Campusleben_HAW_Hamburg_31

Lehrende_HAW_Hamburg_13

Studierende_HAW_Hamburg_14

Informationen für:

»HAW goes USA« - Studieren in den USA

Die USA sind ein strategischer Schwerpunkt im Rahmen der Internationalisierungsbemühungen der HAW Hamburg. Im Rahmen von ausgewählten Hochschulpartnerschaften können besonders qualifizierte HAW Studierende ein studiengebührenfreies Semester in den USA absolvieren. Zurzeit existieren Kooperationsverträge mit folgenden US Hochschulen:

PartnerhochschuleFakultäten/Departments
California State University, Long Beachalle Fakultäten*
Drexel University, Philadelphiaalle Fakultäten*
Maryland Institute College of Art (MICA)Fakultät DMI
Parsons The New School, New YorkDepartment Design
San Diego State Universityalle Fakultäten*
State University New York (SUNY)alle Fakultäten*
University of Florida (neu!)Fakultät TI
University of KentuckyDepartment Information
University of New OrleansDepartment Medientechnik
University of PittsburghFakultät TI*
University of Rhode IslandDepartment Wirtschaft (Doppelabschluss)
University of South AlabamaDepartment Flugzeugbau (Master-Thesis)
Virginia Techalle Fakultäten & HWI*
Wichita State Universityalle Fakultäten & HWI*

* welche Fakultäten werden jährlich im November im "Merkblatt USA Plätze" bekanntgegeben.

Global E3

Studierende der Ingenieurwissenschaften können auch im Rahmen unseres Hochschulnetzwerks Global E3 in den USA studieren. 37 US Hochschulen sind Mitglied. Weitere Informationen

Frequently Asked Questions

Antwort auf/zuklappen Wer kann sich bewerben? Welche Voraussetzungen muss man erfüllen?

Studierende der HAW Hamburg, die zum Zeitpunkt des Austausches mindestens im vierten Semester eines Bachelor-Studiums sind, können sich für ein Studiensemester in den USA bewerben.

Sie müssen über gute Studienleistungen verfügen:
- Notendurchschnitt mind. 2,3
- bei Ingenieuren mind. 2,7
- beim Doppelabschlussprogramm an der University of Rhode Island: mind. 2,0

Sie sollen möglichst in der Regelstudienzeit studieren. Wenn Ihnen ein oder zwei Prüfungsleistungen fehlen, ist dies nicht unbedingt ein Problem. Gehen Sie auf die Gründe in Ihrer Bewerbung ein.

Sie müssen auch über sehr gute Englischkenntnisse verfügen.

Wünschenswert ist auch ein persönliches Engagement in der Hochschule; z.B. Buddy Programm, OE Tutor, o. ä.

Ein Austausch mit dem Besuch von Vorlesungen ist für Master-Studierende zurzeit leider nicht möglich. Master-Studierende des Studiengangs Flugzeugbau können ihre Master-Thesis an der University of South Alabama absolvieren.

Antwort auf/zuklappen Wann kann man gehen und wann sich bewerben?

Ein Gaststudium in den USA findet immer im Wintersemester statt. Das Semester in den USA ist von Anfang September bis Mitte Dezember.

Der Austausch zwischen den Hochschulen erfolgt auf reziproker Basis; d.h. Studierende werden eins zu eins ausgetauscht. Anfang November wird entschieden, wie viele Plätze angeboten und welche Departments im nächsten Durchgang berücksichtigt werden. Eine Übersicht der Plätze finden Sie dann am Ende dieser Seite.

Die Ausschreibung erfolgt jedes Jahr ab November; Bewerbungsfrist ist 6. Januar. Die Auswahl findet danach Mitte/Ende Januar bzw. Anfang Februar statt.

Antwort auf/zuklappen Wie kann man sich bewerben?

Das Merkblatt zum Bewerbungsverfahren listet die Unterlagen, die Sie einreichen müssen und worauf bei der Bewerbung geachtet wird. Das Merkblatt sowie das Formblatt für das Sprachzeugnis finden Sie am Ende dieser Seite. Wir empfehlen auf jeden Fall ein Beratungsgespräch bei Ihrem Student Exchange Coordinator (SEC) in Ihrer Fakultät:

Hella Rieger (Fakultät TI)
Astrid von der Heide (Fakultät LS)
Jenny Kahler (Fakultät DMI)
Lea Andres (Fakultät W&S).

Eine Bewerbung erfolgt in der Regel papierlos über das Onlineverfahren Mobility Online. Einen Link zum Onlinesystem erhalten Sie vom SEC.

