Dr. Johanna Buchcik

Department Gesundheitswissenschaften
Lehrbeauftragte

Ulmenliet 20
21033 Hamburg

Raum N3.21

T +49 40 428 75-6121
johanna.buchcik@haw-hamburg.de

Tätigkeiten

Lehrgebiete/Lehrfächer

  • Public Health and Nutrition
  • Public Health Nutrition & Grundlagen der Ernährung
  • Ernährungsverhalten

KURZBIOGRAPHIE

  • 2001 Fachabitur
  • 2001-2004 Studium in Ökotrophologie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, Abschluss Bachelor of Science
  • 2004 Forschungsaufenthalt in Kamerun, Afrika. Durchführung einer Studie zu den kulturellen Hintergründen des Wildfleischkonsums
  • 2004-2007 Studium in Public Health an der Hochschule Fulda, Abschluss Master of Science
  • Seit 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • 2015 Promotion an der University of the West of Scotland, Thema: "Factors and Structures of the Sf-36 Health-related Quality of life among Turkish and Polish migrants and German natives"

Publikationen

(Auswahl)

Petersen-Ewert, C., Gaidys, U., Westenhöfer, J., Buchcik, J., Kern (2017). Transkulturell pflegen. Handbuch zur Schulung von Pflegefachkräften und pflegenden Angehörigen mit Migrationshintergrund. Springer VS.

Petersen-Ewert, C., Buchcik, J. (2017). Gesundheitsförderung in der stationären Altenpflege. In:Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (Hrsg.). Stadtpunkte. Informationen zur Gesundheitsförderung. Ausgabe 01, Mai 2017:10-11.

Buchcik, J., Westenhöfer, J., Fleming, M., Martin, C.R. (2017): Is Health-Related Quality of Life the same for elderly Polish migrants, Turkish migrants and German natives? Testing the reliability and construct validity of the Sf-36 Health Survey in a cross-sectional comparison. Journal Cogent Psychology. Vol. 4(1), o.S.

Petersen-Ewert, C., Buchcik, J., Kern, K., Westenhöfer, J., Gaidys, U. (2015): Kultursensible Versorgungsbedürfnisse identifizieren und Chancen nutzen (KURVE). Qualifizierung und Unterstützung von pflegenden Angehörigen mit Migrationshintergrund und Pflegefachkräften. In: Zängl, P. (Hrsg.): Zukunft der Pflege. Wiesbaden:Springer. S. 177-187.

Schattschneider, R., Buchcik, J., Westenhöfer, J., Deneke, C., Schmoecker, M. (2014): Gesundheitsförderung älterer türkischer Migrantinnen. Möglichkeiten, Grenzen und Ergebnisse von Interventionen. Prävention und Gesundheitsförderung. Berlin/Heidelberg: Springer-Verlag. 9:291-297.

Buchcik, J., Schattschneider, R., Beyer, A., Schmoecker, M., Deneke, C. (2014): SAGLIK. Netzwerke und sozialraumorientierte Gesundheitsförderung älterer türkischer Frauen und Männer in Hamburg. In: Alisch, M. (Hrsg.): Älter werden im Quartier: Soziale Nachhaltigkeit durch Selbstorganisation und Teilhabe. Kassel University Press, S. 79-97.

Buchcik, J., Westenhöfer, J., Martin, C. R. (2013): Assessment measures of Health-related Quality of Life (HRQoL) of migrants: a systematic review. International Journal of Migration, Health and Social Care. Vol. 9(4), S. 170-188.

Buchcik, J., Westenhöfer, J., Beyer, A., Schmoecker, M., Deneke, C. (2013): Body weight and healthy diet among elderly Turkish immigrants. Links to income. Ernaehrungs Umschau International. Vol. 60(2), S. 16-23.

Buchcik, J., Westenhöfer, J., Martin, C. R. (2013): Factors and Structures of Health-Related Quality of Life of Turkish and Polish Migrants and Germans - In consideration of gender and age. IAGG 2013. The 20th IAGG World Congress of Gerontology and Geriatrics. Digital Ageing: A New Horizon for Health Care and Active Ageing. Seoul, Korea. 23-27 Juni 2013.

x