Erfolgreicher Workshop zum Selbstschutz für Studentinnen

Mit fast dreißig teilnehmenden Studentinnen aus der Fakultät Life Sciences war der Selbstschutz Workshop am 21.06.22 erfolgreich. Nach Abstimmung im Plenum konnten die Freunde von zwei Studentinnen ebenfalls teilnehmen und bleiben. Einige interessierte Studentinnen, die wegen anderweitigen Terminen verhindert waren, haben schon nachgefragt, wann der Workshop wiederholt wird.

Die Themengebiete des Workshops waren Bedrohungssituationen, KO-Tropfen und Stalking. Unser Referent hat hilfreiche Hinweise gegeben, wie man derartige Situationen erkennt und möglicherweise vermeiden kann. Es wurden Verhaltensweisen aufgezeigt, wie man sich verhalten kann, sollte man in solch einer Situation hineingeraten sein.

Einige Studentinnen berichteten, bereits ähnliche Situationen erlebt zu haben. Es wurden eigene Erfahrungsberichte beigesteuert und konkrete Verhaltenstipps nachgefragt.

Nach einer Stunde wurde der theoretische Teil abgeschlossen und es folgte der praktische Teil. Das Hands-On Partner-Training fand in unserem Foyer statt. Es wurden gemeinsame Abwehrmaßnahmen geübt.

Die Stimmung unter den Studentinnen war sehr gut und es herrschte großes Interesse an den Übungen.

Initiatorin und Organisatorin des Workshops Prof. Dr. Petra Margaritoff

Eigentlich hätte der Workshop nach 90 Minuten beendet sein sollen. Durch die gute Stimmung und das große Interesse fand der Workshop erst nach zwei Stunden seinen Abschluss.

Eine abschließende Nachfrage unter den Studentinnen ergab:

  • Es ist völlig in Ordnung, wenn von vornherein der Workshop für alle Geschlechter offen ist.
  • 80-90% der Teilnehmerinnen haben Interesse an Vertiefungsangebote zu diesem Thema
  • Der Workshop hat allen gut gefallen.

Kontakt

Prof. Dr. Petra Margaritoff

HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE
WISSENSCHAFTEN HAMBURG
Fakultät LS, Dept. Medizintechnik
Ulmenliet 20 / 21033 Hamburg

petra.margaritoff (@) haw-hamburg.de

 

x