| Campus

Web Based Training im dualen Pflegestudium

Studierende des Studiengangs Pflege (dual) zeigen in einem Video, wie ein neues Web Based Training (WBT) zum Thema „Ganzkörperwaschung im Bett“ funktioniert.

Im Skills Lab kann das Web Based Training (WBT) auch in Zeiten von Corona durchgeführt werden.

Als die Ideen für das erste Web Based Training (WBT) am Department Pflege und Management 2019 entstanden, war die Corona-Pandemie in Deutschlang noch nicht angekommen. Doch digitale Trainingsmethoden in der Pflege wiesen auch da schon in die Zukunft. "Die Studierenden schätzen, dass sie ein praktisches Modul zeitunabhängig und autonom und vor allem komplett ohne Lehrbücher oder Lehrmaterialien in Papierform absolvieren können", erläutert Projektmitarbeiterin Christine Schulmann die Vorzüge des WBTs zum Thema „Ganzkörperwaschung im Bett“.

Die digitale Trainingseinheit ist seit Anfang des Jahres im Einsatz. Entwickelt wurde sie im vergangenen Jahr unter der Leitung von Frau Prof. Uta Gaidys von Nicole Raimundo, M.Sc. und Christine Schulmann, M.A.  Die Finanzierung sicherte der Innovationsfonds der Fakultät Wirtschaft und Soziales. "Ziel war es, kompetenzorientierte Handlungsprozesse und -abläufen in der Pflege digital abzubilden", so Schulmann. "Wir sind froh, dass sich unsere Studierenden jetzt zeit- und ortsunabhängig gezielt auf ihren Einsatz im Skills Lab und in der Pflegerealität vorbereiten können." 

Nach dem Erfolg des ersten WBTs sind weitere geplant. Konkret angedacht sind bereits zwei, die im Rahmen des Projekts "ViRus Pflege - Entwicklung und Umsetzung einer Virtual Reali­ty Anwendung zur praxisnahen Vermittlung pflegerischer Handlungsprozesse" umgesetzt werden sollen.

Kontakt

Prof. Dr. Uta Gaidys
Professorin für Pflegewissenschaft
Leiterin des Departments Pflege und Management

T +49 40 42875-7002

uta.gaidys (@) haw-hamburg.de

x