Neuigkeiten aus Fakultäten & Departments

Fakultätsübergreifende Nachrichten

ScienceScout Hamburg

Hamburg hat eine neue Wissenschaftskommunikations-Plattform. Science Scout ebnet als Wissenschaftsplattform den Zugang zur Expertise Hamburger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sie bildet Informationen und Profile von wissenschaftlich aktiven Experten*innen aus acht Hamburger Hochschulen, darunter auch die der HAW Hamburg, ab. Darstellungen von Gründungs-Ideen, Forschungsergebnissen, Erfindungen und innovativen Konzepten ergänzen die Plattform, die jetzt von Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank freigeschaltet wurde und den State-of-the Art im Wissenschaftskontext zeigt, und beständig erweitert wird. Die Expertise aus der HAW Hamburg besteht aus folgenden Akteuren:

  • Prof. Dr. Anika Sievers & Prof. Dr.-Ing. Thomas Willner
  • Prof. Dr. Jörg Andrä
  • Prof. Dr. Jens-Eric von Düsterlho
  • Prof. Dr. Tim Tiedemann
  • Prof. Dr. Joachim Westenhöfer
  • Prof. Peter Kabel
  • Saboor Jamil

Dies Academicus am 28. Oktober 2020

Die HAW Hamburg veranstaltet am 28. Oktober den unter dem Motto „Lessons learnt – Voneinander lernen“ ihren Dies Academicus. Lehrende, Studierende und das gesamte Kollegium der HAW Hamburg sind eingeladen sich am hochschulweiten Austausch zu beteiligen und die verschiedenen Aspekte der „Corona-Zeit“ zu verarbeiten und zu reflektieren.  Die Veranstaltung wird als Online-Format stattfinden. Anregungen und Vorschläge nimmt das Team hier entgegen: dies-academicus (@) haw-hamburg.de

15,4 Millionen Euro für digitale Lehre

Der Hamburger Senat hat im August 2020 Soforthilfen zur Deckung der coronabedingten Zusatzbedarfe für die digitale Hochschullehre beschlossen. Die staatlichen Hamburger Hochschulen, die medizinische Fakultät des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf (UKE) und die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg (SUB) erhalten insgesamt 15,4 Millionen Euro für den Ausbau der digitalen Lehrangebote und digitalen Infrastruktur im Kalenderjahr 2020.

 

DMI - Design, Medien und Information

"Potentials of Speculation" - Ringvorlesung am Zentrum für Designforschung

Spucke, Mycelien, Kollektive: Der Speculative Space (kurz: SpecSpace) bewegt sich zwischen physischem und virtuellem Raum. In beiden spekulieren für die nächsten drei Jahre sechs und mehr hybride Designer*innen/ Philosoph*innen/ Künstler*innen über das rhizomatische Verhältnis von Gestaltung und Forschung.

Der SpecSpace ist ein experimentelles Labor am Zentrum für Designforschung der HAW Hamburg. Das Forschungsprojekt Speculative Space am Zentrum für Designforschung fragt nach den Erkenntnispotentialen spekulativen Designs. Die Initiator*innen gehen wir davon aus, dass es nicht eine richtige Form von Wissenschaft gibt, sondern viele mögliche Formen Wissen zu schaffen. Speculative Design kommt aus einer kritischen Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Hegemonien und Zuständen und arbeitet mit fiktiven und nicht-fiktiven Narrativen daran, diese sichtbar zu machen und aufzubrechen.

Die Vorträge finden an den folgenden Terminen jeweils um 18:00 Uhr per Zoom Konferenz statt. Alle Informationen und mögliche Programmänderungen unter Specpace

  • 20.10.20 - Einführung
  • 03.11.20 - Afroflux
  • 17.11.20 - Neema Githere
  • 01.12.20 - Tabita Rezaire
  • 15.12.20 - Lina Nasr El Hag Ali
  • 05.01.21 - Catherine Feliz
  • ??.01.21 - Black Quantum Futurism (t.b.a.)
  • 02.02.21 - Intelligent Mischief

Neue Publikation "Dialog zwischen Mensch und Maschine" von Prof. Peter Kabel

In seinem kürzlich im Springer Verlag erschienenden Buch beschreibt Prof. Peter Kabel, wie sich die Interaktion zwischen Menschen und Maschinen in den nächsten Jahren verändern wird und wie Unternehmen sowie Institutionen den größtmöglichen Nutzen aus dieser Entwicklung ziehen können. Mehr Information zum Buch

Prof. Alexandra Kardinar erhält European Design Award

Gemeinsam mit ihrem Kollegen Volker Schlecht entwickelte und gestaltete Alexandra Kardinar ein Buch über das Leben des katholischen Priesters Richard Henkes, der 1945 im KZ Dachau als „Märtyrer der Nächstenliebe“ starb. Es umfasst 35 Seiten plus 5 Seiten Fußnoten. Es erhielt Bronze beim European Design Awards, der herausragende Arbeiten im Bereich Kommunikationsdesign auszeichnet.

