Campusleben_HAW_Hamburg_32

Lehrende_HAW_Hamburg_9

Studierende_HAW_Hamburg_9

Informationen für:

Online-Services
Online-Services

HAW-Mailer - das zentrale Mailsystem der HAW Hamburg

Über diesen Login kommen Sie zum Outlook Web Access, kurz OWA, dem webbasierte HAW-Mailer.
Bitte benutzen Sie zur Anmeldung Ihren HAW Account

Wichtig: Das persönliche Initialpasswort müssen Sie vor dem ersten Login ändern!

Sie können sich im Mailer nicht einloggen, dann ist Ihr Passwort vielleicht abgelaufen. Das Passwort für den HAW Account ändern Sie über den Selfservice. Kennwörter für Funktionspostfächer ändern Sie weiterhin im OWA.

Gut zu wissen..

Beim OWA Login mit der Option "privater Zugang" gibt es einen automatischen Verbindungsabbruch nach 8 Stunden, bei der Option "öffentlichen Zugang" nach 10 Minuten.

Anti SPAM

Alle Mailbenutzer und Mailbenutzerinnen werden einmal am Tag über den Eingang von SPAM-Mails informiert. Die SPAM-Mails selber, werden in einer Quarantäne gehalten und bis zu 21 Tagen aufbewahrt. Selbstverständlich können sich die Mailbenutzer und Mailbenutzerinnen die als SPAM markierten Mails auch aus der Quarantäne zustellen lassen.

Mobile Devices (PDA, Smartphone)

Der HAW-Mailer bietet die Unterstützung für bestimmte Typen von Smartphones und PDA´s für PIM-Funktionalitäten (Personal Information Manager-Funktionen) an, d.h. Sie können mit Ihrem mobilen Endgerät z.B. Posteingänge, Kalender und Adressbuch synchronisieren. Voraussetzung dafür ist, dass Sie eine Verbindung zum HAW-Mailer mit Ihrem mobilen Endgerät via Internet hergestellt haben. Aufgrund der Vielfalt der aktuellen und sich verändernden Endgerätetypen werden nicht alle mobilen Devices unterstützt und auch künftig nicht unterstützt werden können. Der Zugrif auf die E-Mail per POP3S oder IMAPS sollte allerdings mit allen Geräten funktionieren.

Der Exchange-Mailer bietet aktuell die Unterstützung für folgende Betriebssysteme (OS) von mobilen Endgeräten (PDA´s/Smartphones) an:

i Phone
Windows Phone
Windows Mobile 5.0
Windows Mobile 6.0
Android alle Versionen
Symbian OS mit MfE

Weitere Infos und vor allem Konfigurationshinweise finden in den FAQ´s.

Fernwartung mit dem Mailteam

Für eine Fernwartung benötigen Sie den TeamViewer QuickSupport Client. Bitte nutzen Sie je nach Betriebssystem eine der folgenden Datei :Windows TeamViewerQS.exe , Mac TeamViwerQS.dmg , Linux teamviewer_qs.tar.gz . Starten Sie den TeamViewer Client. Je nach Betriebssystem können weitere Schitte zum Starten des Clients notwendig sein. Für eine Fernwartung mit dem IT-Support teilen Sie dem Support bitte die Sitzungs-ID und das dort angezeigte 4 stellige Teamviewer Kennwort mit. Die Fernwartung kann jederzeit von beiden Seiten beendet werden. Die E-Mail Adressen vom Support finden Sie unter Kontakt & Support .

Letzte Änderung: 30.08.19

An die Redaktion

Aktuell

5.8.2019 Bewerbungen mit neuem Erpressungstrojaner im Umlauf

CERT-Bund, das Notfallteam des BSI, warnt aktuell vor einer besonders perfiden Ransomware-Variante:

Das an ein vermeintliches Bewerbungsschreiben angehängte Zip-Archiv enthält mitnichten den Lebenslauf als Word-Dokument, sondern eine Windows-Link-Datei. Diese startet beim Klick die Powershell in Windows, um die eigentliche Malware von einem Server nachzuladen. Die Bewerbungsmail verwendet verschiedene Namen und Absenderdomains, sodass sich die Malware daran nicht zuverlässig erkennen lässt. Sprachlich gibt die Mail kaum Anlass zum Argwohn. Soweit nichts Neues.

Aber wer den GermanWiper getauften Trojaner arglos aktiviert, der verliert Daten dauerhaft: Statt sie aufwendig zu verschlüsseln, überschreibt die Malware Dateien mit Nullen und ändert die Dateiendung, bevor sie die Lösegeldforderung anzeigt. Der sollte man auf gar keinen Fall nachkommen. Der einzige Schlüssel zum Wiederherstellen der Daten ist das eigene Backup, nachdem man den PC gesäubert hat.

Ihr ITSC Mailteam