| Campus
Zentrum Gender & Diversity (ZGD)

Vernetzen, Austauschen, für die Zukunft lernen

„Diversität: Umgang mit sozialer Vielfalt und Verschiedenheit“, „Have there been Great Women Artists?“, „Who cares? Geschlechterdifferenzierende Sorgearbeit in der Krise“ – die drei Kurse sind nur eine kleine Auswahl an Veranstaltungen aus dem Bereich Gender & Queer Studies, die im Wintersemester 2020/21 hochschulübergreifend für die Studierenden aller Studiengänge der Hamburger Hochschulen angeboten werden.

Dr. Michaela Koch, Leiterin Zentrum Gender & Diversity

Dr. Michaela Koch, Leiterin Zentrum Gender & Diversity

Ermöglicht wird dieses Angebotstableau vom Zentrum Gender & Diversity (ZGD), das in diesem Jahr unter der Leitung von Dr. Michaela Koch, ehemals Referentin der Vizepräsidentin Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals, neu startet. „Das Zentrum Gender & Diversity bzw. die Vorgängereinrichtungen gibt es bereits seit fast 40 Jahren in Hamburg – von Beginn an mit Beteiligung der HAW Hamburg“, so Michaela Koch. „Inzwischen hat sich die Ausrichtung jedoch sehr geändert – neben den hochschulübergreifenden Lehrveranstaltungen mit den Schwerpunkten Gender und Diversity setzt das ZGD weitere Schwerpunkte in der Förderung und Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchs sowie beim hochschulübergreifenden Austausch und der Kooperation zwischen Wissenschaftler*innen.“

Das Zentrum Gender & Diversity wird gemeinsam von neun Hamburger Hochschulen getragen. Für die HAW Hamburg ist Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals eine starke Mitstreiterin. Die Vizepräsidentin für Studium und Lehre sowie Gleichstellung hat federführend an der Überarbeitung des Konzepts und der Neuausrichtung des ZGD mitgearbeitet. „Mitmachen und das gemeinsame Gestalten machen für mich das neue ZGD im Wesentlichen aus“, berichtet Michaela Koch. „Wir wollen Lehrende und Studierende ermutigen, sich an Diskussionen und Ideen zu beteiligen und ihre Projekte einzubringen. Nur indem wir uns austauschen und den Blick über den eigenen Tellerrand wagen, können wir etwas bewegen.“

 

Nur indem wir uns austauschen und den Blick über den eigenen Tellerrand wagen, können wir etwas bewegen.

Dr. Michaela Koch, Leiterin Zentrum Gender & Diversity

Dafür bietet das ZGD gemeinsam mit den beteiligten Hochschulen interdisziplinäre und hochschulübergreifende Lehrveranstaltungen zu Themen der Gender und Diversity Studies an. So haben auch Studierende, deren Studium diese Kurse nicht vorsieht, die Möglichkeit, Gender Studies-Seminare zu belegen und Punkte für ihr Studium zu sammeln. „Die Themen Gender und Diversity sind im Alltag präsent und inzwischen auch in fast allen Branchen ein relevantes Thema. Somit ist – oder vielmehr sollte es für unsere Studierenden ein fester Bestandteil ihres Studiums sein“, so Dr. Anne Vogelpohl, eine der Vertreterinnen der HAW Hamburg im ZGD. Für Lehrende und Forschende ist das Zentrum Gender & Diversity ein Raum, um sich mit den verschiedensten Akteur*innen der Stadt zu vernetzen und über neueste Entwicklungen und Trends informiert zu bleiben. „Das ZGD macht die Themen Gleichstellung und Diversität im Lehralltag sichtbar und schärft bei der*dem einen oder anderen Lehrenden sowie Studierenden das Bewusstsein für diese Themen“, ergänzt Anne Vogelpohl.

Kurzfristig Entschlossene können sich noch für einzelne Seminare dieses Wintersemesters anmelden – oder sich schon einmal auf das Lehrtableau für das Sommersemester freuen. Nach Abschluss von vier Seminaren erhalten Studierende das Zertifikat „Genderkompetenz“ oder „Intersektionalität & Diversity“. Neben Kursen an der HAW Hamburg können sie beispielsweise an die Universität Hamburg oder an die HfbK gehen. Eine Übersicht über die Kurse ist auf der Webseite des Zentrum Gender & Diversity zu finden. 

Wer mehr über die Arbeit und die Neuausrichtung des ZGD erfahren möchten und eigene Ideen einbringen möchte, meldet sich bis zum 23. November unter zgd (@) uni-hamburg.de für die digitale Vorstellungsrunde am Mittwoch, den 25.11., 12-13 Uhr, an. In Kürze kann auf der Webseite des ZGD auch ein Newsletter abonniert werden.

Kontakt

Zentrum Gender & Diversity

Dr. Michaela Koch
Monetastr. 4
20146 Hamburg

T: +49 40 42838-5966
michaela.koch (@) uni-hamburg.de

 

x