 

LS - Life Sciences

Fakultätsleitung: Frau Dr. Helga Andree seit 1. Oktober neue Dekanin

Ab 1. Oktober wechselte das Amt des Dekans. Die Fakultät Life Sciences begrüßt Frau Dr. Helga Andree in der Funktion der Dekanin.
(mehr)

KinderUni Bergedorf startet zum 15. Mal - und dieses Jahr online

Im November findet zum 15. Mal die KinderUni Bergedorf statt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fakultät Life Sciences werden in spannenden Veranstaltungen dem neugierigen Publikum von 8- bis 12-jährigen Nachwuchsstudierenden auf schwierige Fragen einfache Antworten geben. Übrigens: Die KinderUni Bergedorf ist dieses Jahr digital (und auch kostenlos). Die Veranstaltung wird über Twitter und Youtube übertragen.

Programm:

  • 05.11.2020 | Was macht die Karotte orange? Spannende Experimente mit Farbstoffen mit Prof. Dr. Bettina Knappe
  • 12.11.2020 | Von wegen dumm - Spannendes über die Pute von der Geschichte bis zur Haltung mit Prof. Dr. Katharina Riehn
  • 19.11.2020 | Werde Gesundheitsdetektiv und löse die Rätsel von Epidemien mit Prof. Dr. Ralf Reintjes
  • 26.11.2020 | Zahlenzauber mit Skalarfeldern mit Prof. Dr. Boris Tolg

Projekt Schulverpflegung@ homeschooling mit "Antons fitte Küche"

Im Sommersemester hat das Projekt Schulverpflegung@ homeschooling "Antons fitte Küche" mit Frau Prof. Dr. Carlsohn viele Rezepten mit Einkaufszettel erarbeitet. https://antonsfittekueche.de/

Abschlussfeier Department Ökotrophologie

  • Abschlussfeier Department Ökotrophologie am Freitag den 3.11.2020. Die ausgefallene Abschlussfeier im Sommer 20 wird nachgeholt.

Abschlussfeier Department Gesundheitswissenschaften

  • Abschlussfeier Department Gesundheitswissenschaften am Freitag den 13.11.2020.

Abschlussfeier der Departments Biotechnologie, Medizintechnik, Umwelttechnik und Verfahrenstechnik

  • Die gemeinsame Abschlussfeier der Departments Biotechnologie, Medizintechnik, Umwelttechnik und Verfahrenstechnik wird auf Grund der Coronakrise  dieses Jahr nicht stattfinden können.

 

TI - Technik und Informatik

Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau : Selbstfahrendes Konzeptauto

Automatisiertes Fahren gilt als wichtige Technologie zukünftiger Mobilität. Wie der Individualverkehr von morgen aussehen kann, damit haben sich bisher über 260 Studierende des Departments Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg beschäftigt. Im Rahmen eines innovativen Forschungs- und Lehrprojektes entwickeln sie ein Konzept für den PKW der Zukunft.

Maschinenbau und Produktion: „Maritimes Netzwerk für den 3D-Druck“ gegründet

Die HAW Hamburg hat sich mit 20 Unternehmen und Hochschuleinrichtungen aus Norddeutschland im sogenannten „Maritimen Netzwerk für den 3D-Druck“ (MN3D) zusammengeschlossen. Ihr Ziel: Gefördert vom Bundeswirtschaftsministerium verbesserte, additive Fertigungsmethoden und Produkte für den maritimen Bereich zu entwickeln – zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Schifffahrt. Gemeinsam möchten die Partner ihre Erfahrungen und Fachkenntnisse bündeln, beispielsweise in Projekten im Bereich Forschung und Entwicklung. Ansprechpartner ist u.a.  Prof. Dr. Shahram Sheikhi

