WaterGridSense 4.0

Intelligente Zustandserkennung und Prognose in Wasser- und Abwassernetzwerken mittels verteilter Schwarmsensorik

Logo des Projekts WaterGridSense 4.0

Im Rahmen des Projektes WaterGridSense 4.0 wird eine weitgehend energieautarke und einfach konfigurierbare modulare Sensorplattform zur Überwachung der sicherheitskritischen Infrastruktur „Abwassersystem“ erforscht und prototypisiert. Die kleinen und drahtlos kommunizierenden Sensoren sollen dabei durch Mechanismen der Distributed Ledger Technologien abgesichert werden.

Projektlaufzeit
-
ProjektBudget
516.534
Mittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Einrichtungen
Fakultät Life Sciences

Mehr Informationen zu WaterGridSense 4.0

................................................................................................................................................................................................

Das Projekt WaterGridSense 4.0 gehört zum Forschungs- und Transferzentrum Digitale Wirtschaftsprozesse.

Projektteam

Sascha Kaven
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im FTZ Digitale Wirtschaftsprozesse
sascha.kaven@haw-hamburg.de
Oliver Schantin
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im FTZ Digitale Wirtschaftsprozesse
T +49 40 428 75-6508
oliver.schantin@haw-hamburg.de
Lorenz Bornholdt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im FTZ Digitale Wirtschaftsprozesse
T +49 40 428 75-6507
lorenz.bornholdt@haw-hamburg.de
Simon Tschirner
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im FTZ Digitale Wirtschaftsprozesse
T +49 40 428 75-6504
simon.tschirner@haw-hamburg.de
x