Transferkultur

Für die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) mit ihrem wissenschaftlichen und gesellschaftsbezogenen Profil ist der Transfer von Wissen und Know-how in die Praxis von zentraler Bedeutung.

Zu ihrem Selbstverständnis gehören dabei das gemeinsame Entwickeln und Verbreiten des Produkts Wissen ebenso wie das Teilen und die Kommunikation von Erfahrungen, Kontakten und Netzwerken: sei es im Rahmen von praxisbezogenen Studienarbeiten, interdisziplinären Forschungsprojekten oder transdisziplinären Großprojekten.
Prägend ist zudem das grundsätzliche Verständnis der HAW Hamburg von der Verzahnung von Lehre und Forschung, von gelebtem Transfer durch die Förderung von Austauschprozessen, die einen Wechsel von Input und Feedback aller Beteiligten ermöglichen. Der HAW Hamburg ist ein offener Zugang zur Forschungsergebnissen im Sinne der „Open Science“ ein wichtiges Anliegen.
Wenn Sie Forschungsarbeiten mit der HAW Hamburg durchführen möchten, bieten sich hierfür unterschiedliche Wege an.

  • Sie können die HAW Hamburg bei ihrer gesetzlichen Aufgabe unterstützen, wissenschaftliche Erkenntnisse für die Lösung technischer und gesellschaftlicher Herausforderungen zu gewinnen. Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten würden dabei von der Hochschule verwendet und veröffentlicht werden (Zuwendungsforschung).
  • Sie können die HAW Hamburg auch beauftragen, Forschungsarbeiten für Ihr Unternehmen oder Ihre Einrichtung durchzuführen. Die Ergebnisse dieser Forschungstätigkeiten würden Ihnen als Auftraggeber*in zur Verfügung stehen. Sinnvoll ist es hier, dass die Hochschule diese Projekte und ihre Ergebnisse auch im Rahmen ihrer Lehre einsetzen kann (Forschungsauftrag). 
  • Schließlich können Sie die HAW Hamburg auch beauftragen, Messungen, Gutachten o.ä. für Sie vorzunehmen. Hier profitieren Sie von der Infrastruktur und dem Know-how der Wissenschaftler*innen an der unserer Hochschule (Werk-/Dienstleistung).

Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit der HAW Hamburg haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit der Stabsstelle Forschung und Transfer auf. Hier erfahren Sie wie die nächsten Schritte aussehen können.

Sprechen Sie uns zum Thema Forschung gerne an:

Kontakt und Beratung