Messe Hamburg

CC4E auf der Wind Energy Hamburg

Di, 27.09.2022, 09:00 – Fr, 30.09.2022, 16:00 Uhr
HH Messe und Congress GmbH Messeplatz 1, 20357 Hamburg

Multirotor

Prof. Peter Dalhoff erklärt Besuchern den Multirotor auf der Windmesse in Hamburg

CC4E auf der WindEnergy 27.-30. September 2022,

Ort: HH Messe und Congress GmbH, Messeplatz 1, 20357 Hamburg, Halle A4, Stand 301
Exponat: Ausstellung des Multirotor-Modells.  X-Energy Teilprojekte X-Rotor Multirotor und Multirotor DfM



Informationen zum CC4E:
Das Competence Center für Erneuerbare Energien und EnergieEffizienz (CC4E) ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der HAW Hamburg, die sich interdisziplinär den gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen der Energiewende annimmt. Entwickelt werden praxisnahe Lösungen für ein breites Spektrum an technologischen, gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Problemstellungen – von der Idee bis zur Umsetzung. Damit leistet das CC4E einen nachhaltigen Beitrag zu wirksamem Klima- und Umweltschutz. Mit unserem Technologiezentrum Energie-Campus und dem angrenzenden Windpark Curslack haben wir eine starke Infrastruktur geschaffen und bauen unsere Kompetenzen im Rahmen der vielfältigen Forschungsprojekte stetig aus. Durch die erfolgreiche Umsetzung innovativer Projekte im Umfeld der erneuerbaren Energien erhöhen wir die Sichtbarkeit der HAW Hamburg und sind auf diesem Gebiet eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Einrichtungen in Norddeutschland. 

Informationen zum Forschungsprojekt X-Energy:
Das Forschungsprojekt X-Energy ist eine strategische Partnerschaftsinitiative der HAW Hamburg wird in der Förderlinie FH-Impuls gefördert und hat das Ziel, die Hochschule mit dem CC4E als ein führendes Innovationszentrum für die Entwicklung zukunftsfähiger klimaneutraler Energiesysteme in der Metropolregion Hamburg zu positionieren. Aufgeteilt in verschiedene Teilprojekte richtet sich der Forschungsschwerpunkt von X-Energy vor allem auf den Umbau des Energiesystems. Hierfür ist eine technologieoffene Transformation des Stromsystems notwendig – weg von fossilen hin zu erneuerbaren Energien. Das neue Stromsystem muss dabei flexibel auf Schwankungen in der Stromerzeugung reagieren, d. h. der Verbrauch von Strom muss sich stärker an das Stromangebot richten. Das allerdings stellt das immer komplexer werdenden Stromsystem vor großen Herausforderungen. Genau hier setzt die Partnerschaftsinitiative X-Energy mit dem Forschungsthemen Windenergie, Systemintegration, Energiespeicher und dem interdisziplinären Forschungsfeld Umwelt & Akzeptanz an. Es entwickelt Lösungen für ein sicheres und stabiles Energiesystem, dass sich zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien speist.

Informationen zur Messe:  
www.windenergyhamburg.com 
Hier geht es zum Programm 
Die Teilnahme an der Messe ist kostenpflichtig.

Schwerpunkte im Forschungsprojekt X-Energy:

Windenergie
Einen Großteil des wetterbedingt ungleichmäßig anfallenden erneuerbaren Stroms stammt aus Windenergie. Der weitere Ausbau erneuerbarer Energien und die vollständige Integration dieses Stroms in die Netze wird umso besser gelingen, je mehr Flexibilitäts- und Optimierungspotenziale erschlossen werden. Zudem müssen die Stromgestehungskosten durch Innovationen weiter gesenkt werden, um die Ausbauziele erreichen zu können. Eine Steigerung der Effizienz und Erzeugungsleistung sowie das Reduzieren von Wartungsaufwand durch die Optimierungen der Anlagenkonstruktionen von Windenergieanlagen (WEA) minimiert die Kosten. Durch gezielte Weiterentwicklung der Steuer- und Reglungstechnik können WEA außerdem dabei helfen, das Stromnetz stabil zu halten. Zur Förderung der gesellschaftlichen Akzeptanz für Windenergie wächst zudem die Notwendigkeit von Innovationen zur Verbesserung der Umweltverträglichkeit. Hierzu gehören der Schutz von Flora und Fauna sowie die Reduktion der Licht- und Schallemissionen von WEA.

Systemintegration und Energiespeicher. 
www.haw-hamburg.de/forschung/forschungsprojekte-detail/project/project/show/x-energy-inkl-teilprojekte/

Kontakt

HAW Hamburg
Stabstelle Forschung & Transfer
Annette Preikschat
Innovationsmanagerin – Projektmanagement X-ENERGY 
Wirtschaftsingenieurin M.A.
T +49 40 428 75 9206
annette.preikschat (@) haw-hamburg.de
 

x