markus.wiedemann (@) haw-hamburg.de
+49 40 428 75 - 6385

x