Institut für computerorientierte und angewandte Mechanik und Mechatronik

Im Institut für computerorientierte und angewandte Mechanik und Mechatronik (ICAMM) sind die wissenschaftlichen Kompetenzen des Departments Maschinenbau und Produktion zu den Fachgebieten Mechanik, Mechatronik und Simulation vereint. 

Dem Institut sind aktuell 10 Professoren aus dem Bereich der Mechanik, Strömungsmechanik und Mechatronik sowie 9 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugeordnet (davon eine Drittmittelstelle). Institutsleiter ist Prof. Dr. Thomas Frischgesell.  

Einheiten des Instituts sind das Labor für Mechatronik und Robotik mit dem Zentrum für industrielle Robotik (ZIR), das Labor für Strukturmechanik sowie das Rechenzentrum Berliner Tor (RZBT). Weitere Informationen zu den Ausstattungen und Dienstleistungen der Labore finden Sie auf den zugehörigen Seiten. 

Ein besonderes Themengebiet ist die numerische Simulation, z.B. mit den Methoden der Finiten-Elemente (FEM) und der Computational-Fluid-Dynamics (CFD). Rund die Hälfte der Professoren des Instituts ist in diesem Themenfeld tätig. Auch der größte Teil des Vertiefungs-Curriculums des Masterstudiengangs „Berechnung und Simulation im Maschinenbau“ (MSc) wird durch die Professoren des Instituts abgedeckt.

Kontakt

Institut für Mechanik und Mechatronik

Berliner Tor 21
20099 Hamburg

Tel+49 40 42875 8695

Fax +49 40 42775 8799
 

Institutsleitung

Prof. Dr. Thomas Frischgesell

Berliner Tor 21, Raum 129
20099 Hamburg
Tel +49 40 42875 8600
thomas.frischgesell (@) haw-hamburg.de