Informatik: ARD-Interview mit Prof. Thomas C. Schmidt zu Automobil-Software

Automobile beinhalten mit jedem neuen Modell einen größeren Softwareanteil. Das stellt die Hersteller vor neue Herausforderungen. Prof. Thomas C. Schmidt konntein einem Beitrag des ARD-Magazins "Plusminus" zur Rolle der Informatik und Softwareentwicklung in diesem Prozess Stellung nehmen (ab Minute 5:13)

Informatik - Autonome Quartiersmobilität in der Simulation

Auf der Teststrecke lernen die selbstfahrenden Vehikel mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz, sich in einer dynamischen Umgebung zurechtzufinden. Dabei geht es um die Frage, wie man die Mobilität zwischen Fußgängern, Rad-, Skateboard-Fahrern oder Kleinfahrzeugen des Lieferverkehrs konfliktfrei organisieren kann.

WS - Wirtschaft und Soziales

Absolvent*innenfeier des Departments Soziale Arbeit

Die jährlich im Juni stattfindende Ehrung der Absolventinnen und Absolventen des Departments muss erneut coronabedingt auf einen späteren Termin verschoben werden. Das Besondere an der Veranstaltung ist jedes Jahr aufs Neue, dass die ehemaligen Studierenden gemeinsam mit ihren Angehörigen und Lieben in einem festlichen Rahmen mit Musik, Festansprachen und einem Sektempfang, nebst kleinem Buffet, auf die Leistung ihres Studiums zurückblicken können. Unser anvisierter Ausweichtermin – der 15. November 2020 – ist unter den gegebenen Bedingungen leider nicht, wie zuerst erhofft, realisierbar. Sobald absehbar ist, wie und ob eine Feier der Absolvent*innen des Jahrgangs 19/20 im kommenden Jahr nachgeholt werden kann, werden wir dies zu Beginn des Jahres bekanntgeben.

Drei neue Studiengänge: Die HAW Hamburg stärkt die Akademisierung der
Gesundheitsfachberufe

Am 14. September starteten gleich drei neue Studiengänge für die Akademisierung der Gesundheitsfachberufe in Hamburg:

  • der kooperative Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft (dual),
  • der Bachelorstudiengang Pflege (dual) sowie
  • der Masterstudiengang Pflege (M.Sc.)

Die Hamburger Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank begrüßte zum Auftakt die neuen Studierenden. Die HAW Hamburg stellte ihre neuen Studiengänge im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung vor.

Prof. Dieter Röh in den Vorstand der DGSA wiedergewählt

Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft der Sozialen Arbeit und vertritt rund 900 Mitglieder. Professor Dieter Röh ist seit 2014 Vorstandsmitglied und hat sich unter anderem an der Erarbeitung eines Kerncurriculums sowie von Qualitätsstandards für das Studium der Sozialen Arbeit beteiligt. 2018 organisierte er an der HAW Hamburg die Jahrestagung der DGSA mit rund 650 Teilnehmenden. „Die Vorstandstätigkeit bereitet mir sehr viel Spaß, wir sind ein tolles Team und haben in den letzten Jahren einiges bewegt. Neben diversen Positionierungen und der Erarbeitung von Fachstandards für das Studium der Sozialen Arbeit setzen wir uns, unter anderem gegenüber der Deutschen Forschungsgemeinschaft oder den zuständigen Bundesministerien, für die Stärkung eines originären Zugangs unserer Disziplin zu Forschungsförderungsprogrammen und damit für eine Chancengleichheit ein.“

 

Forschungsbereiche der HAW Hamburg

Competence Center für
Erneuerbare Energien und EnergieEffizienz (CC4E)

CC4E - Integrierte WärmeWende Wilhelmsburg mit 1,7 Millionen Euro Förderung

Startschuss für die Integrierte WärmeWende Wilhelmsburg unter Beteiligung des CC4E der HAW Hamburg: Für den Förderaufruf „Reallabore der Energiewende“ des Bundeswirtschaftsministeriums wurden im Juli 2019 insgesamt 20 Gewinnerprojekte bekannt gegeben – eines davon ist das Hamburger Verbundprojekt IW3 – Integrierte WärmeWende Wilhelmsburg. Mitte August hat Staatssekretär Andreas Feicht den offiziellen Förderbescheid überreicht und damit den Startschuss für das Projekt gegeben. Das Team Wärme des CC4E ist mit einer Förderung von 1,7 Millionen Euro an dem Projekt beteiligt.