Antwort auf/zuklappen Kann man einen Doppelabschluss an einer US Partnerhochschule machen?

Studierende der Außenwirtschaft/Internationales Management können einen Doppelabschluss an der renommierten University of Rhode Island (URI) absolvieren. Sie erhalten zusätzlich zum BA "Außenwirtschaft/ Internationales Management" auch den BS (Bachelor of Science) "Global Business Management" von der URI.

Nach Abschluss der ersten vier bzw. fünf Semester in Hamburg (Notendurchschnitt von mind. 2,0) sowie des Hauptpraktikums absolvieren TeilnehmerInnen am Double Degree Programm zwei Studiensemester an der URI. Das Studium schließen sie mit den AIM Kursen des 7. Semesters sowie der Bachelor Thesis in Hamburg ab. Das Studium dauert insgesamt 8 Semester.

Merkblatt mit weiteren Informationen

Antwort auf/zuklappen Kann man als Master-Student an eine US Partnerhochschule gehen?

Nein. Zurzeit ist es leider nicht möglich, als Master-Student an eine US Partnerhochschule zu gehen.

Antwort auf/zuklappen Kann man sich für mehr als eine Hochschule bewerben?

Die Nachfrage ist groß und Sie müssen sich für eine US Hochschule entscheiden und Ihre Bewerbung auf diese Hochschule ausrichten. Sie können aber gern eine 2. Wahl angeben, damit wir wissen, ob eine andere Hochschule in Frage kommen würde, falls Sie Ihre erste Wahl nicht bekommen können.

Antwort auf/zuklappen Kann ich mich nur bewerben, wenn mein Department gelistet ist?

Ja, Sie können sich nur für die US Hochschulen bewerben, wo Ihr Department, Fakultät oder Studiengang aufgeführt ist.

Antwort auf/zuklappen Wie gut müssen meine Sprachkenntnisse sein? Muss ich einen TOEFL Test machen?

BewerberInnen für die USA müssen über gute bis sehr gute Englischkenntnisse verfügen. Bei der Bewerbung müssen Sie einen Sprachnachweis einreichen. Als Sprachnachweis für die interne Bewerbung verwenden Sie bitte das DAAD Sprachzertifikat, das Sie unten auf dieser Seite als pdf herunterladen können.

Wer kann das DAAD Sprachzertifikat ausfüllen:

Sie können einen kleinen Sprachtest an der Hamburg School of English in Eppendorf ablegen. Der Test kostet ca. 40 Euro und kann kurzfristig abgelegt werden. Tel.: 040 480 2116. Die Sprachschule füllt dann das DAAD-Sprachzeugnis aus.

Bei einer erfolgerichen internen Bewerbung wird das DAAD Sprachzertifikat von einigen Partnern als Sprachnachweis akzeptiert. Folgende US Partnerhochschulen verlangen anstelle des DAAD Zertifikats einen TOEFL Test. Sie müssen den TOEFL Test aber erst ablegen, wenn Sie ausgewählt werden:

  • Drexel University (79 Punkte)
  • Parsons The New School (92 Punkte)
  • University of Pittsburgh (80 Punkte)
  • SUNY - State University of New York (79 Punkte)
Antwort auf/zuklappen Wie sind meine Chancen, einen Studienplatz zu bekommen?

Bei den meisten US Partnerhochschulen gibt es pro Jahr ein oder zwei Plätze für deutsche Studierende. Bei ein paar Hochschulen gibt es mehr Plätze. Die Zahl der Plätze und die Zuordnung nach Departments steht immer im November für das darauffolgende Jahr fest.

Die Gründe hierfür sind folgende:

Der Austausch zwischen den Hochschulen erfolgt auf reziproker Basis; d.h. Studierende werden eins zu eins ausgetauscht. Der Grund hierfür ist, dass die amerikanischen Studiengebühren abgedeckt werden müssen. Damit ein deutscher Student keine Studiengebühren in den USA bezahlen muss, muss ein amerikanischer Student das tun. D.h. ein amerikanischer Student muss in Hamburg studieren und seinen Platz in den USA für ein Semester freimachen, den Platz aber trotzdem bezahlen, damit die in Hamburg erworbenen credits angerechnet werden können.

Da viele Partnerschaften relativ neu sind und amerikanische Studierende wegen der hohen Studienkosten leider nicht so mobil sind wie europäische Studierende, sind die Plätze (noch) begrenzt.

