Studieren mit Beeinträchtigung oder mit psychischer Erkrankung

Beratung und Unterstützung für Studierende mit Beeinträchtigung
Das Hochschulgebäude ist für Rollstuhlfahrer durch eine Rampe erreichbar. In den beiden Gebäuden gibt es jeweils Fahrstühle, mit denen alle Etagen und Räume erreichbar sind. Für sehgeschädigte oder blinde Studierenden steht ein PC-Arbeitsplatz zur Verfügung. Das Haus verfügt in den Fahrstühlen, Treppenhäusern, Fluren und an den Räumen über Schilder mit kontrastreicher und Braille (Punkt)-Schrift. Es werden zudem tragbare Funk-Mikro-Anlagen für hörgeschädigte Studierende verliehen.


Beauftragter für Studierende mit Beeinträchtigung
Prof. Dr. Dieter Röh
Alexanderstr.1
Rm 3.29 20099 Hamburg
Tel.040-42 87 5-7113
Dieter.Roeh (@) haw-hamburg.de

Studieren mit Beeinträchtigung

Beratung und Unterstützung für Studierende mit psychischer Erkrankung
Die HAW bietet ein Angebot für Studierende mit psychischen Erkrankungen an, welches zum einen aus Beratung & Begleitung und zum anderen aus Dialogabenden besteht.
Psychologische Unterstützung

Weitere Beratungs- und Unterstützungsangebote
Überblick Beratungsangebote