EARTHS

Education and research oriented training on Health Sciences

Amena Almes Ahmad mir Studierenden der Summer School

In Zusammenarbeit mit dem Department Gesundheitswissenschaften und dem Bernhard-Nocht Institut für Tropenmedizin organisiert das Forschungs- und Transferzentrum – Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement (FTZ-NK) die EARTHS Summer School an der HAW Hamburg. Im Juni 2019 fand die zweite ‚EARTHS‘ (Education And Research oriented Training in Health Sciences) statt. Es handelt sich um eine 4-wöchige vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) durch Mittel des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) teil finanzierte Summer School. 

Diese richtet sich an Master und PhD Stipendiaten des DAAD aus Drittländern (Afrika, Asien und Latein Amerika) mit einem Abschluss in den Lebens- und  Gesundheitswissenschaften. Ziel dieser Qualifizierungsmaßnahme ist es die Lehr- und Forschungskompetenz der Nachwuchswissenschaftler zu stärken, um sie für Aufgaben im Hochschulbereich vorzubereiten. Schwerpunktthemen sind unter anderem die Vermittlung von partizipativen Lehrmethoden, die Vertiefung von qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden insbesondere Grundlagen der Statistik und Epidemiologie sowie der Aufbau von Forschungsprojekten. 

Die Vermittlung eines Einblicks in die deutsche Forschungs- und Kulturlandschaft, das Ermöglichen von Kontakten zu deutschen Wissenschaftlern sowie die Vernetzung der Teilnehmer untereinander sind weitere Ziele dieser Summer School.  

Projekt Team:

Juliane Bönecke
Projektleitung
Prof. Amena Ahmad
Projektlaufzeit
-
Einrichtungen
Fakultät Life Sciences
x