Aber bei einer späteren Jobbewerbung gibt es auch nur einen Job, dafür aber deutlich mehr Bewerber - also gilt: Eine sehr gute Bewerbung schreiben und versuchen Sie Ihr Glück. :-)

Antwort auf/zuklappen Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Auch wenn der Hauptkostenpunkt - die US Studiengebühren - wegfällt, ist ein Aufenthalt in den USA keine günstige Angelegenheit. Miete und Lebenshaltungskosten sind oft (viel) teuerer als in Hamburg und manchmal müssen Sie auch ein Auto einplanen. Lesen Sie bitte die Berichte der Studierenden, die bereits vor Ort waren. Hier finden Sie eine Übersicht der zu erwartenden Kosten.

Für das Visum müssen Sie nachweisen, dass Sie über mindestens 7.500 USD verfügen. Dieser Nachweis von Ihrer Bank (oder der Bank Ihres Sponsoren) ist Teil der Bewerbungsunterlagen für die Hochschule und muss bereits Ende Februar vorliegen. Bitte planen Sie Ihre Finanzen entsprechend.

 

Antwort auf/zuklappen Gibt es Stipendien? Gibt es Förderung?

PROMOS: HAW Hamburg Studierende haben die Möglichkeit ein PROMOS Teilstipendium (Stand Nov. 2017: 1.200 Euro für ein Semester) vom International Office der HAW Hamburg zu erhalten. Studierende, die einen Studienplatz in den USA bekommen, werden automatisch für ein PROMOS Stipendium vorgeschlagen und müssen keine gesonderten Unterlagen einreichen. Wegen der begrenzten Mittel können wir ein PROMOS Stipendium jedoch leider nicht garantieren. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission des International Office. Koordinatorin: Sabrina Schöne

AuslandsBAföG: Studierende können - zusätzlich zu PROMOS oder zum Fulbright-Reisestipendium - einen Antrag auf AuslandsBAföG beim Studierendenwerk Hamburg, Nagelsweg 39, 20097 Hamburg stellen.

DAAD Jahresstipendium: URI Doppelabschluss-Studierende können sich im Juli (14 Monate vor US Aufenthalt) beim DAAD für ein Jahresstipendium bewerben. Die Bewerbung erfolgt direkt online beim DAAD. www.daad.de Sie können sich im International Office beraten lassen. Ansprechpartnerin: Lisa Schwabe

DAAD Studien- und Praxisjahr: Wer nach dem Studiensemester auch ein Praxissemester in den USA absolvieren möchte, kann sich für dieses Jahresprogramm des DAAD bewerben. Bewerbungsfrist: Juli (14 Monate vo US Aufenthalt). Die Bewerbung erfolgt direkt online beim DAAD. www.daad.de

Fulbright Reisestipendium: Deutsche Studierende können sich bis ca. Mitte Januar für ein Reisestipendium von Fulbright bewerben (nicht für Doppelabschluss-Programme). Die Bewerbungen werden im International Office der HAW Hamburg eingereicht, wo eine Vorauswahl stattfindet. Weitere Informationen unter: www.fulbright.de Sie können sich im International Office beraten lassen - Ansprechpartnerin: Lisa Schwabe

Beratung:

Beratung zu diesen Programmen bekommen Sie im International Office der HAW Hamburg, Studierendenzentrum, Stiftstr. 69 (Eingang Berliner Tor), 1. Stock (Sprechzeiten: Mo/Di. 11-13 Uhr; Do. 14-17 Uhr)

Antwort auf/zuklappen Wie kann ich mich informieren und vorbereiten?

Unter den Links in der Tabelle oben kommen Sie zu kurzen Informationsseiten der US Partnerhochschulen mit Links zu den Kursen, die sie anbieten sowie einer Weiterleitung zu ihren Websites. Hier finden Sie auch Berichte von Studierenden, die ein Auslandssemester an der US Partnerhochschule absolviert haben. Sie beinhalten viele interessante Hinweise. Sie können sich auch mit den Studierenden in Verbindung setzen, um weitere Informationen zu bekommen.

Antwort auf/zuklappen Kann ich mehr als ein Semester in den USA studieren?

Leider nein. Die Plätze sind sehr begehrt, und wir möchten, dass möglichst viele Studierende die Chance haben, an diesem Programm teilnehmen zu können. 

Die einzige Möglichkeit, zwei Semester zu studieren, ist das Doppelabschlussprogramm mit der University of Rhode Island (International Business). 

Letzte Änderung: 13.06.18

An die Redaktion

Beratung & Bewerbung:

Fakultät TI
Maike Lempka

Fakultät LS
Astrid von der Heide

Fakultät DMI
Jenny Kahler

Fakultät W&S
Lea Andres


Austausch in den USA ist auch über Global E3 möglich.