Competence Center Gesundheit (CCG)

CCG: Forschungskolloquium

Die Forschungskolloquien des Competence Center Gesundheit (CCG) eröffnen Ihnen wieder die Möglichkeit, an neuen Forschungsprojekten, Ergebnissen und Entwicklungstendenzen rund um das Thema Gesundheit aktiv teilzuhaben. Hierzu begrüßt das Competence Center Gesundheit jedes Semester drei renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Feld der gesundheitswissenschaftlichen Forschung.  Den Auftakt am 14.04.2021 macht Dr. Getrud Ayerle mit dem Thema „Qualitätssicherung eines RCT am Beispiel der klinischen Studie „Be-Up: Geburt aktiv“. https://www.haw-hamburg.de/ccg/veranstaltungen/ccg-forschungskolloquium/

CCG Forschungstag

Der CCG Forschungstag bietet Forschenden an der HAW Hamburg eine Plattform, um Ihre gesundheitsbezogenen Studien und Forschungsprojekte vorzustellen. Zusätzlich werden die CCG Awards verliehen, die für herausragende Bachelor- und Masterarbeiten sowie herausragende Publikationsleistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses verliehen werden. Der Forschungstag findet am 11.05.2021 statt: https://www.haw-hamburg.de/ccg/veranstaltungen/ccg-forschungstag/

CCG Ringvorlesung

In dem Wintersemester 2020/2021 findet die elfte CCG Ringvorlesung zum Thema „Aktuelle Gesundheitspolitik: Gesetze für die Praxis?“ statt. Corona macht deutlich: Unsere Welt ist von Volatilität, Unsicherheiten, Komplexität und Mehrdeutigkeiten geprägt. Was bedeutet das für unsere Gesundheitspolitik und die dazugehörige Praxis? Die CCG Ringvorlesung fragt nach und gibt einen Ausblick auf die Aufgaben, die auf die 2021 zu wählende Bundesregierung zukommen. Die Vorlesungsreihe startet als Online Seminar am 21.10.2020 um 17:00 Uhr. https://www.haw-hamburg.de/ccg/veranstaltungen/ccg-ringvorlesung/

  • 21.10.2020 - Trends in der Gesundheitspolitik – Ein Überblick mit Dr. Andreas Meusch
  • 28.10.2020 - Gesundheitsperspektiven für Hamburg mit Staatsrätin für Gesundheit Melanie Schlotzhauer
  • 04.11.2020 - Notfallversorgung: Positionen auf das Konzept des Bundesministeriums für Gesundheit; Moderation: Dr. Andreas Meusch
  • 11.11.2020 - Themenbereich: Krankenhaus - Impulsvorträge und Podiumsdiskussion; Moderation: Dr. Andreas Meusch
  • 18.11.2020 - Reformbedarf der Pflegeversicherung mit Andreas Storm Vorstandsvorsitzender) DAK-Gesundheit
  • 25.11.2020 - Zukunft der Integrierten Versorgung mit Dr. h.c. Helmut Hildebrandt; Optimedis AG
  • 02.12.2020 - Anpassung des Medizinprodukterechts an EU-Verordnungen mit Niels Petersen (Referatsleiter Medizinprodukte)
  • 09.12.2020 - Hochkostenmedikamente und Lieferengpässe mit Prof. Dr. Gerd Glaeske (Uni Bremen)
  • 16.12.2020 - Digitale Arzneimittelversorgung - Das eRezept mit Dr. Frank Verheyen
  • 13.01.2021 - Aktuelle gesetzgeberische Entwicklungen in der Gesundheitspolitik aus Patientensicht mit Dr. Jochen Sunken
  • 20.01.2021 - Aktuelle gesundheitspolitische und -rechtliche Entwicklung aus Sicht von Menschen mit Behinderungen und ihren Unterstützer*innen mit Kerrin Stumpf
  • 27.01.2021 - Innovationsförderung durch den Innovationsfonds? Mit Prof. Dr. Norbert Klusen

 

CCG Newsletter

Der CCG Newsletter bietet Ihnen die Möglichkeit, über unsere gesundheitsbezogenen Themen und Veranstaltungen informiert zu bleiben. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich gern für den CCG Newsletter an:   https://www.haw-hamburg.de/ccg/newsletter-abonnieren/