| Forschung
Deutscher Studienpreis der Körber-Stiftung

Auszeichnung für Dr. Kim Teppe

Die Körber-Stiftung hat die diesjährigen Preisträger*innen des Deutschen Studienpreises bekannt gegeben: In der Sektion Geistes- und Kulturwissenschaften erhält Dr. Kim Teppe (geborene Oelkers) einen der drei mit 25.000 Euro dotierten ersten Preise. Im Rahmen des PharmCycle-Projekts hat sie an der HAW Hamburg in Kooperation mit der Universität Hamburg zum Umweltrecht promoviert.

Kim Teppe auf dem Campus Berliner Tor

Dr. Kim Teppe (geborene Oelkers) hat 2022 für ihre Promotion zum Umweltrecht den mit 25.000 Euro dotierten Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung erhalten.

„Ich gratuliere Kim von ganzem Herzen zu diesem tollen Erfolg“, sagt Prof. Dr. Carolin Floeter, Professorin für Biologie, Umweltrisikobewertung und Umweltrecht an der HAW Hamburg und Leiterin des PharmCycle-Projekts. Sie hat die Doktorarbeit betreut und das Erstgutachten für die Dissertation verfasst. „Der interdisziplinäre Ansatz, die innovativen wissenschaftlichen Erkenntnisse sowie die herausragende Bedeutung für aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen rechtfertigen nicht nur den Abschluss mit einem ‘summa cum laude‘ sondern auch die Auszeichnung mit einem der wichtigsten Preise für Nachwuchswissenschaftler*innen in Deutschland.“

Dr. Kim Teppe befasst sich in ihrer Dissertation mit dem Problem zunehmender Arzneimittelrückstände in der Umwelt, die ein wachsendes Risiko für Ökosysteme, aber auch für die menschliche Gesundheit darstellen. Systemimmanente Defizite im Arzneimittelrecht verhindern aktuell, dass Informationen über Umweltverhalten und -toxizität von Tier- und Humanarzneimitteln veröffentlicht werden. Doch nur mit diesen Informationen könnten wirksame und konkrete Maßnahmen zum Schutz von Mensch und Umwelt entwickelt werden. Die Arbeit von Dr. Kim Teppe zeigt u.a. auf, dass ein Anspruch der Gesellschaft auf Zugang zu diesen Informationen besteht, klagt diesen ein und gibt konkrete legislative Verbesserungsvorschläge, die bereits in eine Studie für die EU-Kommission zur neuen Tierarzneimittel-Verordnung eingeflossen sind. 

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung durch die Körber-Stiftung“, sagt Dr. Kim Teppe. „Bereits im Jura-Studium habe ich mich auf Umweltrecht spezialisiert. Als ich auf der Suche nach einem Promotionsthema war, bin ich bei der Recherche auf Prof. Dr. Carolin Floeter und das PharmCycle-Projekt der HAW Hamburg gestoßen. Schnell fanden wir zusammen und ich bin Carolin Floeter außerordentlich dankbar für die vielen wichtigen Impulse für meine Arbeit und die kontinuierliche Unterstützung. Besonders hilfreich war auch die Interdisziplinarität des PharmCycle-Projekts, die mich dazu motiviert hat, parallel im Fernstudium Umweltwissenschaften zu studieren.“

Die offizielle Verleihung des Deutschen Studienpreis 2022 erfolgt am 12. Dezember 2022 durch die Bundestagspräsidentin Bärbel Bas in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin.

Weitere Informationen
Pressemitteilung der Körberstiftung

Text: Maren Borgerding

Über das PharmCycle-Projekt 
Mit dem Forschungsvorhaben PharmCycle sollen nachhaltige Konzepte zur Reduzierung der Kontamination der Gewässer mit Arzneimitteln, insbesondere Antibiotika, entwickelt werden. Hierfür setzt das Projekt an vier Stellschrauben an: 

  • Es werden nachhaltige Antibiotika - Antimikrobielle Peptide - biotechnologisch hergestellt;
  • Die ökotoxikologische Umweltrisikobewertung von Arzneimitteln wird optimiert;
  • Zur Entfernung von Spurenstoffen, insbesondere Arzneimitteln und multiresistenten Keimen, werden Verfahrenskombinationen der Abwasserbehandlung weiterentwickelt;
  • Umweltrechtliche Instrumente zur Reduzierung der Arzneimittelbelastung in der Umwelt werden entwickelt.

Das PharmCycle-Projekt wird an der HAW Hamburg in Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg (Institut für Nachhaltige Chemie) durchgeführt und durch den HAW Hamburg-Zukunftsfond (2017-2023) gefördert. Inzwischen hat sich eine interdisziplinäre Forschergruppe PharmCycle zusammengeschlossen, welche bereits weitere Drittmittelprojekte eingeworben hat und die Forschungsarbeiten auch nach dem Projektende von PharmCycle weiter betreiben wird.

Forschungsgruppe Pharmcycle

Über den Deutschen Studienpreis
Der Deutsche Studienpreis zeichnet jährlich herausragende Nachwuchswissenschaftler*innen aller Fachrichtungen aus. Für exzellente Dissertationen von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung vergibt die Körber-Stiftung Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro. Der Deutsche Studienpreis zählt damit zu den höchstdotierten wissenschaftlichen Nachwuchspreisen in Deutschland. Schirmherrin ist Bundestagspräsidentin Bärbel Bas. 

Deutscher Studienpreis der Körber-Stiftung

Kontakt

Prof. Dr. Carolin Floeter
Department Umwelttechnik
Professorin für Biologie, Umweltrisikobewertung und Umweltrecht

Ulmenliet 20
21033 Hamburg

Raum N5.06

T +49 40 428 75-6105
carolin.floeter (@) haw-hamburg.de

x